Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[Regesta Habsburgica 3] Friedrich der Schöne (1314-1330)

Sie sehen die Regesten 251 bis 300 von insgesamt 2078

Anzeigeoptionen

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 251

1315 Juni 7

Graf Johann von Habsburg beurkundet, daß er sich mit seiner Stiefmutter Maria, Tochter des Grafen Friedrich von Öttingen, Ehefrau seines verstorbenen Vaters Grafen Rudolf von Habsburg, mit Willen und Rat seines Bruders Grafen Werners von Homberg und des Grafen Albrecht von Hals über sämtliche...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 252

1315 Juni 10

Engelbrecht der Altschlüssler (Slüzzlea r), Amtmann des Herzogs von Österreich zu Klosterneuburg, beurkundet, daß die Brüder Rudolf und Heinrich, Söhne des verstorbenen Ulrich von Kritzendorf (Chriczendarf) dem Propst Berthold und dem Stift zu Klosterneuburg durch seine Hand, da er des...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 253

1315 Juni 11, Konstanz

Kg. Friedrich, erklärt, daß die Stiefbrüder Graf Werner von Homberg und Graf Johann von Habsburg in seiner Gegenwart und mit seiner ausdrücklichen Genehmigung einen Erbvertrag, »gemaechd« genannt, geschlossen haben, indem Werner den Zoll zu Flüelen bzw. sein Recht daran dem Grafen Johann und...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 254

1315 Juni 13

Dietrich von Pillichsdorf, Marschall in Österreich, und Eberhard von Walsee beauftragen im Auftrage des Herzogs Stephan von Hohenberg, die dem Kloster Lilienfeld gebührende Maut in Wilhelmsburg zu zahlen. ze Wiennen am freitag vor dem Veitstag a. 1315. — Reg.: Hanthaler Recensus 2, 169 u. 323....

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 255

1315 Juni 13, Konstanz

Kg. Friedrich teilt dem Bürgermeister Gotzlin von Kagenegg und dem Rat von Straßburg mit, daß er auf ihr Ansuchen dem Markgrafen Heinrich von Hachberg befohlen habe, ihren von ihm gefangen gehaltenen Mitbürger Egnolf von Landsperg in Freiheit zu setzen. Dat. in Constantia, id. iunii, regni a....

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 256

1315 Juni 13, Konstanz

Kg. Friedrich vermehrt die Pfandsumme, um die dem Grafen Meinhard von Ortenburg die Schlösser Krainburg (Crenburg) und Görtschach (Gorschach) sowie der Zehent in Polan verpfändet sind, um 200 Mark Silber Wiener Gewichts unter der Bedingung, daß Meinhard die Einlösung der genannten...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 257

1315 Juni 17

Bischof Gerhard von Konstanz verleiht auf die Bitte Kg. Friedrichs und Hzg. Leopolds die Kirche zu Stauffen (Stov fen) unter Vorbehalt aller bischöflichen Rechte dem Kl. Königsfelden zu ewiger Nutznießung, nachdem sich Propst, Dekan und das ganze Kapitel zu Konstanz mit der Verleihung des...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 258

1315 Juni 17, Baden

Kgin. Elisabeth empfiehlt ihrem Vater Kg. Jayme II ihre Dienerschaft, welche ihr treu gedient habe und die von ihr keine Entlohnung erhalten habe, da sie dieselbe auf Geheiß ihres Gemahles König Friedrichs, »et propter diversas occupaciones et ardua negocia« jetzt zu ihm zurücksenden müsse,...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 259

1315 Juni 19

Weikhard von Toppel, Hofrichter in Österreich, beurkundet, daß er von Dietrich von Pillichsdorf, Marschall und Hauptmann in Österreich, und von dem Pfarrer Heinrich dem Kaltenbech zu Kilb (Kuliub) zum Vogt über die Kirche daselbst, deren rechter Vogt der Herzog ist, erwählt wurde. G. ze Wienn...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 260

1315 Juni 20, Baden

Kgin. Elisabeth an Kg. Jayme II: Seit der Abreise der an ihn abgesandten Eilboten, des Mönchs und Johanns von Konstanz, ist von ihrem Gemahl Kg. Friedrich der schriftliche Auftrag eingelangt, ihr katalanisches Gefolge mit Ausnahme Blancha de Calders und Bonanat Cardonas heimzusenden. Sie...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 261

