Regestendatenbank - 192.830 Regesten im Volltext

[Regesta Habsburgica 3] Friedrich der Schöne (1314-1330)

Sie sehen den Datensatz 511 von insgesamt 2078.

Hzg. Leopold bekennt, dem Grafen Eberhard von Württemberg, seinem Oheim, 100 Pfund Heller für die Lieferung von Wein und Korn zu schulden und verspricht ihm dieselben bis zum 11. November zu zahlen, wofür er ihm die Ritter Ulrich von Büttikon, seinen Hofmeister, Hartmann von Degerfelden, seinen Marschall, Johannes zum Tor, seinen Kammermeister, und Peter von Regisheim als Bürgen setzt, die ihm bei Nichteinhaltung des Termins die Summe durch Pfand oder Geld (mit pfanden oder Pfennigen) ausrichten sollen. D. b. w. g. vor Esselingen an dem nesten fritage nach s. Oue femigen tage 1316. — Or. Stuttgart Staatsarch. (Geldanlehnungen) mit Siegelfragment Leop. (Sava f. 20) an Pg. Str. Senckenberg Selecta iuris 2, 276. Reg.: Georgisch 2, 297. Böhmer 1246—1313 Add. II, 515. Lichn.-Birk 3, 365 n. 410. Jahrbch. d. Ges. Adler, 10, 110. Württemberg, Reg. 1 n. 2104.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[Regesta Habsburgica 3] n. 511, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1316-09-17_2_0_7_0_0_511_511
(Abgerufen am 27.05.2020).