Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[Regesta Habsburgica 3] Friedrich der Schöne (1314-1330)

Sie sehen die Regesten 51 bis 100 von insgesamt 2078

Anzeigeoptionen

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 51

1314 Dezember 28

Kg. Heinrich von Böhmen, Hzg. von Kärnten, weist Georg von Schrofenstein (Schrouenstain) 30 Mark Berner für die Teilnahme an der Heerfahrt zu Kg. Friedrich an und verpfändet ihm dafür genannte Güter. A. d. 1314. — Regist. d. Tirol. Kzlei. Wien Staats-A. Hs. 384 fol. 35v.

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 52

1314?

Derselbe weist Ulrich von Hertenberg 50 Mk. Berner für die Teilnahme an der Heerfahrt zu Friedrich an und verpfändet ihm dafür den Hof zu Nieder-Pfaffenhofen. Ohne Datum. — Überlieferg. wie n. 51 mit dem Beisatz »diu vart [ging] nicht zue 1314«.

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 53

1314

Lehen und pfandtbrieff [von Hzg. Leopold] besagend über 80 marckh silbers, so als ein sesslehen zu Ensisheimb dem ritter Johannsen schultheissen von Collmar von herzog Leopolden verlichen worden, daß er jährl. 20 ℔ geld von der steuer der dörffer Homburg, Landau und Buttenheimb beziehen solle...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 54

1314

Quittung für Kg. Friedrich von fraw Agnes margräfin zu Hochberg, frewlin von Reichenberg witib, um 30 marckh silbers um Reichenberg. — Eintrag Innsbruck Ldes. Reg. Arch. Schatzarch. Rep. 2, 1236.

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 55

1314

Pfandbrief Hzg. Leopolds auf Graf Otten von Straßberg »umb die burg zu Oberhofen, der pfanntschilling ist 100 marckh silbers.« — Eintrag Innsbruck Ldes. Reg. Arch. Schatzarch. Rep. 2, 43.

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 56

1315 Januar 1, Säckingen

Hzg. Leopold verpfändet den Edlen Heinrich und Leutold von Griessenberg für eine Schuld von 100 Mk. Silber folgende Einkünfte: 25 Mut Korn, 20 Mut Roggen und 4 ℔ Pfennige von dem Zoll zu Bremgarten, 14 Mut Korn, 13 Mut Roggen und 4 Malter Hafer von der Vogtei des Dorfes Mure und 20 Mut Korn...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 57

1315 Januar 2

Kg. Ludwig verspricht dem Grafen Konrad von Freiburg für die Dienste, die er ihm gegen den Hzg. von Österreich und dessen Helfer leisten soll, 2000 Pfund Heller zu geben. D. b. i. g. 1315 an deme nesten durrestage vor deme Zwolften tage. — Or. Karlsruhe G. L. A. (Kaiser Sel. n. 199). Zschr. f....

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 58

1315 Januar 3, Selz

Kg. Friedrich befiehlt Heinrich Waffeler von Eckirch (Eckerich), die Burg Bildstein (Bil-) sofort dem Bischof Johann von Straßburg zu übergeben. Dat. in Selse 3. nonas ian. a. d. 1315, regni 1. — Or. Straßburg Bez. A. (G. 786), Siegel abgefallen. Reg.: Schulte Straßb. UB. 3, 240. — Vgl. über...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 59

1315 Januar 4, Selz

Kg. Friedrich und seine Brüder Leopold und Heinrich verkaufen dem Straßburger Bürger Heinrich von Mülnheim Einkünfte von 40 Mark Silber Straßburger Gewichts auf der Burg Reichenberg, der Stadt Bergheim, der Burg Ortenberg, dem Dorf Scherweiler und in dem Albrechtstal um 400 Mark Silber guter...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 60

1315 Januar 4

Hzg. Leopold verpfändet den Brüdern Konrad und Ulrich den Sultzern für 50 Mark Silber, die er ihnen wegen ihrer Dienste nach der Lombardei (Lamparten) und für Rosse schuldet, 5 Mark Geldes auf Korngülten und Gartenzinsen zu Winterthur. an samstag vor dem zwoe lften tag a. d. 1315. — Eintrag...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 61

