[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 1

Displaying record 50 of 444.

Kg. Ludwig gewährt den Bürgern zu (Mark)Gröningen das Recht, daß niemand sie vor sein Gericht oder ein anderes weltliches Gericht außerhalb ihrer Stadt laden darf, ausgenommen in dem Fall, daß man den Klägern das Recht in der Stadt verweigert.

Originaldatierung:
zve Nuremberg, an dem suentag nach Aller heiligen tag 1323 r.a. 9.

Archival History/Literature

Orig. Perg. dt. im HStA Stuttgart, H 51 Urk. 291; Königssiegel (Posse 1, Tf. 50,5) an Pressel.

Böhmer S. 38 Nr. 656. — Württemberg. Reg. S. 27 Nr. 621. — Erben, Berthold von Tuttlingen S. 132 Nr. 418. — Battenberg, Gerichtsstandsprivilegien S. 212 Nr. 336.

Nachträge

Submit an addendum
Submit
Cite as:

[RI VII] H. 1 n. 50, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1323-11-06_1_0_7_1_0_50_50
(Accessed on 28.11.2021).