Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

Sie sehen die Regesten 101 bis 150 von insgesamt 184913

Anzeigeoptionen

Pippin der Mittlere, sohn des Ansegisel und der tochter Pippins des Älteren - RI I n. 19a

709, in Suavis

Heerfahrt gegen herzog Wilari von Alamannien. Ann. s. Amandi, Petav., s. Columbae Senon., s. Max Trev., L. hist. Franc. c. 49 vgl. Stälin Wirtemb. Gesch. 1, 179.

Details

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 28]

709-738

Daniel, Bischof zu Winchester, schreibt an den Abt Forthere, dass er Merwalh, obgleich er nach der für die weihe ordnungsmässigen zeit gekommen sei, doch zum diacon geweiht habe.

Details

Pippin der Mittlere, sohn des Ansegisel und der tochter Pippins des Älteren - RI I n. 19b

710, in Suavis

Zweite heerfahrt gegen Wilari. Ann. s. Amandi, Petav.; nur eine heerfahrt zu 710 erwähnt in Ann. Lauresh. Mosell., Alam. Nazar. Aug. und Chr. univ. M. G. SS. 13, 17, zu 708 Ann. s. Dion. ib. 719: während in diesen quellen iede nachricht über den erfolg fehlt, wissen die Ann. Mett. 709, 710 von...

Details

Grimoald der Iüngere, sohn Pippins und Plectruds - RI I n. 30g

710 dez. 13, Mamaccas

Im gericht k. Childeberts werden mit zustimmung Grimoalds, maiorem domus nostri et comis de pago Parisiaco, die von dessen beamten beanspruchten marktzölle dem kloster St. Denis zugesprochen. Pardessus 2,285; M. G. DD. Merov. 68 vgl. die urk. Pippins 753 iuli 8, Karlmanns 769 ian., Karls des...

Details

Grimoald der Iüngere, sohn Pippins und Plectruds - RI I n. 30h

710 dez. 14, Mamaccas

Entscheidung zu gunsten des klosters St. Denis auf grund einer von Grimoald ausgestellten gerichtsurkunde (deperd.) gegen dessen beamte. Pardessus 2,286; M. G. DD. Merov. 69 vgl. Brunner Gerichtszeugniss in Festgaben für Heffter 163.

Details

Pippin der Mittlere, sohn des Ansegisel und der tochter Pippins des Älteren - RI I n. 19c

711 apr. 14, ....

Tod k. Childebert III. Ann. Petav. Lauresh. Mosell. s. Columbae Senon. s. Max. Trev., L. hist. Franc. c. 50, tagesdatum Chr. s. Medardi Bouquet 3, 367 vgl. 697; nachfolger dessen sohn Dagobert III.

 

Verbesserungen und Zusätze:

Childebert III starb nach Levison im N. Arch. 27, 365 spätestens...

Details

Hugo, sohn Drogos - RI I n. 26

713 iuni 21, ....

schenkt adhuc laicus dem abt Benignus von St. Wandrille die von seinen eltern ererbte villa Virtlaicum im gau Talou. Reg. mit erweiterter datirung (ursprunglich nur a. III Dagoberti r.) in G. abb. Fontan. c. 8. D'Achery Spicil. 2. ed. 2,271 = Bouquet 2,660; *M. G. SS. 2,280, schulausg. 27...

Details

Pippin der Iüngere, sohn Karl Martells, als hausmaier - RI I n. 53g

714, ....

Geburt; nach Ann. Lauriss. min., Fuld. 768 M. G. SS. 1, 117, 348 und Necrol. Prum. M. G. SS. 13,219 stirbt Pippin 768 im alter von 54 iahren (irrig 53 Chr. Vedast. ib. 703). Getauft von Willibrord, Alcuini V. Willibr. c. 23 Jaffé Bibl. 6,56 (daraus auch V. Chrodegangi c. 6, V. metr. M. G....

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 30l

714, ....

Habens Pippinus princeps filium ex alia uxore nomine Carlo, virum elegantem, egregium atque utilem. L. hist. Franc. c. 49. Pippinus aliam duxit uxorem nobilem et elegantem nomine Chalpaida, ex qua genuit filium vocavitque nomen eius lingue proprietate Carlo. Fredegarii cont. c. 6 (103) vgl....

Details

Pippin der Mittlere, sohn des Ansegisel und der tochter Pippins des Älteren - RI I n. 21

714, ....

schenkt zum grabe des h. Trudo (St. Trond), das er besucht, seinen besitz in den villen Okinsala und Ham. Reg. in V. s. Trudonis auct. Donato (s. VIII) Mabillon Acta 2, 1035 = Bouquet 3, 636. Auf eine urk. weist die formel quidquid habere visus est und der titel P. maiordomus filius Ansigisi...

