Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[Regesta Habsburgica 3] Friedrich der Schöne (1314-1330)

Sie sehen den Datensatz 360 von insgesamt 2078.

Bellelo Civrano und Nicolò Faliero (Faletro), Gesandte des Dogen Giovanni Soranzo und der Republik Venedig, erheben bei Dekan und Kapitel der Kirche von Aquileja und bei Graf Heinrich von Görz, Vogt derselben, Generalvikar und -Kapitän von Friaul, mehrfache Beschwerden über Verletzungen der Verträge zwischen der Republik und der Kirche von Aquileja u. a. dadurch, daß Heinrich entgegen den Vertragsbestimmungen, welche die Freiheit der Straßen und Flußläufe in Friaul für deutsche Kaufleute und Waren fordern, von diesen zu Venzone und Chiusa Abgaben erhebe mit der Begründung, daß ihm der Herzog von Österreich Geld schulde, und fordern die Aufhebung dieser Abgaben; der Graf entgegnet, daß er die beträchtliche Summe, die ihm König Friedrich für geleistete Dienste schulde, nur auf diese Weise einbringen könne, daß ihn die Republik als einen ihrer »Mitbürger« hierin viel eher unterstützen, als es ihm verwehren solle und daß er vorschlage, die Abgabe der deutschen Kaufleute schon in Venedig zu erheben, worauf diese unbehindert durch Friaul ziehen sollen; die schuldige Summe gibt er erst auf 1000 Mark Silber an, welche ihm die Kaufleute zu leisten bereit wären und welche von ihnen einzuheben ihn eine Urkunde König Friedrichs berechtige, erklärt aber schließlich zu seiner Schadloshaltung 4000 Mark, die Mark zu 14 ℔, beanspruchen zu wollen. 1315 die decimo quinto decembris. — Abschr. Venedig Staats-A. Commemoriali 1, 232. Ausz.: Minotto Diplom. et acta 1/1, 76.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[Regesta Habsburgica 3] n. 360, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1315-12-15_1_0_7_0_0_360_360
(Abgerufen am 18.10.2019).