Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[Regesta Habsburgica 3] Friedrich der Schöne (1314-1330)

Sie sehen die Regesten 501 bis 550 von insgesamt 2078

Anzeigeoptionen

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 501

1316 September 5

P. Johann XXII. schreibt dem erwählten Kg. Friedrich in eingehender Weise über seine am 7. August zu Lyon erfolgte Wahl, seinen Wunsch nach Befreiung des heiligen Landes aus den Händen der Ungläubigen, ermahnt ihn, die Kirche, deren Vorsteher und Diener in allen ihren Rechten zu ehren und zu...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 502

1316 September 7

Heinrich der Wülppe beurkundet die Ausführung eines zwischen seinem Herrn Bischof Nicolaus von Regensburg und Ott dem Velber über die Burg Forchtenstein (Vorchtenstain) abgeschlossenen Übereinkommens, das zu Salzburg bei der Versöhnung der Kge. Ludwig und Friedrich, als sie noch Herzoge...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 503

1316 September 12

Hzg. Leopold verschreibt dem Ritter Heinrich von Pfaffenhausen für geleisteten und zukünftigen Dienst 20 Mark Silber und verpfändet ihm dafür den Vogthafer und die Vogtlämmer aus seiner Vogtei zu Edelstetten (Oe tlinsteten) sowie die Einkünfte seines Gutes zu Knöringen, das der Ritmue lner...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 504

1316 September 13

Der große Rat von Treviso beschließt auf die Mitteilung hin, daß anläßlich der Ankunft der Herzogin Katharina in Treviso ein Handstreich auf die Stadt versucht werden solle, durch Gesandte, welche der Herzogin entgegengehen sollen, Stärke und Ausrüstung der sie begleitenden Schar...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 505

1316 September 13, vor Esslingen

Hzg. Leopold verpfändet seinem Diener Swend von Ostrach (Osterach) für 10 Mark ausständigen Dienstgolds das Gut des Ritters Burkhard zu Mengen, das fünf Malter Korn und 10 Schillinge zinst, ferner einen Scheffel Korn von der oberen Mühle und vom Gut der Siegfriedin (Sifridinnen) 3½ Schillinge....

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 506

1316 September 13

Hzg. Leopold verschreibt seinem getreuen Diener Albrecht von Hegnenbach (Hoegni-) und dessen Erben für dessen Dienst und den dabei genommenen Schaden 20 Mark Silber und verpfändet ihm dafür 6 Pfund Heller jährliche Einkünfte aus der Steuer zu Fallhaim (Valhain). geg. an dem nehsten mentag nach...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 507

1316 September 14

Kg. Ludwig, Kg. Johann von Böhmen und Erzbischof Balduin von Trier erscheinen von Nürnberg kommend mit einem starken Heere vor Esslingen und beziehen auf dem linken Neckarufer gegenüber Friedrich, der auf dem rechten Ufer auf einer Anhöhe [nordöstlich der Stadt in der Ebershalde] eine...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 508

1316 September 16, Treviso

Hzgin. Katharina kommt abends in Treviso an und wird gemäß der von der Stadt gefaßten Beschlüsse feierlich empfangen. — Treviso bibl. commun. raccolta Scotti 5, 252 f. Verci 8. doc. 22. — Vgl. Nachtrag zu Rolandin von Padua, de factis in marchia Tarvisina libri 12 b. Muratori SS. 8, 396 u. 430;...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 509

1316 nach September 16

Hzgin. Katharina zieht auf ihrer Reise zu ihrem Bräutigam Hzg. Karl von Calabrien, in Begleitung des Grafen Hugo von Buchegg in Bologna ein und wird von der Einwohnerschaft feierlich empfangen. — Matthias Nuewenburgensis b. Böhmer Fontes 4, 190. Vgl. Davidsohn, Gesch. v. Florenz 3, 607. Über...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 510

1316 September 17—18

Hzgin. Katharina ersucht die Stadt Treviso um ihrer Bitten willen einige Eingekerkerte zu begnadigen und aus ihrer Haft zu entlassen. — Treviso bibl. commun. racc. Scotti 5, 252 ff. Verci 8. doc. 23. Vgl. auch Chron. Torrianum i. cod. pal. Vindob. 6331 fol. 230b. Der große Rat beschließt...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 511