Details

Pippin der Mittlere, sohn des Ansegisel und der tochter Pippins des Älteren - RI I n. 21a

714, Jobii villa

(super Mosam fl.) Krank. Fredegarii cont. c. 7 (104), L. hist. Franc. c. 50; die Ann. Mett. 714 lassen Pippin sich nochmal erholen, um die ermordung seines sohnes Grimoald zu rächen. - Jupille bei Lüttich.

Details

Grimoald der Iüngere, sohn Pippins und Plectruds - RI I n. 30i

714 märz 2, ....

Genannt in der urkunde seines vaters für Süsteren no 20.

Details

Pippin der Mittlere, sohn des Ansegisel und der tochter Pippins des Älteren - RI I n. 20

714 märz 2, Bogoloso villa

übergibt mit seiner gemahlin Blittrud, Huogoberts tochter, dem bischof Willibrord das klösterlein Süsteren im Maasgau am flüsschen Süster mit dem durch Blittrud von Alberich und Haderich käuflich erworbenen und neu aufgebauten wohngebäude zur versammlung eines klösterlichen vereins, gewährt den...

Details

Grimoald der Iüngere, sohn Pippins und Plectruds - RI I n. 30k

714 apr. 00, Leodico

(in basilica s. Landeberti mart.) Ermordet durch den heiden (Friesen) Rantgarius, als er zum besuch seines kranken vaters gekommen. Eratque ipse pius, modestus, mansuetus et iustus, L. hist. Franc. c. 50, Fredegarii cont. c. 7 (104). Depositio Grimoaldo in mense aprili, Ann. s. Amandi vgl. Ann....

Details

Pippin der Mittlere, sohn des Ansegisel und der tochter Pippins des Älteren - RI I n. 21b

714 dec. 16, ....

Todestag. Ohne tagesangabe Ann. Mosell. Lauresh. Maxim. s. Columbae Sen. Stabul. Lindisfarn. (713 M. G. SS. 19, 505) vgl. Fredegarii cont. c. 8 (104), L. hist. Franc. c. 51, mit angabe des monats Ann. s. Amandi, Petav.; das datum XVII kal. ian. in Ann. Mett. scheint glaubwürdig; nach der H....

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 30m

715, ....

Nach Pippins tod führt dessen gemahlin Plectrud das regiment. Plectrudis cum nepotibus suis vel rege cuncta gubernabat sub discreto regimine. L. hist. Franc. c. 51 vgl. Fredegarii cont. c. 8 (104). Dagegen erheben sich die Franken (Neustrier), siegen im wald Cotia (forêt de Cuise sö. Compiegne)...

Details

Arnulf sohn Drogos - RI I n. 24

715/716, castro Bedense

schenkt dem kloster Echternach am fluss Sauer unter bischof Willibrord sein erbgut in der villa Bollendorf. Anno et tempore quo supra (I Chilperici r.). Lib. aur. Eptern. (A). Martene Coll. 1,21 = Loons Holland. Hist. 1,303 n. 1 = Hontheim 1,110 = Brequigny Dipl. 413 = Pardessus 2,310 = Migne...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 30n

715, ....

Karl von Plectrud in haft gehalten entkommt. L. hist. Franc. c. 51, Fredegarii cont. c. 8 (105); die angabe des Chr. Epternac. M. G. SS. 23, 59, Karl sei in Achen vier monate gefangen gehalten worden, ganz unverbürgt.

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 30o

715, ....

Tod k. Dagoberts III; die Neustrier erheben den kleriker Daniel, einen bruder Childerichs II, unter den namen Chilperich (II) auf den tron. L. hist. Franc. c. 52 vgl. Fredegarii cont. c. 9 (106). Beide quellen wie der Catal. r. Franc. M. G. SS. 2, 308 geben Dagobert 5 regierungsiahre, also...

Details

Godefred, sohn Drogos - RI I n. 30b

715 iuni 25, Mettis

Genannt in der urk. Hugos no 27; wahrscheinlich noch minderiährig, da er die urk. nicht unterzeichnet.

Details

Arnulf sohn Drogos - RI I n. 23a

715 iuni 25, Mettis

schenkt mit seinem bruder Hugo dem kloster St. Arnulf die villa Vigy no 27.

