Regestendatenbank - 184.914 Regesten im Volltext

[Regesta Habsburgica 3] Friedrich der Schöne (1314-1330)

Sie sehen den Datensatz 333 von insgesamt 2078.

Hzg. Leopold verpfändet dem Ritter Johann dem Truchseß von Diessenhofen für 60 Mark Silber, die er ihm für einen Dienst schuldet, bis zur Bezahlung derselben die Vogtei über das Gut des Gotteshauses zu Rheinau: u. zwar über die Dörfer Trüllikon, Oerlingen, Nieder-Martalen (Marthal), Wildisbuch (Wiglispůch) und den Radhof (hof ze Rode) mit Zugehör. D. i. g. ze der Nue wenstat am Neckar an dem donrstag nach s. Remigien tag 1315. — Or. Frauenfeld Thurg. Cant. A. 39 mit beschäd. Siegel Leop. (Sava fig. 20) an Perg. Str. Thommen Urk. 1, 142 aus Abschr. i. Wien. Escher-Schweizer Zürich. UB. 9, 230 n. 3380. Reg.: Mohr Schweiz. Reg. 2, 19 n. 135. Böhmer 1246—1313 Add. II, 514. — Über die Vogtrechte der Habsburger am Rheinauer Besitz im Amte Diessenhofen vgl. Maag Urbar 1, 346 ff.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[Regesta Habsburgica 3] n. 333, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1315-10-02_1_0_7_0_0_333_333
(Abgerufen am 07.12.2019).