1315 Januar 4, Winterthur

Hzg. Leopold verpfändet Walther von Gachnang, dem er für seinen Dienst 20 Mark Silber schuldet, 3 ℔ Konstanzer Pfennige, 4 Mut Korn und 3 Malter Hafer auf der Vogtei zu Gachnang. Dat. ze Wintertur am samstag vor dem zwelften tag a. d. 1315. — Eintrag wie n. 60 fol. 3a. Maag 2/1, 687. — Über den...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 62

1315 Januar 6, Winterthur

Hzg. Leopold verpfändet Heinrich von Seen (Sechein), dem er für seinen Dienst 15 Mark Silber versprochen, 4 ℔ Stebler auf der Steuer zu Wülflingen. Dat. in Wintertur an dem zwelften tage a. d. 1315. — Eintrag wie n. 60, fol. 8b. Anzeiger f. Schweizerg. 1860, 138. Maag 2/1, 702. Reg.: Weber...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 63

1315 Januar 6, Winterthur

Hzg. Leopold verpfändet Gottfried dem Schenken von Liebenberg für eine Schuld von 18 Mark Silber 4 ½ ℔ d Stebler auf der Steuer zu Zell an der Töss. Dat. in Winterthur 1315 an dem zwoe lften tag. Eintrag wie n. 60 fol. 3. Anzeiger f. Schweizerg. 1860, 138. Maag 2/1, 686. Reg.: Wöber 1 Anm....

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 64

1315 Januar 6, Winterthur

Hzg. Leopold versetzt Fridbolt von Schaffhausen, dem er für seinen Dienst 45 Mark schuldet, 10 Pfund Stebler Züricher Münze auf der Steuer zu Veltheim. Dat. ze Winterthur an den zwoe lften tag 1315. — Eintrag wie n. 60 fol. 1b u. Register Spanweid n. 8. Anzeig. f. Schweizerg. 1860, 138. Maag...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 65

1315 Januar 6, Selz

Kg. Friedrich verpfändet den Markgrafen Friedrich und Rudolf von Baden für die Dienste, die sie ihm tun sollen, und für allfälligen Schaden die Reichsstadt Sinsheim mit dem Kloster um 1000 Mark Silber Konstanzer Gewichts bis zur Wiedereinlösung um die volle Summe. D. b. i. g. ze Sels 1315 an...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 66

1315 Januar 6, Baden

Hzg. Leopold verpfändet Heinrich dem Büsinger, dem er für seinen Dienst 20 Mark schuldet, 2 Mark Geldes auf der oberen Mühle zu Baden. G. ze Baden an dem zwoe lften tag 1315. — Eintrag Luzern Staats-A. i. Pfandreg. v. 1380 fol. 4. Kopp Geschbl. 2, 153. Maag 2/1, 607. — Der Ausstellungsort Baden...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 67

1315 Januar 7

Ritter Konrad von Wittenheim verpflichtet sich, Kg. Friedrich und Hzg. Leopold die Nutzungen und Rechte im Dorfe Heiteren (Heitersheim), die sie ihm und seinen Erben zu rechtem Lehen verliehen haben, über ihr Verlangen um 200 Mk. Silbers Colmarer Gewichts wieder zu verkaufen. D. i. g. ze Selse...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 68

1315 Januar 8

Graf Ulrich von Pfirt verpfändet dem Ritter Werner Gutmann von Hatstatt für eine Schuld von 60 Mark Silber das Dorf Meienheim mit allen Rechten, wie es ihm von den Herzogen von Österreich versetzt ist und verpflichtet sich, ihm für den Fall der Einlösung des Pfands durch die Herzoge die...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 69

1315 Januar 8, Zofingen

Hzg. Leopold verpfändet dem Ritter Hartmann von Oltingen und dessen Bruder Rychlin für 50 Mark Silber, die er und seine Brüder ihnen für ihre Dienste versprochen haben, 15 Pfund Pfennige Geldes auf der Vogtsteuer zu Rickenbach und Altenschwand (Altzeswande), die ihnen sein Amtmann alljährlich...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 70

1315 Januar 9, Selz

Kg. Friedrich bestätigt die von seinem Bruder Hzg. Leopold vollzogene Belehnung Konrads von Wittenheim mit dem ihm und seinen Brüdern zustehenden Diensten, Einkünften und Rechten zu Heiteren (Heitersheim). Dat. in Selsa 5. id. ian. a. d. 1315, regni a. 1. — Beglaub. Abschr. v. 1768 Colmar...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 71