Details

Hugo, sohn Drogos - RI I n. 27

715 iuni 25, Mettis

Hugo sacerdos schenkt mit seinem bruder herzog Arnulf, mit Pippin und Godefrid dem Apostelkloster (St. Arnulf) bei Metz, in dem ihr ahne Arnulf ruht, dafür dass abt Leutbert ihrem vater Drogo auf ihre bitte eine grabstätte daselbst bewilligt habe, die villa Vigy im gau von Metz, welche diesem...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 30p

716, ad Coloniam

Von Ratbod, welcher bis Köln gekommen, während die Neustrier abermals bis zur Maas vorrückten, mit grossem verlust geschlagen. Ann. Petav. s. Amandi; s. Columbae Sen. = s. Max. Trev.; Mosell. Lauresh. s. Dion. 714; L. hist. Franc. c. 52, Fredegarii cont. c. 9 (106).

Details

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 3]

716-717

Wynfreth stellt seinem gefährten und jugendlichen freunde Nithard die eitelkeit der dinge der welt vor und ermahnt ihn zum studium der heiligen schriften.

Details

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 7]

716-722

Egburg richtet an Wynfrid, ihren ehemaligen lehrer, versicherungen der grössten anhänglichkeit und verehrung und bittet ihn sowohl um sein gebet wie auch um übersendung heiliger reliquien und einige schriftliche worte des trostes.

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 30q

716, Amblava

Ueberfall und niederlage der Neustrier, welche im bunde mit Ratbod unter k. Chilperich durch die Ardennen bis Köln vorgedrungen waren und Plectrud einen grossen teil des schatzes abgenommen hatten. L. hist. Franc. c. 53, Fredegarii cont. c. 8 (106), mit ausschmückungen Ann. Mett. 716. Amblève...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 30s

717, usq. Parisius

Verfolgung der geschlagenen. Fredegarii cont. c. 10 (106).

Details

Hugo, sohn Drogos - RI I n. 28

717, ....

schenkt abt Wando von St. Wandrille die villa Wintlana. A. I Chlotharii r. Reg. in G. abb. Fontan. c. 8.

Details

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 5]

717-718

Wynfreth theilt der äbtissin Eadburga von Tenet ihrem wunsche gemäss die wunderbaren gesichte mit, welche einem wiedererwachten in dem kloster Wenlock gezeigt wurden. Jaffé, Mon. Mog. 53. nr. 10.

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 30t

717, Coloniam civ.

Zwingt mit grosser beute zurückkehrend Plectrud durch waffengewalt ihm die schätze seines vaters auszuliefern. L. hist. Franc. c. 53. Plechtrudis thesauros patris sui ei reddidit et cuncta suo dominio restituit. Fredegarii cont. c. 10 (107).

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 30u

717, ....

Regem sibi statuit Chlotharium nomine. L. hist. Franc. c. 53 vgl. Ann. Stabul. In mehreren annalen zu diesen iahren (716 Ann. Prum., r. Sangall., 715 Ann. s. Mariae Ultraiect., 714 Ann. Stabul.) die notiz: Karolus regnare coepit. Chlothar ist zweifelsohne ein Merowinger, nähere nachrichten über...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 30r

717 märz 21, Vinciago

(in pago Cameracensi) Entscheidender sieg über die Neustrier, nachdem Karl vergeblich friedensanträge gemacht; Chilperich und Ragamfred fliehen. L. hist. Franc. c. 53, Fredegarii cont. c. 10 (106) vgl. G. abb. Fontan. c. 3, Ann. s. Amandi, Petav. Mosell. Lauresh. Sangall. Prum. Flav., mit der...

Details

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 4]

717 (719) Mai 15.

Papst Gregor II. ertheilt ihm den auftrag, die heiden zu bekehren, indem er seine freude darüber ausspricht, dass er sich durch erlernung der wissenschaften zum heilbringenden predigtamte vorbereitet habe und erklärt sich gern bereit, ihm bei seinem werke zu helfen. Hierauf lobt er ihn, dass er...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 31a

[718], in Saxonia

Heerfahrt; Sachsen wird bis zur Weser verwüstet. Ann. Petav., s. Amandi, Mosell. Die Sachsen hatten 715, wahrscheinlich im bund mit Ratbod, Hatuarien verheert. Ann. Petav. s. Amandi.

Details

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 6]

718

Daniel, Bischof zu Winchester, empfiehlt den Priester Wynfrith allen Königen, Herzogen, Bischöfen, Äbten, Priestern und allen christen. (Ita et vestrae dilectioni proveniet ad salutem, dum, horum portitorem religiosum presbiterum Deique omnipotentis famulum suscipientes Wynfrithum, caritatem...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 31

[718] febr. 23, villa Fidiacus

schenkt der kirche des h. Petrus und Paulus ( Echternach) den ihm von seinem vater Pippin angefallenen besitz in der villa Bollendorf, welchen er als miterbe empfangen (contra allodiones meos recepi vgl. Waitz VG. 2. A. 2,211 n. 2). Lib. aur. Epternac. (A). Brequigny Dipl. 414 aus A = Pardessus...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 31b

719, ....

