Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

Sie sehen die Regesten 201 bis 250 von insgesamt 184913

Anzeigeoptionen

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 112]

c. 732 bis 755

empfiehlt dem Priester Denehard den sclaven Athalhere zur leistung von beistand wie einem freien manne; auch er halte es für gut, dass er eine frau nehme, damit er sich nicht zu fürchten brauche, weil er ein sclave sei.

Details

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 132]

c. 732 bis 742

Denehart, Lullus und Burchard, welche die regel des von dem Erzbischof Bonifatius gestifteten klosters angenommen und ihn bei seinem werk unterstützten, bitten die äbtissin Cuneburga, sie doch in ihre bruderschaft aufzunehmen und ihnen zwei freigelassene aus dem hause Lull's zu senden. Sie...

Details

Lullus (754-786) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 141]

c. 732 bis 755?

sendet der schwester Leobgytha seinen gruss und giebt ihr die versicherung, dass er in ihren angelegenheiten zu arbeiten nicht ermüde; er sei nur durch die list des teufels und seiner diener so sehr geplagt. Wenn sie aber irgendwie seiner bedürfe, so möge sie es ihn durch den diacon Gundwinus,...

Details

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 23]

c. 732, Fritzlar

weiht die kirche daselbst und prophezeit, dass dieselbe niemals durch feuer zerstört werden würde. Z. j. 774. Dum igitur ipsa Saxonorum gens coepisset saeviens domos forinsecus incendio cremare, venerunt ad quandam basilicam in loco qui dicitur Fricdislar, quam sanctae memoriae Bonefacius...

Details

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 65]

c. 732 bis 746

Bischof Daniel von Winchester ermahnt ihn in einem briefe, (Domino reverentissimo et merito ab omnibus orthodoxis amplectando, multiplici scientia variarumque virtutum gratia insigniter decorato, Bonifatio archiepiscopo etc), sein glorreiches unternehmen trotz der kämpfe und schwierigkeiten...

Details

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 86]

c. 732 bis 751

Der Priester Ingalice beantwortet ein schreiben des Lullus, in welchem dieser von den mühsalen berichtet hatte, die sie [er und seine genossen] ertragen müssten. Zugleich versichert er ihn, dass er und seine ganze genossenschaft eifrig für ihn bete und schickt ihm vier nach ihrer art gemachte...

Details

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 113]

c. 732 bis 755

Der Priester Wichtberht theilt den mönchen des klosters Glestingaburg mit, dass ihnen bei ihrer ankunft an den grenzen Hessens und Sachsens der Erzbischof Bonifatius sehr freundlich entgegenkommen sei. Er berichtet von dem guten fortgang ihrer arbeit, obgleich dieselbe sehr mühsam und...

Details

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 133]

c. 732 bis 751

Der diacon Lullus bittet die äbtissin Eadburga des klosters Tenet um ihre fürbitte und übersendet derselben als gegengeschenk für ihren gruss einen silbernen griffel, etwas storax und zimmt. Etwaige befehle durch Ceola, den überbringer dieses briefes, oder durch einen anderen verspricht er aus...

Details

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 66]

c. 732 bis 746

Sigebaldus (wahrscheinlich Abt des klosters Chertsey) bittet ihn, er möge dem wunsche, den er durch einen Priester namens Eobo ausgesprochen, willfahren und nebst dem Bischof Daniel sein Bischof werden. Er habe desshalb schon seinen [des Bonifatius] namen auf das verzeichniss der namen ihrer...

Details

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 87]

c. 732 bis 751

Der römische archidiacon Theophylacias rühmt in einem schreiben an Bonifatius dessen apostolische thätigkeit und versichert ihn, dass sie um ferneres gedeihen derselben den Herrn bitten. Dann empfiehlt er ihm sehr angelegentlich den Lullus und schickt ihm zum geschenk kostwurzel, zimmt und...

Details

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 114]

c. 732 bis 755

Ein schüler des Bonifatius bittet denselben, er möge ihn, da er durch körperliche leiden nicht fleissig genug habe arbeiten können, noch eine zeit lang seine studien in Thüringen fortsetzen lassen, bevor er ihn in seinen dienst nehme. Er schickt ihm einige verse zur verbesserung zu.

Details

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 134]

c. 732 bis 751

ersucht seinen ehemaligen lehrer Dealwin um sein gebet, sendet ihm einige kleine geschenke und bittet um einige werkchen des Bischofs Aldhelm in prosa oder in versen.