1315 Januar 9, Baden

Hzg. Leopold verpfändet seinem Diener Friedrich von Möhringen (Meringen) für künftigen Dienst 10 Stücke Gelds von dem Vogtrecht zu Ach (Ahe) bis zur Einlösung um 10 Mark. D. i. g. ze Baden am dunstag nach dem Zwelftage a. d. 1315. — Abschr. saec. 14. Wien Staats-A. unt d. Dat. 1311 Sept. 29. —...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 72

1315 Januar 9, Baden

Hzg. Leopold verpfändet den Brüdern Hartmann und Markward von Baldegg für eine Schuld von 42 Mark, die ihnen für ihren Dienst zukommt, zwei Mark Gelds auf der Steuer zu Hermetswil (Hermanswile). G. ze Baden an donrstag nach dem zwoelften tag a. 1315. — Eintrag Luzern Staats-A. Pfandregister v....

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 73

1315 Januar 9, Baden

Hzg. Leopold gelobt Egbrecht dem Roten, Kirchherrn zu Rein, für dessen Dienst 10 Mark Silber und verpfändet dafür an dessen Statt dem Ritter Friedrich dem Schultheissen von Schaffhausen 7 Stück Gelds von Korn und 15 Schilling Pfennige auf dem Zehnten zu Schwanden (Swenden). G. ze Baden an dem...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 74

1315 Januar 9, Baden

Hzg. Leopold vorpfändet dem Ritter Heinrich von Hettlingen und dessen Söhnen Ulrich und Johann für die ihnen für geleistete Dienste versprochenen 45 Mark Silber, 45 Stücke Gelds auf folgenden Gütern des Amtes Grüningen: auf dem Gute zu Üssikon (Usikon) 5 Mut Korn und 1 Malter Hafer, auf dem...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 75

1315 Januar 10, Säckingen

Hzg. Leopold schenkt dem Kloster St. Blasien im Schwarzwald O. S. B. mit Zustimmung seiner Brüder die ihm bisher zu Eigen gehörige und durch den Verzicht des Priesters Lutold vakant gewordene Kapelle Neuenzell (Nova cella) im Schwarzwald samt der zugehörigen Wiese, Bruel genannt, und den...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 76

1315 Januar 10

König Ludwig fordert die Stadt Straßburg auf, vier Bevollmächtigte behufs Unterhandlungen über einen Landfrieden zu ihm nach Worms zu senden und ermahnt die Stadt neuerdings, Hzg. Friedrich von Österreich, seinem und des Reichs Feinde, keinerlei Lebensmittel zu liefern. Dat. Wormacie, 4. id....

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 77

1315 Januar 13, Selz

Kg. Friedrich teilt dem Kg. Jayme II. von Aragonien mit, daß er am 19. Oktober (crastino. festi beati Luce) »a saniori parte« der zur Wahl des römischen Königs berechtigten Fürsten gewählt, vom Erzbischof Heinrich von Köln, dem es, wie aus dem ihm und seiner Kirche erteilten Privilegien des...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 78

1315 Januar 15

Bischof Johann, Dekan Heinrich und das Kapitel der Straßburger Kirche versprechen dem Kg. Friedrich, den Herzogen Leopold und Heinrich, sowie deren Erben die Burg Bildstein samt allem Zugehör, sowie alle Rechte an der Burg Reichenberg, der Stadt Bergheim, der Burg Ortenberg, dem Dorf...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 79

1315 Januar 17, Straßburg

Hzg. Leopold befiehlt Heinrich dem Waffeler von Eckirich, die Burg Bildstein sofort dem Bischof Johann von Straßburg zu übergeben und entbindet ihn seines Treueides. Dat. Argentine 16. kal. febr. a. d. 1315. — Or. Straßburg Bez.-A. (G. 786), Siegel abgefallen. Reg.: Schulte Straßb. UB. 3, 240...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 80

1315 Januar 22, Weissenburg

Hzg. Leopold verpfändet dem Lutold von Krenkingen seine Burg Neukrenkingen mit Leuten, Gut und allem Recht für 100 Mark Silber oder um so viel »als man mit ime mit rechenunge uber ein komet, ez si minr oder me, daz er uns gelihen hat und geweret mit getraid«. D. g. i. bi Wiszenburg an S....

