Regestendatenbank - 192.830 Regesten im Volltext

RI VIII Karl IV. (1346-1378) - RI VIII

Sie sehen die Regesten 301 bis 350 von insgesamt 9439

Anzeigeoptionen

Karl IV. - RI VIII n. 206

1345 feb. 1, Prage

überträgt an den domherrn von Breslau Nikolaus von Panwitz das lebenslängliche besitzrecht von genannten gütern. Cod. Mor. 7,429.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 207

1345 feb. 14, Prage

meldet dem erzbischofe Heinrich von Mainz, dass er mit dem markgrafen Friedrich von Meissen ein bündniss geschlossen habe, und will sich daher gegen ihn verwahrt haben. Ebenda 7,429.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 208

1345 apr. 13, Wratislavie

bestätigt gemeinschaftlich mit seinem vater den zins mehrerer schlesischer Juden in vorhinein erhalten zu haben. Ebenda 7,433. Archiv f. österr. Gesch. 31,102.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 209

1345 apr. 14, Wratislavie

bestätigt mit demselben dasselbe mehreren Breslauer Juden. Cod. Mor. 7,433.434. Archiv f. öst. Gesch. 31,103.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 210

1345 apr. 15, Wratislavie

verspricht dem bürger von Breslau Jakob, sohn des Wiener, binnen acht tagen angegebene gelder zu zahlen. Cod. Mor. 7,435.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 211

1345 apr. 21, Wratislavie

bestätigt mit seinem vater den zins von mehreren schlesischen Juden in vorhinein erhalten zu haben. Cod. Mor. 7,436. Arch. f. österr. Gesch. 31,104.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 211a

1345 apr. 00, ante Swidnitz

Belagerung dieser stadt mit seinem vom Rheine eilig zurückgekehrten vater, weil der herzog von Schweidnitz iene haft in Kalisch mitveranlasst [und einen böhmischen vasallen des hungertodes hatte sterben lassen.] Die vorstadt wird verbrannt, das land verwüstet. Vita 266. [Beness 287.]

Details

Karl IV. - RI VIII n. 212

1345 apr. 27, ante Swidnitz

(in castris) erlaubt gemeinschaftlich mit seinem vater der stadt Bauzen für das dortige hospital acht mark iährlicher einkünfte anzukaufen. Neues Lausitzisches Magazin 29b,267. Köhler Cod. Lusat. 1,365 [feria quarta post festum b. Georgii, wornach das dat. in Reg. Joh. n. 327 zu verbessern...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 212a

1345, Landeshut

Einnahme dieser stadt, dann rückkehr nach Böhmen nach zehnwöchentlicher verwüstung des gebietes des herzogs von Schweidnitz. Vita 266. [Beness 287.]

Details

Karl IV. - RI VIII n. 213

1345 iun. 6, Brune

gestattet dem stadtrath von Brünn und dem dortigen iudenrichter die aufnahme von Juden in die stadt. Cod. Mor. 7,443.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 214

1345 iun. 6, Brune

verleiht den bürgern von Jamnitz im neuentdeckten goldbergwerke beim dorfe Schicken und anderen bergwerken angegebene rechte und ausserdem alle freiheiten, welche die bürger von Iglau bezüglich der bergwerke haben. Ebenda 7,444.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 215

1345 iun. 11, Prage

bestätigt dem kloster Wyssehrad die eingerückte urk. seines vaters vom 4. iuni 1345, womit die errichtung des Augustinerklosters in Sicka verboten wurde. Ebenda 7,445.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 215a

1345 iun. 00, in Poloniam

Heerfahrt mit seinem vater und bruder gegen den könig Kasimir von Polen, des herzogs von Schweidnitz oheim, der in das land des herzogs von Troppau eingefallen war. Vita 267. Beness 287.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 216

1345 iun. 29, inter Vreinstat et Ladislaviam

(in campis) verspricht dem Burchard, burggrafen von Magdeburg, dem Poto von Czastalowitz und den Beness von Mehersiecz und deren freunden, die in seinem dienste mit denselben gegen den könig von Krakau ziehen, ihnen alle schaden und auslagen ersetzen zu wollen. Cod. Mor. 7, 446. ‒ Die orte...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 216a

1345 iul. 12, ante Cracoviam

Angriff auf Krakau, wo könig Kasimir sich eingeschlossen hatte, und verbrennung der vorstädte. Aus mangel an lebensmitteln müssen sich die Böhmen nach drei tagen zurückziehen, worauf ein waffenstillstand bis Martini zu stande kommt. Vita 268. Beness 288.337. Franciscus ap. Dobner 6,294. Ann....

