Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[Regesta Habsburgica 3] Friedrich der Schöne (1314-1330)

Sie sehen den Datensatz 599 von insgesamt 2078.

Derselbe ernennt den Domherrn Heinrich von Vienne zum Bischof von Passau, nachdem er die von einer Minderheit des Passauer Kapitels aufgestellte Postulation Albrechts, »defectum patientis in ordinibus et etate«, des Sohnes König Albrechts, der noch unter seinem Vorgänger Clemens V. gegen den von der Mehrheit erwählten, seither verstorbenen Gebhard von Walsee bei der Kurie einen Prozeß angestrengt hatte, verworfen hat. Dat. Avin. 3 non. iun. a. 1. — Registr. Rom Reg. Vat. 66 fol. 75' n. 3292. Riezler Vat. Akten 46. Reg.: Preger Abhdlg. 16, 194. Jahrb. f. lothr. G. 7/2, 151. Jean XXII. lettres communes 1, 367 n. 4011. — Preger nennt den Erwählten irrig Heinr. v. Wien. Vgl. zur Sache Zeißberg i. SB. d. Wr. Ak. 140, 55 f. und die Urk. n. 283 u. n. 564.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[Regesta Habsburgica 3] n. 598, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1317-06-03_2_0_7_0_0_599_598
(Abgerufen am 15.11.2018).