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 81

1315 Januar 28

Hzg. Leopold nimmt den Ritter Johannes von Hohenstein als Seßmann in seine Stadt Bergheim auf, wofür er ihm 100 Mark Silbers zu schulden erklärt und stellt als Bürgen den Markgrafen Friedrich von Baden, den Grafen Sigmund von Zweibrücken, Otto von Ochsenstein und Ulrich von Walsee. am zinstag...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 82

1315 vor Januar 29

Kg. Friedrich schließt mit mehreren Straßburger Bürgern einen Vertrag betreffs ihrer Unterstützung und Teilnahme am bevorstehenden Kampfe ab. Eine Urkunde hierüber ist nicht mehr erhalten, der Vertragsabschluß geht jedoch aus der folgenden Urk. (n. 83) mit Sicherheit hervor, wo ausdrücklich...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 83

1315 vor Januar 29

Kg. Friedrich verspricht einem jeden der Ritter Sigmund von Mülhoven, Ekbrecht Boschmann, Eberhard von Böchingen (Boe chingen), Ulrich Bopelman und Berthold Fuchs 25 Mark Silber und jedem der edlen Knechte Konrad, Rudolf und Gölz von Mülhoven Gebrüder, Friederich von Hegerbach, Friedrich Sc...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 84

1315 Januar 30

Ritter Konrad von Wittenheim, Bürger zu Colmar, stellt dem Hzg. Leopold von Österreich einen Lehensrevers aus über die Rechte, die Leopold und seinem Bruder in dem Dorf Heiteren (Heitersheim) als Landgrafen zustehen oder noch zukommen werden, nämlich 60 Viertel Hafer jährlicher Herbergsteuer...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 85

1315 Januar 30

Hzg. Leopold verleiht Konrad von Wittenheim, Ritter, von Colmar, alle Rechte und Nutzungen, die ihm und seinen Brüdern im Dorfe Heiteren als Landgrafen im Ober-Elsaß zustehen oder noch zukommen werden, zu rechten Mannlehen. Es folgt die Aufzählung der Rechte, die ganz entsprechend jener des...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 86

1315 Anfang Februar, Innsbruck

Kg. Friedrich, seine Gattin Elisabeth, seine Brüder Heinrich und Albrecht und seine Schwester Katharina nehmen an der Hochzeitsfeier Kg. Heinrichs von Böhmen mit Adelheid, Tochter Heinrichs I. von Braunschweig-Grubenhagen, teil. — Die Anwesenheit der Habsburger ergibt sich aus den...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 87

1315 Februar 7

Der Freie Philipp von Kien verzichtet in die Hand des Ritters Johannes von Wädiswil auf alle Ansprüche, die er zufolge seiner Belehnung durch die Herzoge von Österreich an die Güter und Leute im Tal Unterseen (in valle Underseuwen) »de palis dictis vulgo »swira«, supra et infra dictam vallem«,...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 88

1315 Februar 8

Die Städte Konstanz, Zürich, St. Gallen, Schaffhausen, Lindau und Ueberlingen schließen ein Bündnis bis zum 24. Juni 1316, sofern nicht ein König im Bistum Konstanz gewaltig wird. ze Costentz 1315 an dem nae hsten sameztage nach unserre vrou wen tage ze der liehtmisse. — Or. Karlsruhe G. Ld....

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 89

1315 Februar 10

Graf Rudolf von Hohenberg verpfändet dem Freien Heinrich von Lupfen und dessen Sohn Berthold um 400 Mark Silber Rottweiler Gewichts die Burg Lupfen, wie er sie von seinem Herrn von Österreich bisher innehatte, stellt ihm genannte Bürgen und gelobt eidlich, bis zum Ausgang der nächsten...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 90

1315 Februar 11

Johannes von Wädiswil verkauft dem Kloster Interlaken für 1100 Pfund alle seine Eigengüter und Besitzungen im Tal Unterseen, de palis dictis vulgariter »swira«, supra et infra in dicta valle, in Lauterbrunnen und am Berg Wengen, sowohl im Tal wie auf Bergen und Alpen, »grunde und grete«...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 91