Details

Karl IV. - RI VIII n. 217

1345 aug. 5, Prage

ertheilt dem Heinrich von Klingenberg die besondere gnade, alle seine güter, lehen wie alode, in ermanglung von erben vermachen oder verschenken zu dürfen. Cod. Mor. 7. 448.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 218

1345 aug. 22, Prage

thut den bürgern von Iglau die gnade, dass sie, gleichwie es ihnen sein vorfahr Ottocar in Ausk erlaubt hat, alle nach Mähren zu innerhalb vier meilen zu entdeckenden bergwerke ausmessen und burgerlehen (civium laneos qui burgerlehen dicuntur) daselbst haben mögen. Da auch von allen bergwerken...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 219

1345 aug. 25, Prage

erlaubt dem stadtrathe von Iglau die aufnahme von Juden und die festsetzung der bedingungen hiefür und bestimmt, dass diese Juden dann von der verbindung mit den übrigen Juden in Mähren namentlich denen von Brünn befreit sein sollen. Cod. Mor. 7, 451. Tomaschek Deutsches Recht in Oesterreich...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 220

1345 sept. 27, Prage

verspricht in einer von seinem vater ausgestellten urkunde die von diesem den bürgern von Prag auf fünf iahre gewährte abgabenfreiheit nicht verletzen zu wollen. Cod. Mor. 7,454.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 221

1345 oct. 9, Prage

verspricht gemeinschaftlich mit seinem vater seinem getreuen Peter von Rosenberg 800 schock groschen, um die sie das gut Brzesowitz gekauft, bis weihnachten zu bezahlen, indem sie ihm zugleich für 200 schock, die er ihnen bei ihrer grossen geldverlegenheit im voriährigen feldzuge gegen...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 222

1345 dec. 23, ....

genehmigt als rector generalis regni Bohemie, dass Heinrich pfarrer in Stiepanow seine genannten güter der collegiatkirche Allerheiligen auf der Prager burg geschenkt hat. Reliquiae tabularum regni Bohemiae ed. Emler 1,413 extr. ‒ Das actum könnte übrigens auch den tag der eintragung der...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 223

1346 ian. 28, Prage

bestätigt das von den städten Olmütz, Neustadt und Littau gegen räuber und ungerechte angreifer geschlossene bündniss. Cod. Mor. 7,464.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 224

1346 feb. 14, Prage

verspricht gemeinschaftlich mit seinem vater dem Peter von Rosenberg von den ihm schuldigen 1000 schock prager groschen 800 schock bis pfingsten zu bezahlen, während sie ihm für die übrigen 200 schock schloss und gut Patzow verpfänden. (Vgl. nr. 221). Aus or im Wittingauer archiv durch Th....

Details

Karl IV. - RI VIII n. 225

1346 feb. 15, Prage

weist dem Burchard burggrafen von Maidburg und grafen zu Hardeck für eine bei dessen schwiegervater, dem herzoge Nikolaus von Troppau, gemachte schuld von 900 schock prager groschen 30 mark silber auf Kuttenberg an und verspricht ihm diese summe bis Michaelis zu zahlen oder ihm dafür satzung...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 226

1346 feb. 18, Prage

erklärt in einer von seinem vater ausgestellten urkunde seine zustimmung zur anweisung des heirathsgutes der witwe Heinrichs von Lipa, Agnes, auf den zins der stadt Hohenmauth. Ebenda 7,472.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 227

1346 märz 16, Trire

gelobt seinem lieben vetter erzb. Balduin von Trier, mit ihm und seinem stift lieblich zu leben, verspricht demselben die kosten seiner römischen königswahl und krönung bis zum belauf von 6000 mark silber zu ersetzen, verpflichtet sich alle privilegien des erzstiftes Trier mit goldner bulle zu...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 227a

1346 apr. 00, Avenione

Mit seinem vater, welcher den pabst bestimmt, nunmehr entscheidende schritte zur beseitigung Ludwig des Baiern zu thun. [Vita 270.]

