Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

Hilfe

I. Menüleiste

Regestensuche: Gliedert sich in die einfache Volltextsuche und die umfangreiche Expertensuche.

Bände: Auswahl einzelner Bände aus den Beständen der klassischen Regesta Imperii und der Regesta Imperii Plus, über die Sie hier mehr erfahren können.

Bandregister: Auswahlmöglichkeit für Register von Einzelbänden und für kumulierte Register über mehrere Abteilungen/Bände - z.Z. nur als PDFs verfügbar

Nachträge: Eine Übersicht über alle Nachträge und Corrigenda unserer Nutzer zu den Regesten.

Merkliste: Die Merkliste dient als Zwischenablage für Regesten. Sie können darauf Regesten aus Ihren Suchabfragen oder aus der Einzelbandanzeige für die Dauer Ihrer Sitzung ablegen und jederzeit gebündelt darauf zugreifen. Die Merkliste wird automatisch beim Schließen Ihres Browsers geleert.

II. Regestensuche

Gliedert sich in die einfache Volltextsuche und die umfangreiche Expertensuche. Die einfache Suche funktioniert nach der bekannten Logik der Google-Suche. Als Platzhalter lässt sich das Sternsymbol (*) am Anfang und Ende eines Wortes in den Suchbegriffen benutzen.
Wir empfehlen die Expertensuche zu verwenden, um zielgenaue Ergebnisse zu erhalten.

Das Suchformular für die Expertensuche ermöglicht die Differenzierung der Suche:

  • nach Stichwörtern: Beliebig viele Suchbegriffe, automatische Verknüpfung mit „und“.
  • nach Phrasen: Exakte Phrasensuche (z. B. „Friedrich von der Pfalz“)
  • nach Ausstellungsorten
  • Hier können zusätzlich benötigte Felder aktiviert werden, um Suchvorgänge auch mit den vorhandenen Verknüpfungen/Eingrenzungen UND, ODER, NICHT durchzuführen (z. B. Suche nach "Wein", NICHT "Weinsberg", NICHT "Weinheim").

weitere Suchoptionen

  • Die Bestände der klassischen „Regesta Imperii“ und die des Regesta Imperii plus (RIplus)-Projektes können zusammen oder getrennt durchsucht werden. Die Voreinstellung ist die kombinierte Durchsuchung der Bestände.
  • Einschränkung, welche Felder durchsucht werden sollen: Regestentext, Überlieferungs- oder Kommentarteil, Nachträge
    Bitte beachten Sie: Diese Textteile sind nicht in allen Bänden ausgezeichnet
  • Nach Ausstellungsorten kann über die Wahloption neben dem Suchschlitz gesucht werden
  • nach Datierungen und Zeiträumen: Hierbei kann sehr feingliedrig nach Jahren, Monaten und Tagen unterschieden werden.
    Bitte beachten Sie: Von/bis-Suchen werden jeweils exklusive Enddatum ausgeführt. Wenn Sie nur das "Von" Datum eingeben, werden Ihnen alle Regesten ab diesem Zeitpunkt gezeigt. Wenn Sie nur das "Bis" Datum eingeben, werden Ihnen nur Regesten bis zu diesem Zeitpunkt gezeigt.
  • Eingrenzung der Recherche auf einzelne Abteilungen inklusive der durch den Querstrich optisch abgehobenen RIplus-“Abteilungen“ (die aus je einem König/Kaiser oder einem regionalen Herrscherträger, bspw. den Erzbischöfen von Mainz, bestehen) und Bände.
  • Gezielte Suche nach Regestennummern – diese ist bei Beständen mit rein fiktiver Regestenzählung (bspw. Sammlung Wenzel) nicht nutzbar

Relevanzlimit
Sie können die Anzahl der in der Ergebnisansicht gezeigten Treffer modifizieren (z. B. auf insgesamt 10.000 Treffer).

Ergebnisansicht

In der Ergebnisliste werden die Treffer Ihrer Suchabfrage gezeigt. Sie können die Gruppierung nach Datum, Regestennummer oder Herrschername vornehmen sowie die Reihenfolge auf- oder absteigend sortieren. Das Ansteuern von Datierung/Ort bzw. Details führt zur Vollanzeige.

Mittels der Pfeile lassen sich die vorherigen und nächsten Treffer ansteuern, mit den Doppelpfeilen gelangen Sie jeweils an den Anfang bzw. das Ende der Trefferliste, über die "Regestenliste" gelangen Sie zurück zur Ergebnisübersicht.

III. Regestenanzeige

  • In der Kopfzeile finden Sie die Herrscherinformationen, die Bandinformationen in Form gängiger RI-Bandzählung bzw. eines Kurztitels, der mit dem jeweiligen Eintrag der Publikation im OPAC mit ävollstndigen bibliographischen Angaben verknüpft ist, sowie die Regestennummer des gedruckten Bandes.
  • via URI lässt sich der persistende Link dieses Datensatzes ansteuern, via Merkliste wird dieser Eintrag in die Zwischenablage gelegt.
  • unter dem eigentlichen Regestentext werden gesondert gekennzeichnete Zusatzinformationen wie Originaldatierungen oder Kanzleivermerke ausgewiesen.
  • Literaturverlinkungen führen zur bibliographischen Verifizierung direkt in den RI-OPAC, Binnenlinks zu dem Regest, auf das verwiesen wird.
  • Nachträge von Nutzern können, wenn vorhanden, am Fuß des Regestes zugeschaltet bzw. eingereicht werden.
  • Empfohlene Zitierweise.
  • Bestandsinformation: Verweis auf Informationen zu einem gesamten Bestand („Band“), bspw. zu dessen Datengrundlage und Aufbereitung
  • Weiterführende Hinweise auf externe Online-Angebote von Urkundenabbildungen und -drucken wie den dMGH, die dieses Regest betreffen, werden in der rechten Spalte ausgewiesen.

IV. Register

Die Orts- und Personenregister sind für das Online-Angebot noch nicht vollständig erschlossen. Damit Sie die Register trotzdem für Ihre Recherchen nutzen können, stellen wir unter dem Reiter Register alle Register der gedruckten Bände als PDFs zur Verfügung. Für die provenienzweise erscheinenden Regesten Friedrichs III. und Ludwigs des Bayern stehen dort kumulierte und neu aufbereitete Register zur Verfügung.

V. REST-Schnittstelle

Auf die Regestendatenbank kann auch via REST-Schnittstelle, die eine Repräsentation der Regesten nach CEI-Schema (Charters Encoding Initiative der LMU München) beinhaltet, zugegriffen werden. Unter regesta-imperii.de/cei/ finden Sie bandweise Collections der Regesten. Alternativ kann hier eine Zip-Datei aller Collections runtergeladen werden. Weitere Informationen über die Schnittstelle finden Sie hier.