Details

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 135]

c. 732 bis 751

Der Priester Ingalice sendet in einem schreiben an Lullus (s. oben nr. 85 bei Bonifatius) und die ganze schaar der brüder einen gruss.

Details

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 136]

c. 732 bis 751

Der römische archidiacon Theophilacias empfiehlt in einem briefe an Bonifatius demselben den Lullus aufs dringendste. (Itaque, domine ac sanctissime pater, quesumus vestram a Deo santiatam ambrosiam bonitatem: ut sanctissimum nimisque nobis dilectum Lullum, benedictum archidiaconum vestrum,...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 39a

732 okt. 00, ad Pictavis civ.

Sieg über die Sarazenen, welche unter dem statthalter Abderaman, nachdem sie Bordeaux erobert und Eudos heer ienseits der Garonne vernichtet hatten, bis Poitiers vorgedrungen und eben im begriffe waren nach Tours vorzurücken; Eudo hatte sich zu Karl geflüchtet und um hilfe gebeten; vor der...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 39b

733, Burgundia

Ordnung der verhältnisse. Regionem Burgundiae sagaciter penetravit, fines regni illius leudibus suis probatissimis viris industriis ad resistendas gentes rebelles et infideles statuit, pace patrata Lugduno Gallia suis fidelibus tradidit. Fredegarii cont c. 14 (109).

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 39c

733, in Wistragou

Cum exercitu. Ann. s. Amandi, Petav. Prum. 731. Der Westergau (Westrachia) Friesland n. Zuidersee.

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 39d

734, in Wistragou

Iterum cum exercitu. Ann. s. Amandi. Perrexit in Frisiam et eam vastavit usque ad internecionem. Ann. Lauresh., Chr. univ. (Ann. Maxim.), verderbt Mosell. vgl. Petav. Nach dem ausführlicheren bericht im nachtrag zu Fredegarii cont. c. 17 M. G. SS. Merov. 2,176 dringt Karl mit einer flotte nach...

Details

Pippin der Iüngere, sohn Karl Martells, als hausmaier - RI I n. 53h

c. 735, ....

Von seinem vater zum Langobardenkönig Liutprand gesandt, ut eius iuxta morem capillum susciperet, qui eius caesariem incidens ac pater effectus est multisque eum ditatum regiis muneribus genitori remisit Pauli diac. H. Lang. VI, 53 vgl. no 41b; über das abschneiden des haupthaares als symbol...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 39e

735, in Wasconia

Cum exercitu. Ann. s. Amandi, Mosell. Lauresh. Prum. 732. Auf die nachricht vom tod Eudos dringt Karl nach beratung mit den grossen über die Loire bis zur Garonne vor, besetzt Bordeaux und die veste Blaye und unterwirft ienen landstrich mit den städten und vesten. Fredegarii c. 15 (109).

Details

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 24]

735

bittet den Bischof Pehthelm von Whithorn um sein gebet und sendet ihm einige geschenke. Dann wünscht er aufschluss darüber, ob ein mann eine wittwe heirathen dürfe, bei deren sohn er früher taufpathe gewesen sei.

Details

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 115]

735-755

dankt dem Bischof Ecbercht von York für die übersandten geschenke und bücher und bittet ihn um sein gebet, weil ihnen schwere noth bevorstehe. (Enarrare autem omnia mala, quae nos extrinsecus et intrinsecus patimur, epistolaris brevitas prohibet.) Ausserdem wünscht er einen theil der commentare...

Details

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 25]

735

bittet den Erzbischof Nothelm von Canterbury, dass er ihn und seine gefährten mit dem band der katholischen glaubenseinheit und der geistlichen liebe umschlingen möge. Ferner bittet er um ein exemplar jenes buches, in welchem die fragen des hl. Augustinus und die antworten des Papstes Gregorius...

Details

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 26]

735

erinnert seinen schüler Duddo daran, dass er ihm die frühere freundschaft bewahren möge und bittet um einen theil der abhandlung über den apostel Paulus, den er nicht besitze. Ferner wünscht er mittheilungen über seine forschungen in der hl. schrift und namentlich solle er ihm durch den...

Details

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 27]

735

bittet Eadburga, die äbtissin von Tenet, welche ihm durch übersendung von büchern und gewändern schon oft seine traurigkeit gemildert habe, dass sie ihm die briefe des hl. apostels Petrus zum gebrauche bei der predigt mit goldenen buchstaben schreiben möge und damit er die worte dessen, der ihn...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 39f

736, ....