Heerfahrt gegen k. Chilperich, Raganfrid und den von ihnen zu hülfe gerufenen herzog Eudo von Aquitanien, (cui) regnum et munera tradunt. Fredegarii cont. c. 107, L. hist. Franc. c. 53. Erst auf diese heerfahrt kann die erzählung der V. s. Rigoberti Bouquet 3, 658, daraus Flodoard H. Rem. II,...

Details

Arnulf sohn Drogos - RI I n. 25

719/720, ....

schenkt dem h. Willibrord (Echternach) ein weingut in monte Chlothariense. A. V Chilperici r. Reg. im Lib. aur. Eptern. Wurth-Paquet Table anal. 1,46; *M. G. SS. 23,61.

Details

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 8]

719-722

Eangyth, äbtissin, und Heaburg danken ihm für den ihnen übersandten brief, beklagen dann die zwistigkeiten der menschen, namentlich der klosterleute, sowie die armut ihres klosters und den verlust der verwandten und freunde. An ihm glauben sie einen verlässigen freund gefunden zu haben und...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 31c

719, ad Suessionis civ.

Sieg über die gegner. Occisio Franchorum. Ann. Mosell. Lauresh. Der L. hist. Franc. c. 53 und Fredegarii cont. c. 10 (107) erwähnen nur die niederlage Eudos, der nach Paris flieht.

Details

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 9]

719-722

Daniel, Bischof von Winchester, ertheilt ihm lehren darüber, wie er bei der bekehrung der heiden verfahren müsse. Dieselben seien bezüglich ihrer alten götter und lehren mit schonung zu behandeln und niemals zu reizen. Ihre abergläubischen ansichten seien mit den christlichen zu vergleichen,...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 31d

719, usque Aurelianensem civ.

Verfolgung Eudos über Paris; Eudo entkommt über die Loire und führt Chilperich und dessen schätze mit sich fort. Fredegarii cont. c. 10 (107), L. hist. Franc. c. 53.

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 31e

719, ....

Tod k. Chlothars. L. hist. Franc. c. 53, Fredegarii cont. c. 10 (107).

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 41

720-738, ....

schenkt dem kloster Echternach, welchem erzbischof Willibrord vorsteht, die Paulskirche in der villa Velsen im gau Kinheim und bestätigt die kirche Wesele. Ohne datirung. Lib. aur. Eptern. Mittelrhein. UB. 2,3 = Van der Bergh OB. 1,1; Wurth-Paquet Table anal. 1,64; *M. G. DD. Merov. 101....

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 31f

720, ....

Friedensschluss mit herzog Eudo, der k. Chilperich mit den schätzen ausliefert. L. hist. Franc. c. 53, Fredegarii cont. c. 10 (107). Karl muss Chilperich dann als könig anerkannt haben, da die nächste urkunde nach dessen regierungsiahren zählt.

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 32a

720, ....

Erhebung Theoderichs IV, des sohnes Dagoberts III, auf den tron durch die Franken. L. hist. Franc. c. 53, Fredegarii cont. c. 10 (107) vgl. Ann. Stabul. 722. Vielleicht ist diese erst in den beginn des iahres 721 zu setzen. Theoderich war damals kaum 7 iahre alt, Breysig Jahrb. 37 n. 3, 38.

 

...

Details

Bonifatius (742-755) - RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 10]

720-722

Die aebtissin Bugga versichert ihn, dass sie unaufhörlich gott danke, weil er ihn auf seinen wanderungen durch unbekannte gauen so wohl geführt habe. Dann bedauert sie, dass sie die leiden der martyrer, welche er gewünscht habe, noch nicht habe bekommen können. Der bitte um ein werthes...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 33

c. 720, ....

bestätigt der kirche von Verdun unter bischof Peppo, postquam Karolo deus solidavit Francorum regnum, urkundlich Pierrepont. Reg. in G. ep. Virdun c. 11, d'Achery Spicil. 2. ed. 2,236 = Calmet 1b, 197 = M. G. SS. 4, 43. Peppo hatte schon früher Karls partei ergriffen und dafür die villa Calmons...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 31g

720, ....

Krieg gegen die Sachsen. Ann. s. Amandi, Petav. Mosell. Lauresh. Prum. 721.

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 40

720-738 mai 12, urbe Treverica

schenkt Willibrord die villa Adrichaim in Frisien im gau Kinheim zwischen dem fluss Velzen und dem meer. Reg. nur mit tagesdatum in V. s. Willibrordi, Mabillon Acta 3,629 = Van der Bergh OB. 1,1 = M. G. DD. Merov. 97; *M. G. SS. 23,23. Dieser teil Frieslands kommt erst nach Ratbods tod (719)...

Details