Regestendatenbank - 191.132 Regesten im Volltext

[Regesta Habsburgica 3] Friedrich der Schöne (1314-1330)

Sie sehen den Datensatz 546 von insgesamt 2078.

Kg. Robert von Sizilien und sein Sohn, Herzog Karl von Calabrien, beurkunden, daß Kg. Friedrich, »affinis noster carissimus«, als Heiratsgut seiner Schwester Katharina, der Gattin Hzg. Karls, ihren bevollmächtigten Gesandten und Räten Johannes von Aquablanca, Professor des Zivilrechts (iuris civilis), und Pontius de Cabanilo 40.000 Mark Silber, die Mark zu 4 Goldgulden gerechnet, versprochen hat und die genannten Bevollmächtigten im Namen Roberts und Karls zur Widerlage dieser Mitgift für den Fall ihrer Auszahlung die Städte Sorrent und Castellamare di Stabia, die Burgen Nocera de Cristiani (Nucerie christianorum) und Eboli in der Prinzipata, die Stadt Isernia in der Terra di Lavoro (Terre Laboris) und der Grafschaft Molise (Molisii) verpfändet haben, wie es in der Verpfändungsurkunde des Näheren ausgeführt ist. Sie bestätigen diese Verpfändung und räumen Katharina und deren Erben das Recht ein, die genannten Städte und Burgen so lange innezuhaben, bis sie oder ihre Erben hinsichtlich ihrer Mitgift befriedigt sind, und verfügen, daß auch die Einwohner der genannten Orte Katharina entsprechende Sicherheit hierüber geben sollen. Zeugen: die Räte Ingerrannus, Erzbischof von Capua, Franciscus, Bischof von Gaeta, Wilhelm, Bischof von Pozzuoli (Putheolanus), und Johannes von Laya. Datum vero ibidem [Neapoli] per manus Bartholomei de Capua militis logothete et prothonotarii regni Sicilie a. d. 1316 die ultimo decembris. — Registr. Neapel Staats-A. Reg. 1326 B. n. 263 fol. 321v. Minieri Riccio Studii storici sopra 84, Registri Angioini 88. — Die erwähnte Urkunde über die Verpfändung, die vermutlich von den Gesandten ausgestellt war, ist nicht mehr erhalten. Vgl. auch die Urkunde Roberts n. 629.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[Regesta Habsburgica 3] n. 545, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1316-12-31_1_0_7_0_0_546_545
(Abgerufen am 07.04.2020).