Regestendatenbank - 192.830 Regesten im Volltext

[Regesta Habsburgica 3] Friedrich der Schöne (1314-1330)

Sie sehen den Datensatz 415 von insgesamt 2078.

Kg. Friedrich schlichtet die Streitigkeiten zwischen den Chorherren und Bürgern von Passau einerseits und seinem Burgmannen Eglolf von Schellenberg andererseits, indem er erklärt, alle vor ihn gebrachten Beschwerden der Bürger gnädig zu erledigen, und verordnet, daß Eglolf künftighin jeden den Bürgern von ihm oder den Seinen zugefügten Schaden nach dem Schiedsspruch Chalhochs von Falkenstein und des Fribergers ersetzen soll, widrigenfalls er abgesetzt und der Schaden den Bürgern vom König vergütet werden soll. G. ze Wienne an dem vritage vor s. Ambrosientag 1316 i. d. 2. jar u. riches. — Or. Passau Stadt-A. mit Siegel Frs. (Sava f. 9). Reg.: Verh. hist. Vor. Nder.-Baiern 10, 270. Böhmer 1314—17 Add. III Fr. n. 328. Arch. Zeitschr. 1, 332. — Vgl. dazu auch die Urk. Eberhds. v. Walsee u. Dietrichs v. Pillichsdorf v. 1315 Sept. 17 b. Eferding. Verh. hist. Ver. S. N. B. 10, 269.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[Regesta Habsburgica 3] n. 415, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1316-04-02_1_0_7_0_0_415_415
(Abgerufen am 30.05.2020).