Regestendatenbank - 184.915 Regesten im Volltext

[Regesta Habsburgica 3] Friedrich der Schöne (1314-1330)

Sie sehen den Datensatz 302 von insgesamt 2078.

Kg. Friedrich befiehlt dem Schultheiß, den Räten und Bürgern der Stadt (Schwäbisch)-Gmünd, das dortige Augustinerkloster, das er nach dem Vorbild seines Vorgängers Kg. Heinrich mit allem Nützlichen unterstützen will, wie bisher im freien Besitz seiner Hofstatt (area) zu belassen, indem sie ihm gestatten, die zwischen den beiden Mauern der Stadt liegende Hofstatt zu behalten, außerhalb der Mauer einen Abtritt (camera privata) zu haben und die Hofstatt innerhalb und außerhalb der Mauern zu erweitern und auf ihr nach Bedarf Gebäude zu errichten. Dat. in castris ante Esselingam 4. id. aug. regni a. 1. — Or. Stuttgart Staats-A. (Gmünd) mit Siegel Frs. (Sava f. 9) an Pg. Str. Von späteren Händen wurden in Unkenntnis der Person des Ausstellers die irrigen Jahreszahlen 1194 und 1211 hinzugesetzt und dementsprechend bei Fridericus Barbarossa bzw. secundus über der Zeile nachgetragen. Die Urk. stimmt wörtlich mit der Heinrichs VII v. 19. Juni 1309 (Or. ebda.) überein. — Vgl. Klaus i. Württemb. Vierteljahrsh. NF 20 (1911), 63.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[Regesta Habsburgica 3] n. 302, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1315-08-10_1_0_7_0_0_302_302
(Abgerufen am 26.01.2020).