Kämpfe gegen Eudos söhne. Ann. s. Amandi, Prum. 734; der eine, Hatto, wird gefangen, Ann. Mosell. Lauresh., der andre, Hunold, bleibt im besitz Aquitaniens vgl. die wol glaubwürdige stelle der Ann. Mett 735, 742: ducatum Hunaldo, filio Eudonis, dedit, qui sibi et filiis suis Pippino et...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 39g

736, ad partes Burgundiae

Heerfahrt. Lugdunum Galliae urbem, maiores natu atque praefectus eiusdem provinciae sua dicione reipublice subiugavit usque Marsiliensem urbem vel Arlatum suis iudicibus constituit. Fredegarii cont. c. 18 (109). Einreihung zu 736 nicht über zweifel erhaben, da gerade der beginn der dritten...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 39h

737, ....

Tod könig Theoderichs IV. Tract. de computo Bouquet 3,367 n. d, 702. Weissenburger urkunden rechnen noch märz 27, aber nicht mehr iuni 19 nach dessen iahren, Zeuss Trad. Wizenburg. 239,49 = Pardessus 2,459. Keine quelle erwähnt den könig während seiner ganzen regierungszeit, die nur noch in den...

Details

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 29]

c. 737 bis 738

berichtet an Geppan und Eoban, an Tatwin und Wyigbert und alle brüder und schwestern über die günstige aufnahme bei Papst Gregor III. der ihm befehl ertheilt habe, sein werk fortzusetzen. (... gratanter nos cum gaudio apostolicus pontifex suscepit; et de relegatione nostra laeta responsa...

Details

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 116]

737-755

Torhthelmus, Bischof von Leicester, beantwortet einen brief des Bonifatius und spricht seine freude darüber aus, dass er die heidnischen Sachsen zum apostolischen und katholischen glauben zu bekehren sich so ausserordentlich angelegen sein lasse. Er schickt ihm ein kleines geschenk und theilt...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 39i

737, in Gutia

Contra Saracenos. Ann. Mosell. Lauresh., Chr. univ. (Ann. Maxim.), Ann. Petav. s. Amandi, Prum. 726. Die Sarazenen (Ismahelitae, quos modo Sarracenos corrupto vocabulo nuncupant) waren über die Rhone vorgedrungen, hatten Avignon durch verrat (per fraudem quorumdam provincialium comitum, G. abb....

Details

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 30]

c. 737 bis 739

Papst Gregor III. empfiehlt denselben bei seiner rückkehr aus Rom allen Bischöfen, Priestern und Äbten und ermahnt diese, förderlich zu sein, wenn sich einer von ihren dienern dem heiligen manne im dienste des katholischen glaubens anschliessen wolle. Und sie möchten ihm helfer schicken, welche...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 39k

737, Narbona

Belagerung der stadt, errichtung von befestigungen am fluss Aude. Fredegarii cont. c. 20 (109).

Details

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 31]

c. 737 bis 739

Papst Gregor III. ermahnt alle vornehmen und das volk der gauen Deutschlands, die Thüringer und Hessen, Borthareer und Nistresen, Wedrever, Lognaer, Sudvoden und Grabfelder und alle im östlichen landstrich wohnenden, den worten des Bischofs Bonifatius zu folgen und die Bischöfe und Priester,...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 39l

737, super fluvium Birra

(valle Corbaria palatio) Sieg über das sarazenische entsatzheer, dem Karl entgegen gezogen war, während er einen teil des heeres vor Narbonne zurückgelassen. Fredegarii cont. c. 20 (109), Chr. Moiss., Pauli diac. H. Langob. VI, 54, Ann. Bawar. br. M. G. SS. 20,8, Einharti V. Karoli c. 2, Chr....

Details

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 32]

c. 737 bis 739

Papst Gregor III. ermahnt die Bischöfe in Baiern und Alemannien, Wiggo, Liudo, Rydoltus und Adda ihres berufes würdig zu wandeln. Insbesondere wünscht er, dass sie den Bischof Bonifatius, der seine stelle vertritt (nostram agentem vicem), mit der gebührenden ehre aufnehmen, die falschen...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 39m

737, in Franciam

Rückkehr; vor Narbonne bleibt eine heeresabteilung zur einschliessung zurück (G. abb. Fontan. c. 10, Ann. Mett.), auf dem rückweg werden die städte Nîmes - hier wurde auch das römische amphitheater (arena civitatis) verbrannt - Agde, Béziers, Maguelonne zerstört, die vesten gebrochen....