1316 September 17, vor Esslingen

Hzg. Leopold bekennt, dem Grafen Eberhard von Württemberg, seinem Oheim, 100 Pfund Heller für die Lieferung von Wein und Korn zu schulden und verspricht ihm dieselben bis zum 11. November zu zahlen, wofür er ihm die Ritter Ulrich von Büttikon, seinen Hofmeister, Hartmann von Degerfelden, seinen...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 513

1316 September 17, vor Esslingen

Hzg. Leopold bekennt, dem Ritter Arnold von Baden für seinen Dienst 10 Mark Silber zu schulden, und verpfändet ihm dafür drei Pfund Geld aus der Herbststeuer zu Würenlos (Wurckelos) unter dem Lägern (Legner), die ihm alljährlich von dem dortigen Amtmann bis zur Tilgung der ganzen Schuldsumme...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 513

1316 September 19

Kg. Jayme II. an Kgin. Elisabeth: Bestätigt den Empfang ihrer zwei Schreiben, die er nun im: einzelnen beantworten will. Die Nachricht von der Geburt ihres Sohnes (vgl. n. 463) hat ihn mit Freude erfüllt, der sich jedoch Trauer über dessen wenige Tage später nach Empfang der Taufe erfolgten...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 514

1316 September 19

Derselbe schreibt an Kg. Friedrich im gleichen Sinne und großenteils wörtlich gleichlautend wie an Elisabeth (n. 513). Auf Friedrichs Mitteilung von der Verehelichung seiner Schwester Katharina mit Hzg. Karl von Kalabrien, dem ältesten Sohne Kg. Roberts, und der dabei ausgesprochenen Meinung,...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 515

1316 September 19, Esslingen

Beim Tränken der Pferde im Neckar entspinnt sich gegen Abend, ohne daß hiezu die Absicht bestanden hat, zwischen den Truppen Friedrichs und denen Ludwigs und seiner Verbündeten ein blutiger, bis in die Nacht währender, ohne Entscheidung endender Kampf, der sich großenteils im Neckarfluß...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 516

1316 September 82, Esslingen

Kg. Friedrich verschreibt Heinrich von Hall, Ammann zu Ulm, für dessen Dienste 60 Mark Silber Konstanzer Gewichts und verpfändet ihm dafür Einkünfte von 30 Pfund Heller aus dem Bann der Bäcker und Gewandschneider in Ulm. in die s. Mauricii in Ezzelingen a. d. 1316. — Erwähnt im Registereintrag...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 517

1316 Oktober 4

Bonanat Cardona an seine Base Alamanda Çapera: Hat ihre Bitte der Königin mitgeteilt, die den besten Willen hat, doch hat sich seit Alamandas Abreise die Lage des Hofes derart verschlimmert, daß die Kronen und Kostbarkeiten der Königin und der Herzogin [Katharina?] für 700 Mark verpfändet...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 518

1316 Oktober 9, Baden

Hzg. Leopold verpfändet Dietrich Stülinger für 40 Mark Silber Dienstgelds 4 Mark Geld auf den Gütern zu Dachslern (Tachsern) und Schleinikon (Slinikon). G. ze Baden 1306 (!) in die S. Dionisii. — Eintrag Luzern Staatsarch. Pfandreg. v. ca. 1380 fol. 15. Kopp Geschbl. 2, 175. Maag 2/1, 674....