1315 Juni 20

Blancha de Calders schreibt an denselben, daß der König und die Königin sich wohl befänden und klagt, daß sie infolge des Befehls Friedrichs nun allein ohne Gefährten in Deutschland zurückbleiben müsse; da der Beichtvater der Königin ebenfalls abgereist sei, fürchte sie für ihr Seelenheil, da...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 262

1315 Juni 20

Heinrich, Herr zu Griessenberg und Pfleger der Herzoge von Österreich im Aargau, und Rudolf der Stülinger, Vogt zu Baden, beurkunden, daß sie an ihrer Herren Statt mit Leutold von Krenkingen Abrechnung gepflogen haben, derzufolge die Herzoge Leutold 439 Pfund Pfennige schuldig sind, welche...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 263

1315 Juni 22

Kg. Ludwig schließt mit seinen Vettern, den Herzogen von Niederbaiern, ein Übereinkommen, in dem u. a. festgesetzt wird, daß sie ihm gegen den von Österreich und jeden anderen, der ihn an der Einhebung der vereinbarten Steuer im Lande Baiern hindern will, Hilfe leisten sollen. D. i. g. ze...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 264

1315 Juni 23, Baden

Hzg. Leopold verpfändet dem Bitter Hartmann dem Truchsessen von Habsburg für die 15 Mark Silber, die er ihm für seinen Dienst schuldet, 15 Stücke Gelds auf verschiedenen Gütern in dem Eigen zu Lupfig (Lupfang). ze Baden an dem nesten mantag vor s. Johans tag ze sunwenden. — Or. Aarau...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 265

1315 Juni 24

Die Brüder Erkenfried und Hartmann, Ritter, und Peter die Truchsessen von Habsburg verkaufen mit Genehmigung ihrer Herren, der Herzoge von Österreich, dem Kloster Königsfelden den Lindhof samt allem Zugehör (hof ze Linde) um 70 Mark Silber und den Berg und das Holz Eitenberg sowie ihren...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 266

1315 Juni 27

Johann der Truchseß von Diessenhofen verzichtet auf alle Steuern, die Abt Heinrich von St. Gallen in dem zum Reiche gehörigen Amt St. Gallen eingenommen hat in der Zeit, als Johann während der Erledigung des Reichs Pfleger der Herzoge von Österreich zu St. Gallen war, und sagt den Abt und...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 267

1315 Juni 28

Kg. Friedrich bestätigt, daß Abt Heinrich von St. Gallen dem Landvogt Grafen Werner von Homberg alle seit Erledigung des Reichs von den Untertanen der St. Gallener Reichsvogtei vereinnahmten Steuern und Abgaben bezahlt hat und quittiert dem Abt darüber. Dat. in Mengen 4. kal. iulii a. d. 1315,...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 268

1315 Juni 28

Bischof Nikolaus von Regensburg, Bruder Heinrich, Provinzial des Augustinerordens in Thüringen und Sachsen, Bruder Ulrich, Provinzial des Ordens in Bayern und Böhmen, und Bruder Ch. von Tetendorff des Angustinerkonvents in München einerseits und Friedrich von Au (Aw) und der Rat der Stadt...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 269

1315 Juni 29, Baden

Hzg. Leopold schuldet Heinrich vom Stein für seinen Dienst 40 Mark Silber und verpfändet ihm dafür 2 ½ Mark Gelds auf der Maisteuer im Siggental (Siggital). Dat. ze Baden Petri et Pauli a. 1315. — Eintrag Luzern Staats-A. Pfandregister v. 1380 fol. 7a. Kopp Geschbl. 2, 158. Maag 2/1, 626. —...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 270

1315 Juni 29, Baden

Hzg. Leopold verpfändet dem Ritter Arnold von Rheinsfelden für 10 Mark Silber, die er ihm für seine Dienste schuldet, und für 4 Mark Silber für ein von ihm für den herzoglichen Diener Metler erkauftes Pferd 14 Stücke Geldes auf der mittleren Mühle zu Baden. D. i. g. ze Baden an der zwelf...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 271

1315 Juni 29, Baden

Hzg. Leopold verpfändet seinem Diener Heinrich dem Büsinger, dem er für die auf dem Zuge nach Frankfurt geleisteten Dienste 15 Mark und für künftige Dienstleistungen 5 Mark Silbers schuldet, dafür Einkünfte auf der oberen Mühle zu Baden, in der Stadt Baden und auf der Maisteuer zu Gebistorf. D....