Details

Karl IV. - RI VIII n. 228

1346 apr. 22, Avenione

verspricht in gegenwart der cardinäle und seines vaters und mit dessen billigung eidlich dem pabste Clemens VI. und der römischen kirche, falls er zum römischen könig erwählt würde, 1) alles zu thun, was einst der letzte kaiser, sein grossvater Heinrich, und andere kaiser und könige der kirche...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 229

1346 apr. 22, Avenione

verspricht dem pabste, falls er zum römischen könige gewählt würde, alle processo seines grossvaters k. Heinrichs gegen den könig Robert von Sicilien, Florenz und dessen andere feinde in Italien zu widerrufen und dem pabste auf ein iahr vollmacht zu geben, allen städten und personen in Italien...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 230

1346 apr. 22, Avenione

verspricht dem pabste, falls er zum römischen könige gewählt würde, sich bezüglich aller gegenwärtigen und künftigen streitigkeiten des reiches mit dem könige von Frankreich den anordnungen des pabstes unterwerfen zu wollen. Theiner ibid. 2,161. Ficker Urkk. 173.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 231

1346 apr. 22, Avenione

verspricht dem pabste gemeinschaftlich mit seinem vater, mit Ludwig von Baiern als einem ketzer und schismatiker in keiner weise sich verbinden sondern denselben auf iede weise bekämpfen zu wollen. Raynald § 26.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 232

1346 apr. 22, Avenione

verspricht dem papste gemeinschaftlich mit seinem vater, wegen der unkosten des gegen Ludwig von Baiern zu führenden krieges nie einen anspruch an den päbstlichen stuhl machen zu wollen. Raynald § 28. Lünig Reichsarchiv 4,210.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 233

1346 mai 22, ....

verspricht mit dem erzbischofe Baldewin von Trier und seinem stifte lebenslänglich in freundschaft zu leben, etwaige streitigkeiten durch genannte schiedsrichter entscheiden zu lassen und mit dessen unterthanen keine bündnisse gegen das stift einzugehen; gelobt, falls er zum römischen reiche...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 233a

1346 mai 28, Treveris

anwesend bei der berathung der erzbischöfe von Mainz, Trier, Cöln, des königs von Böhmen und des herzogs von Sachsen über die festsetzung des tages für die königswahl, die nach dieser berathung am 11. iul. in Rense stattfinden soll. Heinr. de Diessenhofen 50; übrigens hatte der erzbischof von...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 233b

1346 iul. 11, prope Rense

[in pomeriis prope Rense super alveum Reni] Königswahl Karls markgrafen von Mähren gegen den abgesetzten kaiser Ludwig den Baiern, [nachdem die wähler und die anderen grossen das reich für längst erledigt erklärt hatten.] Wähler waren: 1) Gerlach von Nassau, seit dem 7. april dieses iahres...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 234

1346 iul. 11, prope Rense

(‒) verkündet als in Romanorum regem electus der stadt Strassburg dass er zum römischen könig, künftigen kaiser, gewählt worden sei und ermahnt dieselbe, ihm als solchen zu gehorchen. Sub sigillo marchionatus Moravie. Nobilitati etc. Wencker Appar. archiv. 201. Olenschlager Staatsgesch. 256. ‒...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 235

1346 iul. 11, prope Rense

(‒) schreibt dasselbe in gleicher weise den grafen Friedrich und Friedrich von Zollern und deren brüdern. Böhmer Acta imp. 561.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 235a

1346 iul. 00, prope Rense

Abfahrt bei Lahnstein abwärts mit me dann hundert schiffen groiz und klein, do sie alle gewapent standen. Bericht in Zeitschrift f. Gesch. des Oberrheins 23,441.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 236

1346 iul. 12, Confluencie

verspricht als electus dem erzbischofe Gerlach eidlich, dass er ihm zur erlangung des erzbisthums Mainz gegen den gewesenen erzbischof Heinrich von Virneburg und dessen helfer beistehen wolle. Unter dem siegel der markgrafschaft Mähren. Guden 3,334.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 236a