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 519

1316 Oktober 11

Kg. Robert von Sizilien gestattet der Stadt Capua auf ihre Bitte, ein Drittel der allgemeinen Steuer (generalis subvencio), die ihr alljährlich durch die königlichen Behörden vorgeschrieben wird, dieses Mal zur Deckung der der Stadt anläßlich der bevorstehenden Ankunft (instanti adventu)...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 520

1316 Oktober 13

Kgin. Agnes schenkt der Kremser Pfarrkirche einen Weingarten, genannt die Peunt, gelegen »an dem wanche« am Weg nach Imbach, unter der Bedingung, daß Dechant Ortolf und seine Nachfolger für einen täglichen Gottesdienst in der Kapelle zu Rechberg Vorsorgen, widrigenfalls der Weingarten dem...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 521

1316 Oktober 20

Bischof Gerhard von Basel beurkundet, daß zur Auslösung der in Straßburg zu strengem Einlager seit geraumer Zeit verhaltenen Bürgen und Geiseln, die er dem Hzg. Leopold, dessen weisem Rat und tatkräftiger Hilfe er die Befreiung der durch die damaligen Feinde der Baseler Kirche, Graf Ludwig von...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 522

1316 Oktober 29, Rehberg

Agnes weil. Kgin. von Ungarn gibt den Nonnen des Predigerordens zu Tulln 6 Schillinge Wiener Pfennige Einkünfte zu Rietental zu freier Verfügung, die sie von ihrem Bruder Kg. Friedrich aus dessen Eigen erhalten hat und von denen jährlich 5½ Schillinge und 1 Pfennig von einem Halblehen zu...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 523

1316 November 9

Ulrich von Walsee der Alte und sein Sohn Ulrich verpflichten sich gegen den Grfen. Eberhard von Württemberg um die 21.050 Pfund Heller und 1000 Mark Silber Konstanzer Gewichts, mit denen ihn Kg. Friedrich und die Hzge. Leopold und Heinrich an Maut und Gericht zu Linz gewiesen haben (vgl. n....

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 524

1316 November 9

Burkhard von Ellerbach der Alte und sein Sohn Burkhard verpflichten sich gegen den Grfen. Eberhard von Württemberg und dessen Erben, falls er an Maut und Gericht zu Linz, an die ihn Kg. Friedrich und die Hzge. Leopold und Heinrich wegen ihrer Schulden gewiesen haben, beeinträchtigt werden...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 525

1316 November 9

Eberhard von Walsee bekennt wegen der 21.050 Pfund Heller und 1000 Mark Silber Konstanzer Gewichts, mit denen Kg. Friedrich und die Hzge. Leopold und Heinrich den Gfen. Eberhard von Württemberg an Maut und Gericht zu Linz gewiesen haben, sich dem Grafen verpflichtet zu haben, die Nutzungen von...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 526

1316 November 11

Perhtolt der Achstainer verkauft Abt Ulrich und dem Konvent zu Melk zwei Hofstätten zu Melk, Lehen des Stiftes, um vier Pfund Wiener Pfennige und verpflichtet sich, die Käufer gegen alle Ansprüche zu schirmen und schadlos zu halten, widrigenfalls ihnen der jeweilige Herzog von Österreich aus...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 527

1316 November 11, Ensisheim

Kg. Friedrich verpfändet dem Bischof Gerhard von Basel wegen des offenkundigen Nutzens für das Reich für 1000 Mark Silber die Stadt Solothurn samt Zugehör und verspricht, die Baseler Kirche in den Besitz derselben zu setzen und alles aufzuwenden, daß sie bis zur Zahlung der Pfandsumme darin...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 528

1316 November 11, bei Ensisheim

Kg. Friedrich vermehrt die Pfandsumme für die seinem »Oheim« und Landvogt Otto von Ochsenstein in früheren Urkunden verpfändeten Pfandschaften in Plixburg (Blikkesberg) und Umgebung um 200 Mark Silber Straßburger Gewichts, indem er ihm und seinen Erben jährliche Einkünfte von 20 Mark aus den...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 529

1316 November 20, Schaffhausen

Kg. Friedrich verleiht den Bürgern der Stadt (Mark -) Gröningen nach dem Vorbild Kg. Albrechts das Recht, daß sie weder von einem Landrichter (index provincialis), noch von einem anderen Richter vor Gericht gefordert werden können, sondern alle Klagen gegen sie vor dem Stadtschultheissen...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 530

1316 November 22, Schaffhausen

Kg. Friedrich nimmt die Stadt (Mark -) Gröningen und deren Bürger und Inwohner jeglichen Standes mit allen Gütern und Rechten zur Entschädigung für die wegen ihrer Treue zum Reich erlittenen Schäden in seinen und des Reiches Schutz, verspricht für sich und seine Nachfolger, sie niemals unter...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 531