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 272

1315 Juni 30

Kg. Ludwig schließt mit Graf Berthold von Henneberg einen Dienstvertrag und gelobt u. a., ihm bei einem allfälligen Friedensschluß mit seinem Oheim von Österreich in den Frieden einzubeziehen. D. i. g. zů Ingolstat 1315 des naehsten maentages nach der zwelifboten s. Petri et Pauli tag. — Or....

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 273

1315 Juni 30

Heinrich von Mülnheim, Zöllner und Zollrichter zu Straßburg, beurkundet, daß vor ihm im Gerichte der Straßburger Bürger Ritter Burchard Pfiler mit der Forderung gegen die Bürger von Luzern aufgetreten sei, daß sie pfandbar seien für die Herzoge von Österreich als deren Eigenleute, da sie...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 274

1315 Juli 1, Mengen

Kg. Friedrich bestätigt der Stadt Esslingen alle ihre Rechte und Freiheiten, verleiht ihr zum Schadenersatz 12jährige Steuerfreiheit vom nächsten St. Jacobstag an, überläßt ihr Ungeld und Zoll sowie 110 Pfund aus dem Schultheißenamt für 12 Jahre mit dem Rechte der Wahl eines ihm genehmen...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 275

1315 Juli 1, Mengen

Kg. Friedrich befreit die Bürger der Stadt Esslingen wegen ihrer Treue zum römischen Reich vom königlichen Hofgericht und allen übrigen weltlichen Gerichten außerhalb ihrer Stadt, falls den Klägern vor dem Stadtrichter das Recht nicht verweigert wird. Dat. apud Mengen kal. jul. a. d. 1315,...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 276

1315 Juli 1, Mengen

Kg. Friedrich bestätigt den Bürgern von Esslingen alle von seinen Vorgängern erteilten Rechte, Freiheiten und Privilegien, erneuert die Erlaubnis zur althergebrachten Aufnahme von Bürgern und verspricht, jeden einzelnen Bürger bei dem Rechte, dessen er sich unter seinen Vorgängern erfreute, zu...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 277

1315 Juli 3, Ravensburg

Kg. Friedrich teilt der Stadt Konstanz mit, daß er Johann Truchseß von Waldburg (Waltperg) befohlen habe, für die Befreiung ihres in Gefangenschaft geratenen Mitbürgers, den er sehr bedauere, Sorge zutragen, und für den Fall, als sich jener säumig erweisen sollte, dem Landvogt Marquard von...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 278

vor 1315 Juli 4

Einhebung eines allgemeinen Zehents von den Einkünften der Geistlichkeit sowie von den Weingärten der Geistlichen und Bürger durch Kg. Friedrich. — Contin. Zwetlensis tertia MG. SS. IX, 666. Annales Mellicenses ebda. 511, beide zu 1316. — Die Datierung ergibt sich aus dem Rechnungsbuche des...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 279

1315 Juli 6, bei Ravensburg

Kg. Friedrich erteilt seine Genehmigung zum Verkauf des Trittelhofs, des Solbacheshofs und der Schellingesmühle in Altdorf (Altorf) durch Johann Truchseß von Waldburg (Waltpurg) an das Kloster Weingarten. Dat. apud Rauensburg 2. non. iulii a. d. 1315, regni a. 1. — Or. Stuttgart. Staats-A....