1346 iul. 19, Vothem

gegenwärtig mit seinem vater und zahlreichem gefolge [den grafen von Geldern, Jülich, Mark, Katzenellenbogen, Looz u. a.] in der nähe des bischofs Engelbert von Lüttich bei dessen schlacht mit den bürgern von Lüttich auf dem nördlich vor der stadt gelegenen gerichtsplatz. Der bischof wird...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 237

1346 iul. 29, Treviris

verspricht als electus dem erzbischofe Baldewin von Trier, sobald er gekrönt sei, über alle privilegien, schenkungen und verpfändungen, wie sie vom erzbischofe concipirt und von ihm mit dem secretsiegel besiegelt sind, briefe mit dem königlichen und später kaiserlichen siegel zu geben, auch...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 238

1346 aug. 4, Treviris

ermahnt als electus die stadt Strassburg, indem er sie an ihre besondere freundschaft mit ihm und seinem vater erinnert, an dem kriegszuge keinen antheil zu nehmen, welchen einige rheinische städte gegen den ihm anhängenden grafen Emich von Leiningen beabsichtigen. Unter dem siegel der...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 238a

1346 aug. 00, in Franciam

Abreise nach Frankreich mit seinem vater auf ersuchen des königs Philipp VI. (dessen stiefschwester Blanca Karl zur gemahlin hatte) in folge der landung der Engländer. Venientibus autem rege Bohemie et filio Treverim statim venerunt nova de transitu regis Anglie in terram Franci, Francusque...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 238b

1346 aug. 26, iuxta Cressiacum

Antheil mit seinem vater in der schlacht bei Crecy in der Picardie unweit Abbeville auf seite Philipps VI. von Frankreich. [Karl stand mit seinem vater im vordertreffen hinter den genuesischen bogenschützen. Als der blinde Böhmenkönig gefallen war,] wurde Karl, der selbst schon zwei wunden...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 238c

1346, alla badia di Riscampo

Hier soll sich nach Villani l. c. Karl nach der schlacht aufgehalten und von den Engländern den leichnam seines vaters empfangen haben, den er dann nach Lützelburg brachte. Nach Palacky 2b,266 n. ist es die ehemalige Cistercienserabtei Ursicampus, Ourcamp, an der Oise anderthalb stunden...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 239

1346 sept. 18, Lutzelinburg

bestätigt und erneuert, da er nun durch den tod seines vaters graf zu Lützelburg geworden, den durch denselben (1346 iun. 3 Reg. Joh. n. 474) um 30000 gulden geschehenen verkauf von Epternach, Bitburg, Remich und Grevenmachern an den erzbischof Baldewin von Trier und bestimmt die durch iede...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 240

1346 sept. 18, Lutzelinburg

schliesst, da sein vater könig Johann in seiner grafschaft Lützelburg mehrere burgen errichtet hatte, durch die das erzstift Trier bedroht sein sollte, mit dem erzbischofe Baldewin einen vertrag, nach welchem er dem stifte die ihm schon durch könig Johann (1346 iun. 9 Reg. Joh. n. 910) um 6333...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 241

1346 sept. 18, Lutzelinburg

verpfändet dem erzbischof Baldewin von Trier für 300 pfund kleiner schwarzer turnosen, die ihm sein vater für schaden, den seine leute dem erzstift in Ursleit zugefügt, schuldig geworden, die hohe gerichtsbarkeit im dorfe Elsetze. Compte-rendu etc. 264 extr. Dominicus 463 extr. Wurth-Paquet 6...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 242

1346 sept. 19, Lutzelinburg

erneuert für den fall, dass er vom pabste als römischer könig bestätigt würde, die am 22. apr. gemachten versprechungen wegen der rechte der kirche u. s. w. (nr. 228) und gelobt acht tage nach dem eintreffen dieser bestätigung und acht tage nach der kaiserkrönung diese versprechungen zu...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 243

1346 sept. 19, Lutzelinburg

erneuert für den fall, dass er vom pabste als römischer könig bestätigt würde, die am 22. apr. gemachten versprechungen wegen der processe seines grossvaters (nr. 229) wegen der streitigkeiten mit Frankreich (nr. 230) und wegen der bekämpfung Ludwigs von Baiern (nr. 231). Zeugen wie nr. 242....

Details