1316 November 22

Rudolf der Stülinger, Vogt zu Baden, beurkundet, daß er an Statt und als Pfleger der Herzoge von Österreich, seiner Herren, betreffs der Teilung der Genossenschaft (gnossamy), die zwischen seinem Herrn von Regensberg und den Johannitern [von Leuggern ] an den Kindern Walthers des Ammanns,...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 532

1316 November 25, Schaffhausen

Kg. Friedrich bewilligt der Stadt (Mark -) Gröningen bis zur Einlösung vom Grafen Eberhard von Würtemberg, sich jährlich einen Schultheissen zu wählen, der von ihm bestätigt werden soll und bei dem er sich mit einer Jahresabgabe von 24 ℔ d begnügen will bis zu neuerlicher Verfügung über dieses...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 533

1316 Dezember 2, Schaffhausen

Kg. Friedrich übergibt Bischof Johann von Straßburg auf Lebenszeit die Reichsleute in Renchen (Reinicheim) und Umgebung, am Ufer des Sasbaches (Sahsbach) von der Mühle, welche »die überslage« heißt, abwärts bis Malgers und im Oppenauer Tal (in valle Noppenowe), befiehlt, daß diese Leute dem...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 534

1316 Dezember 3, Baden

Hzg. Leopold erweist den Bürgern der Stadt Luzern wegen ihrer besonderen Treue die Gnade, daß die Einwohner der vor den Mauern Luzerns gelegenen Vorstädte sich derselben Rechte, Gnaden und Gewohnheiten erfreuen sollen wie die Stadtbewohner. Dat. in Baden 3. non. dec. a. d. 1316. — Or. Luzern...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 535

1316 Dezember 4

Margaretha von Landenberg, Witwe des Ritters Rudolf von Landenberg, erscheint zu Baden vor dem Gerichte Herzog Leopolds und nimmt, nachdem sie mit Zustimmung des Herzog und ihres Oheims, des Ritters Ulrichs von Büttikon, der bisher ihr Vogt war, den Ritter Burkhard von Liebegg zum Vogt genommen...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 536

1316 Dezember 4

Margaretha von Landenberg (Lantz-), Witwe Rudolfs von Landenberg, läßt durch die Hand ihres Vogtes und Oheims des Ritters Ulrich von Büttikon den Hzg. Leopold, dessen Brüder und Erben ledig betreffs einer Verschreibung von 180 Mark Silber, über die sie Bürgen und Brief hat, ferner betreffs 20...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 537

1316 Dezember 4, Baden

Hzg. Leopold verpfändet dem Ritter Berthold von Mülinen für eine Schuld von 15 Mark Silber die Zinse von 15 Mut Roggen und 25 Schillinge aus der Steuer zu Windisch. g. zu Baden an dem samstag nach s. Andrees tag 1316. — Abschr. Aarau Staats-A. (Archiv Kasteln Kopialbch. p. 1189). Reg.: Hormayrs...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 537a

1316 Dezember 4, Baden

Hzg. Leopold verpfändet Berthold von Mülinen, dem er für dessen Dienste 15 Mark Silber schuldet, 6 Mut Roggengeld, die Heinrich und Ulrich, Söhne Johanns des Kurzen, zinsen, 2 Mut Roggen, die Hug Eichorn gibt, 1 Mut, das Peter zem Inlof gibt, 3 Mut von Heinrich zem Inlof, 2 Viertel Roggen von...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 538

1316 Dezember 6

Die Stadt Markgröningen (Gruningen) gelobt, da Kg. Friedrich sie mit dem Eigengut seiner Brüder vom Grafen Eberhard von Württemberg eingelöst hat, für den Fall von Friedrichs Tod in den nächsten 4 Jahren vom heutigen S. Niclas-Tage an Pfand der Herzoge sein zu wollen für 12.000 Pfund Heller,...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 539