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 280

1315 Juli 7

Die Amtleute Heinrich von Zuben und Nikolaus von Weißerlen (Wiszerlon) sowie Landleute und Gemeinde von Unterwalden geloben dem Kloster Interlaken auf die Bitte Johannes von Ringgenberg bis zu den kommenden Weihnachten Sicherheit gegen Schädigung von Leuten und Gut des Klosters. Diese...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 281

[1315] Juli 10

Erzbischof Heinrich von Köln schreibt seinem Schwager Gerhard von Landskron u. a., daß er in 4 bis 5 Tagen des römischen Königs [Friedrich] mit einer großen Zahl Volks gewärtig sein soll. Argentine fer. 5. post Utelrici. — Auszug a. e. Brief d. Erzbischofs Koblenz, Stifels Inventar des...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 282

1315 Juli 19, bei Esslingen

Hzg. Leopold verpfändet dem Ritter Ulrich von Grünenberg für eine Schuld von 25 Mark Silber Basler Gewichts, die er ihm für Dienst schuldet, 25 Stück Geld nach »herren gülte« auf Gütern zu Gebisdorf (Gebistorf). bi Esselingen an dem nehsten samestage vor s. Jacobestage 1315. — Or. Aarau...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 283

1315 Juli 19, vor Esslingen

Hzg. Leopold bittet den Grafen Amadeus von Savoyen inständig, dem Überbringer dieses Schreibens, Magister Bitrolf, königlichem Notar und Passauer Kanoniker, der mit einigen anderen als Procuratur zur Betreibung der Sache seines (Leopolds) zum Bischof von Passau postulierten Bruders Albrecht an...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 284

1315 Juli 24, vor Esslingen

Hzg. Leopold verpfändet dem Ritter Werner von Grünenberg für 30 Mark Silbers, die er ihm für seine Dienste schuldet, 30 Stück Geldes auf Gütern zu Gebisdorf. vor Ezselingen an s. Jacob anbent 1315. — Or. Aarau Staats-A. (Arch. Königsfelden 48) mit Siegel Leops. (Sava fig. 20). Reg.: Hormayrs...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 285

1315 Juli 25, vor Esslingen

Hzg. Leopold verpfändet dem Ritter Heinrich von Büttikon (Bütenkon) für die Schuld von 25 Mark Silber Zürcher Gew. für dessen Dienst 25 Stücke Gelds auf dem Hofe zu Oberburg, vor Ezselingen an s. Jacobstag 1315. — Or. Aarau Staats-A. (Königsfeld. 49) mit beschäd. Siegel Leop. (Sava fig. 20)...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 286

1315 Juli 25, Esslingen

Hzg. Leopold verpfändet dem Werner von Grünenberg für die ihm um seinen Dienst schuldigen 60 Mark Silber vier Mark Geld auf der Steuer zu Muhen. Dat. Esslingen an s. Jacobs tag a. 1315. — Eintrag Luzern Staats-A. i. Pfandreg. v. 1380 fol. 7. Kopp Geschbl. 2, 159. Maag Habsbg. Urbar II/1, 629....

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 287

1315 Juli 28, vor Esslingen

Hzg. Leopold verpfändet dem Ritter Albrecht von Klingenberg, Sohn Albrechts von Klingenberg, für die 350 Mark Silber Konstanzer Gewichts, die er ihm für seine Dienste schuldet, 35 Mark auf der Steuer zu Winterthur. D. i. g. vor Ezselingen an dem montag nach s. Jacobstag 1315. — Or. Winterthur...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 288

1315 August 3

Kg. Jayme II. von Aragonien bestätigt Blanca de Calderiis den Empfang ihres Schreibens mit den guten Nachrichten über die glückliche Lage Friedrichs und Elisabeths, die ihn sehr erfreuten. Ihren Entschluß, im Dienste der Königin solange auszuharren, als sie ihrer bedürfe, schätzt er sehr, er...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 289

1315 August 3

Derselbe schreibt an Kgin. Elisabeth, daß er jüngst ein Schreiben des Johannes von Verona, Arzts Kg. Friedrichs, mit der Bitte um seine Unterstützung und seine Empfehlung bei ihr erhalten hat und bittet sie, da er diesen Bitten ein geneigtes Ohr geliehen, besonders deshalb, um ihn zum Dienste...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 290

1315 August 3

Derselbe an Königin Elisabeth: ihr letzter Brief, in welchem sie ihm über Friedrichs Wohlergehen, seine Erfolge, ihr Hochzeitsfest und ihre Krönung berichtete, habe ihn sehr erfreut; er flehe zu Gott, daß er ihnen Glück, zahlreiche Nachkommenschaft und ein langes Leben schenken möge. Er und...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 291

