RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Displaying record 24 of 813.

Das plündernde fränkische Heer wird Zeuge, wie einige Vertraute des (Erzbischofs) Drogo (von Metz) bei einem plötzlichen Unwetter vom Blitz getroffen zu Tode kommen (fulminis ictu percussi ac interempti sunt) und zieht daraufhin schnell nach Rom weiter.

Archival History/Literature

Vita Sergii II., ed. Duchesne II, S. 87f. (VIII). - Vgl. M2 1115a.

Commentary

Die Identifizierung des Ortes, der wegen des Zusammenhangs der Erzählung im Bolognesischen zu suchen sein wird, ist bislang nicht gelungen; vgl. Mann II, S. 239f.

Nachträge

Submit an addendum
Submit
Cite as:

RI I,3,1 n. 23, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0844-05-00_3_0_1_3_1_4233_23
(Accessed on 02.12.2021).