1316 Dezember 16

Graf Eberhard von Württemberg und sein Sohn Graf Ulrich beurkunden, daß Kg. Friedrich die ihnen von weil. Kg. Albrecht versetzte Stadt und Burg Markgröningen um 12.000 Pfund wieder eingelöst hat, sie daher Albrechts Briefe ausgeliefert und auf alles Recht verzichtet haben, das sie »von der...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 540

1316 Dezember 16

Graf Eberhard von Württemberg und sein Tochtermann Kraft von Hohenlohe geloben Burg und Stadt Markgröningen (Grüningen), die ihnen Kg. Friedrich und dessen Brüder Leopold und Heinrich wegen Bruches der über ihr Gut getroffenen Richtung eingeantwortet haben, wieder auszuliefern, sobald der...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 541

1316 Dezember 16, Schaffhausen

Kg. Friedrich bestätigt und erneuert den Bürgern seiner Stadt Säckingen auf ihre Bitte mit Zustimmung des Klosters Säckingen und seiner Brüder der Herzoge als Vögte des Klosters alle Rechte, die sie hinsichtlich der Vererbung ihrer städtischen und ländlichen wie sonstigen Güter von dem...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 542

1316 Dezember 21

Die Stadt Markgröningen verpflichtet sich gegen den Grfen. Eberhard von Württemberg, falls ihm das zufolge der Urkunde Kg. Friedrichs und der Hzge. Leopold und Heinrich von dem verstorbenen Kg. Albrecht her zukommende Geld, mit dem er an Maut und Gericht zu Linz gewiesen wurde, nicht...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 543

1316 Dezember 23, Memmingen

Kg. Friedrich und Hzg. Leopold verpfänden mit Zustimmung ihrer Brüder dem Pilgrim von Puchheim (Bůchein) und dessen Erben für 760 Pfund Wiener Pfennige, die sie ihm für seine Dienste und die dabei aufgewendeten Kosten schulden, die Stadt Hartberg (Harperc) mit dem Stadtgericht, mit Mauten,...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 544

1316 Dezember 23

Graf Heinrich von Berg genannt von Schelklingen trifft mit Kg. Friedrich und dessen Brüdern Leopold und Heinrich ein Übereinkommen, demzufolge diese mit den Rittern Ulrich von Walsee und Dietrich dem Marschall von Pillichsdorf verpflichtet sind, ihm, seinem Vater und seinen Erben für allen...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 545

1316 Dezember 31

Kg. Robert von Sizilien und sein Sohn, Herzog Karl von Calabrien, beurkunden, daß Kg. Friedrich, »affinis noster carissimus«, als Heiratsgut seiner Schwester Katharina, der Gattin Hzg. Karls, ihren bevollmächtigten Gesandten und Räten Johannes von Aquablanca, Professor des Zivilrechts (iuris...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 546

1316

Rechnung des Rates zu Bologna über die Kosten des Empfanges und der Bewirtung der neapolitanischen Braut. Herzogin Katharina v. Öst., bei ihrer Durchreise und Aufenthalt in Bologna vom Tage vor bis Freitag nach Kreuzerhöhung Storia di Bologna da Cherubino Ghirardacci, Bologna 1605 Lib. XVIII p....

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 547

1316

Kg. Friedrich verleiht Elisabeth Schenkin von Dobra das Burgstall Tratteneck (Teutnek?) und 20 Pfund Gelds. 1316. — Eintrag saec. 17. Enenkels Collect. 3, 60 Wien ndöst. Ldesarch. u. Schiffers Collect. 1, 721 München Staatsbibl. Wie aus einer zweiten Eintragung in Enenkels Coll. auf der...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 548

1316

Graf Hainrich [von Görz ] und sein sun graf Mainhard verschreiben sich gegen künig Fridrich romischen kunig und seinen brudern den herzogen von Osterreich inen der losung umb Portnaw statzuthuen umb 1874 mark löttigs Silbers mit pürgschafft. — Nur als Eintrag erhalten im Repertorium d. Grfen....

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 549

1316

In simili noch ain solche verschreibung, daran der purgen insigl auch hanngen, sonnst in gleichem laut. Diser brief ist zerschnitten. — Eintrag im Rep. wie in n. 548.

Details