1315 August 3

Derselbe an Kg. Friedrich: die letzten Nachrichten über die Unterwerfung der Städte und der übrigen Einwohnerschaft Schwabens und des Elsaß und über seine Hochzeit mit Elisabeth haben ihn außerordentlich erfreut; daß er mit dem Grafen Amadeus von Savoyen gelegentlich der Heirat seines Bruders...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 292

1315 August 5, vor Esslingen

Kg. Friedrich nimmt den Castruccio de Antelminellis von Lucca in den Kreis seiner geheimen Räte und seines Gefolges (secretariorum et familiarum nostrorum consortio) auf und setzt ihn in allen dem Reich gehörigen Burgen, Schlössern, Städten und Dörfern, die er innehat, als Reichsvicar ein....

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 293

1315 August 6

Graf Rudolf von Hohenberg verpflichtet sich und seine Erben, die Burg Lupfen wieder seinem gnädigen Herrn Hg. Leopold von Öst. und seinen Brüdern einzuantworten, wenn sie von ihnen, ihren Erben oder von ihren Vögten 600 Mark lötigen Silbers Konstanzer Gewichts erhalten werden. D. g. w. an der...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 294

1315 August 6, vor Esslingen

Kg. Friedrich gibt seine Zustimmung zu der durch Graf Rudolf von Hohenberg erfolgten Verpfändung der Burg Lupfen samt Zugehör an den Freien Heinrich von Lupfen um 420 Mark Silber und 100 Pfund Heller. D. w. geg. vor Esselingen an der mittewochen vor s. Laurentius dag 1315 u. i. d. 1. j. u....

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 295

1315 August 6

Kg. Jayme II. an Kg. Friedrich: Die Nachricht von seinem mit Rat seiner Fürsten und Heimlichen gefaßten Entschluß, daß Kgin. Elisabeth ihn überall begleiten soll und er ihr daher ein den adeligen Geschlechtern seines Landes entsprossenes Gefolge an die Seite gegeben und ihre bisherige...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 296

1315 August 6

K. Jayme schreibt an Kgin. Elisabeth fast mit denselben Worten wie in n. 295. Ihren Bitten für Blanca de Calderiis und ihr in die Heimat zurückgekehrtes Gefolge wird er in freigebiger Weise Gehör geben. Dat. Barchinone 8. id. aug. anno predicto. — Überlieferg, wie n. 295. Zeißberg i. SB. d....

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 297

1315 August 6

Derselbe an Herzog Leopold: seinen letzten Briet mit der Nachricht, daß die Angelegenheiten seines Bruders Kg. Friedrich durchwegs nach Wunsch verlaufen, habe er mit größter Freude gelesen. Was seinen Wunsch anlange, auf die Kardinäle zu Gunsten Friedrichs einzuwirken, so habe er bereits sein...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 298

1315 August 6, vor Esslingen

Kg. Friedrich schreibt an Castruccio de Antelminellis von Lucca, daß er ihn, da er bei Beginn seiner Regierung durch Lanfranc de Brodariis aus Volterra wie auch durch seine Schreiben seine Unterwürfigkeit kundgegeben, auf Empfehlung des Grafen Werner von Homberg in seinen geheimen Rat und...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 299

1315 August 6, vor Esslingen

Kg. Friedrich verspricht dem Grafen Wilhelm von Montfort für seine treuen Dienste bis zum 29. Februar 1316 (dominica, qua cantabitur invocavit) 80 Mark Silber Konstanzer Gewichts auszuzahlen, widrigenfalls dieser berechtigt ist, den Betrag auf Friedrichs Kosten bei Juden zum üblichen Zinsfuß...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 300

1315 August 8

Kg. Jayme teilt Michael, Sohn des Petrus de Marziella, Archipresbyter zu Ternel (Turolium) mit, daß ihm sein Rat Gondisalons Garcie ausführlich über einige seinen (des Königs) Dienst und den der Königin Elisabeth berührende Angelegenheiten schreiben wird und fordert ihn auf, falls er das in...

Details