Regestendatenbank - 192.830 Regesten im Volltext

[Regesta Habsburgica 3] Friedrich der Schöne (1314-1330)

Sie sehen den Datensatz 522 von insgesamt 2078.

Agnes weil. Kgin. von Ungarn gibt den Nonnen des Predigerordens zu Tulln 6 Schillinge Wiener Pfennige Einkünfte zu Rietental zu freier Verfügung, die sie von ihrem Bruder Kg. Friedrich aus dessen Eigen erhalten hat und von denen jährlich 5½ Schillinge und 1 Pfennig von einem Halblehen zu Burgrecht und acht bezw. sechs Pfennige von zwei Weingärten gezinst werden. D. b. i. g. ze Rechperch 1316 des freitages vor Allerheiligen tage. — Or. Wien Staats-A., Siegel abgefallen. Reg.: Kerschbaumer Gesch. Tullns 348 und 347 n. 166 irrig zu 1314. — Mit den genannten Gütern war von Kg. Friedrich Tiemo von Rietental belehnt, der das Lehen um 7 Pfd. Pfennige dem Tullner Nonnenkloster verkaufte und es Agnes aufließ; vgl. hierüber die Urk. Tiemos v. 29. Okt. 1316 (Or. Wien Staats-A., Reg.: Kerschbaumer 348).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[Regesta Habsburgica 3] n. 522, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1316-10-29_1_0_7_0_0_522_522
(Abgerufen am 05.06.2020).