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 41a

738, in Saxonia

Heerfahrt; Rheinübergang an der einmündung der Lippe, verwüstung des landes gentemque illam sevissimam ex parte tributarios esse praecepit atque quam plures hospitibus (obsides) ab eis accepit. Fredegarii cont. c. 19 (109), iahresangabe Ann. Mosell. Lauresh. Petav. vgl. ep. Bonifatii 45 M. G....

Details

Wikterp vor 772 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 2

[ca. 738], [Rom]

Papst Gregor [III.] schreibt an die in Baiern und Alamannien eingesetzten Bischöfe Uiggo [von Augsburg?], Liudo [von Speyer oder Salzburg], Rydoltus [von Freising?], Phyphylus [von Passau] und Adda [von Straßburg?], sie möchten zweimal jährlich zu Synoden zusammenkommen und würdig ihres...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 41b

739, in Provincia

Heerfahrt; Karl eilt dem heer, das unter führung seines bruders (Childebrand) bis Avignon vorgerückt war, nach und unterwirft nach der flucht des dux Maurontus das ganze land bis zur meeresküste; cuncta sibimet adquisita regna victor regressus est nullo contra eum rebellante. Fredegarii cont....

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 41c

739, villa Vermbria.

(super Isra fluvio) Beginnt nach der rückkehr zu kränkeln. Fredegarii cont. c. 21 (109). Verberie an der Oise arr. Senlis.

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 41d

739, ....

Gesandtschaft des papstes Gregor III (quod antea nullis auditis aut visis temporibus fuit) mit der bitte um hilfe gegen k. Liutprand, der vor Rom gerückt war, als ihm die auslieferung des rebellischen herzogs Trasimund von Spoleto verweigert wurde; die gesandten (nach der V. Gregorii der...

Details

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 33]

739 Oct. 29

Papst Gregor III. richtet an ihn ein schreiben mit dem ausdruck der freude darüber, dass er mit gottes hilfe an hunderttausend seelen in den schoos der kirche geführt habe. Dann lobt er ihn, dass er Baiern in vier sprengel getheilt und jedem einen Bischof gegeben habe, indem er zu dem von dem...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 41e

740, ....

Sine hoste fuit hic annus. Ann. Petav. vgl. Mosell. Nazar.

Details

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 34]

740

Auf seinen rath wird das Kloster Benedictbeuren gegründet und er weiht dasselbe auch zu ehren der hl. Dreifaltigkeit und der jungfrau Maria ein. Anno incarnationis Domini 740 ex consilio sancti Bonifacii Mogontiacensis archiepiscopi istud Burense monasterium constructum est sub regula sancti...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 42

740, ....

eximirt den bischof Pirminius und dessen mönche, welche mit seiner erlaubnis wohnsitze und klöster in den Vogesen gegründet, von der gewalt der bischöfe, stellt sie unter seine und der könige immunität und verleiht freie abtwahl. Undatirt, inserirt in der durch das Hornbacher ch. (A)...

Details

Wikterp vor 772 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 3

[740] Oktober 22, [Benediktbeuern]

In Anwesenheit des Bischofs Wikterp von Augsburg (Augustanae civitatis episcopus) und zahlreicher Geistlicher und Laien der Umgebung soll Bonifatius die Kirche des von Lantfrid gestifteten Klosters Benediktbeuern geweiht haben.

Details

Pippin der Iüngere, sohn Karl Martells, als hausmaier - RI I n. 53ha

741, ....

Empfängt bei der reichstheilung Burgund, Neuster und Provence no 42a. (n. 42a)

Details

Karlmann, sohn Karl Martells - RI I n. 43c

741, ....

Empfängt bei der reichsteilung Auster, Schwaben und Thüringen no 42a. Karolus obiit, Karlomannus et Pippinus regnare coeperunt. Ann. Bar. br., Stabul. (M. G. SS. 20, 8; 15, 13) u. a.

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 42a

741, ....

Reichsteilung consilio obtimatum suorum expetito; primogenito suo Carlomanno Auster, Suavia, quae nunc Alamannia dicetur, atque Toringia sublimavit, alterius vero secundo filio iuniore Pippino Burgundiam, Neuster et Provintiam praemisit. Fredegarii cont. c. 22 (110) vgl. G. abb. Fontan. c. 12,...

Details