1315 Februar 16, Suffelnheim

Kg. Friedrich und die Hzge. Leopold und Heinrich beauftragen den Straßburger Bürger Heinrich von Mülnheim, ihren Gläubiger, den Wiederverkauf der Schlösser Reichenberg und Ortenberg, der Stadt Bergheim, des Dorfs Scherweiler (Scherwilre) und des Albrechtstals, wie er ihnen im Kaufvertrage...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 92

1315 Februar 18

Meister Dietrich von Wolfsau (Wolfsawe), Propst zu Gurk (?) (Gurtz) und Otto von Liechtenstein, Kämmerer in Steier, Schiedleute Bisch. Konrads von Freising, und Hartneid von Pettau (Petawe) und Friedrich von Leibnitz (Leybentz), Schiedleute Rudolfs von Scharfenberg (Scherfenberch), fällen...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 93

1315 Februar 21, Stackmatten

Kg. Friedrich bekennt, dem Grafen Wilhelm von Montfort für den ihm und dem Reich geleisteten Dienst 50 Mark Konstanzer Gewichts schuldig zu sein und verpfändet ihm dafür und um weitere 50 Mark den Hof zu Hirschlatt (Hyrschlatt), »der auch emahlen sein pfand ist«, bis er der 100 Mark gänzlich...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 94

1315 Februar 23, Stackmatten

Kg. Friedrich und seine Brüder Leopold und Heinrich verpfänden dem Grafen Wolfrat von Veringen für dessen Dienste, die er ihnen geleistet und laut seiner Urkunde noch künftighin leisten soll, Burg, Stadt und Dorf Veringen, die Fischentz im Dorfe Sigmaringen sowie Weiher und Mühle zu...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 95

1315 Februar 23, Stackmatten

Kg. Friedrich und seine Brüder Leopold und Heinrich verpfänden Graf W. v. Veringen, dem sie für seine Dienste 200 Mark Silber Konstanzer Gewichts schulden, das Dorf Langen-Enslingen mit allem Zugehör und alles, was Frau Hedwig die Alte von Landau zu Leibgeding hat, unter denselben Bedingungen...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 96

1315 Februar 24

Kg. Heinrich von Böhmen, Herzog in Kärnten, schließt mit Graf Konrad von Kirchberg und dessen Angehörigen ein Übereinkommen über die Zahlung und Sicherstellung des Kaufschillings für dessen Burgen zu Taufers, Utenheim und Eppan, indem er ihm unter genannten Verpflichtungen die Burg Ehrenberg...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 97

1315 Februar 25, Im Lager bei Stackmatten

Kg. Friedrich verspricht, der Stadt Straßburg den ihren Bürgern für die auf dem Rhein nach Selz verfrachteten Waren allenfalls abgeforderten Zoll zu ersetzen. Dat. in castris prope Stakmat 5. kal. marc. regni a. 1. — Or. Straßburg Stadt.-A., das rückwärts aufgedr. Siegel abgefallen. Wencker...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 98

1315 Februar 27, Straßburg

Hzg. Leopold verspricht für sich und seine Brüder dem Grafen Volmar von Froburg 360 Mark Silber Baseler Gewichts an der Schuld, die sein Bruder Kg. Friedrich und er dem Grafen »lang und nun« schuldig sind, und verpfändet ihm und seinen Erben dafür jährlich 100 ℔ Pfennige von der Steuer zu...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 99

1315 März 3, Straßburg

Hzg. Leopold verspricht, dem Straßburger Schultheissen Nicolaus Zorn für die ihm und seinen Vorfahren in jeder Lage, bewährte Treue bis zum nächsten Weihnachtsfest 100 Mark Silber Straßburger Gewichts zu geben und seinen Wünschen stets Gehör zu schenken. Dat. Argentinae 5. non. mart. a. d....

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 100

1315 März 4, bei Kutzenhausen

Kg. Friedrich nimmt die Stadt Straßburg in wörtlich gleicher Fassung mit der Urk. Rudolfs I. v. 8. Dez. 1275 (B.-Redlich n. 457) zur Belohnung ihrer Verdienste und um andere Reichsstädte zu gleicher Treue anzuspornen, in seinen besonderen Schutz, verleiht ihr das Recht, daß ihre Bürger, wo...

Details