Regestendatenbank - 188.480 Regesten im Volltext

RI VIII Karl IV. (1346-1378) - RI VIII

Sie sehen die Regesten 151 bis 200 von insgesamt 9439

Anzeigeoptionen

Karl IV. - RI VIII n. 85

1340 iun. 1, Kremsier

verleiht dem Berthold, probst von Wissehrad und dessen bruder Czenco von Lipa und dem Heinrich von Lipa für etwaige minen auf ihren gütern in Schönberg, Goldenstein und Schampach dieselben bergrechte, die sie für ihre bergwerke bei Deutsch-Brod von könig Johann erhalten haben. Ebenda 7,197.

...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 86

1340 iun. 1, Kremsier

befreit die güter und leute des nonnenklosters St. Jakob in Olmütz von allen steuern und abgaben. Ebenda 7,198.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 87

1340 iun. 1, Kremsier

bestätigt der stadt Kremsier alle rechte und privilegien. Ebenda 7, 198.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 88

1340 iun. 29, Olomucii

erlässt bestimmungen, damit vom schlosse Twingenberg aus, das er auf dem vom bischofe Johann von Olmütz erkauften berge Tepenetz bei Bielkowitz erbaut hat, die leute und güter des Olmützer bischofs und capitels nicht zu schaden kämen. Pelzel UB. 1,23. Cod. Mor. 7,202.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 89

1340 iul. 2, Olomucii

stellt der vicarie bei der kirche von Olmütz zwei ihr durch den dortigen maier entrissene gärten zurück. Cod. Mor. 7,203.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 90

1340 iul. 12, Brune

(in castro Spilberch) bestätigt der stadt Brünn ihre privilegien. Ebenda 7, 204.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 91

1340 iul. 16, in monasterio Sedlicensi

erlaubt dem Jamnitzer richter Heinrich und dessen erben, ihr erbgericht Jamnitz zu verkaufen, zu verpfänden oder zu vermachen. Ebenda 7, 205. ‒ Sedletz unweit Kuttenberg.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 92

1340 aug. 1, Prage

verspricht gemeinschaftlich mit dem bischofe Johann von Olmütz, hauptmann von Mähren, dem Hynek ven Duba, herrn auf Nachod, binnen zwei monaten 200 schock groschen auszuzahlen. Ebenda 7,206.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 92a

1340, in vallem Eni

Zurück nach Tirol auf die nachricht, dass Albert, ein natürlicher bruder der Margaretha Maultasch, und deren hofmeister [mit zustimmung der Margaretha und der andern barone] auf abfall von seinem bruder sinne [der von Böhmen zum könige von Krakau und dann zum könige Karl von Ungarn gereist...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 92b

1340, in Bavariam

Zu seiner schwester Margaretha in NiederBaiern, um ihr beizustehen. Vita 262.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 92c

1340, Taubers

Hieher nach Taufers, in einem nördlichen seitenthale des Pusterthals, aus Baiern durch das Salzburgische reisend. Karl wirft sich nun wieder in die italienischen händel. Vita 262.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 92d

1340, Bellunii

Hieher durch das thal von Cadore. Vita 262.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 92e

1340 sept. 27, Zumelis

Besetzung des vor der burg liegenden fleckens [Mel zwischen Belluno und Feltre] und bald darauf einnahme der burg, die dem herrn von Camino und den Venetianern gehörte, die nun Karls feinde waren. Nocturno tempore intravi in suburbium castri fortissimi Jumellarum in vigilia beati Wenceslai...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 93

1340 oct. 1, Belluni

verleiht dem ritter Hartegen von Vilanders wegen der ihm und seinem bruder Johann geleisteten dienste die feste Peutelstein im patriarchate Aglei mit den zugehörungen im thale Cadore und der halben mauth und zoll zu St. Marten. Cod. Mor. 7, 210 extr. Archiv f. Gesch. Tirols 3, 378 extr. ohne...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 93a

1340 oct. 00, Tridenti

und von da in comitatum Tyrolis. Vita 262.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 94

1340 oct. 23, Hallis

befiehlt gemeinsam mit seinem bruder Johann dem Cyno von Casteliono, generalvicar der städte Belluno und Feltre, der Jakoba gattin des Hendrigettus von Bongaio die herrschaft über die grafschaft und das gebiet von Alpago zu übergeben. Verci Marca 11,183.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 94a

1340 nov. 25, Penede

Einnahme dieser am Gardasee gelegenen burg; etwas später ergibt sich ihm auch die burg Belvicino in der diöces Vicenza. Vita 263.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 94b

1340 dec. 00, Belluni

Von hier aus [wohin er sich über Trient begeben hatte] über Serravalle ins Friaul dem patriarchen Bertrand von Aglei auf dessen bitte [gegen den herzog von Oesterreich und den grafen von Görz] zu hilfe. Vita 263. Beness ap. Pelzel et Dobr. 2,330.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 94c

1340 dec. 25, Goricie

Belagerung der burg [nach verwüstung der vorstadt.] Auf weihnachten liest der patriarch im lager die messe im harnisch. Beness 331. Joh. Victor. 440. [Primo ivimus Cormonum, ubi stetimus decem diebus et ibi dato damno, quod dari potuit, castra nostra in vigilia nativitatis (dec. 24) duximus...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 94d

1341, in Boemiam

Rückkehr zu seinem nun ganz erblindeten vater. [Vita 264.]

Details

Karl IV. - RI VIII n. 95

1341 apr. 4, Prage

gestattet der stadt Znaim zur ausbesserung der theilweise verfallenen stadtmauer die erhebung eines hellers von iedem pferde eines beladenen wagens an allen zollstätten von Lundenburg bis Jamnitz. Cod. Mor. 7,226.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 96

1341 apr. 4, Prage

befreit die bürger von Znaim von ieder mauthabgabe in Iglau. Ebenda 7,227.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 97

1341 apr. 13, Prage

befreit gemeinschaftlich mit seinem vater die bürger von Znaim von allen mauthabgaben in Böhmen und Mähren. Ebenda 7,228.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 98

1341 apr. 23, Prage

ernennt den Berthold von Lipa und Johann von Klingenberg zu obersten iägermeistern in Mähren. Ebenda 7,229.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 99

1341 iun. 5, Prage

erlaubt dem kloster Tepl, die ihm nach böhmischem rechte gehörenden güter nach emphyteutischem oder deutschem rechte zu verpachten und für die pachtsumme bis 1000 schok groschen andere güter in Böhmen zu kaufen. Ebenda 7,233.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 100

1341 iun. 6, Prage

ernennt gemeinschaftlich mit seinem vater den herzog Rudolf von Sachsen und andere zu bevollmächtigten, um zwischen ihnen einerseits und kaiser Ludwig andererseits einen frieden zu verhandeln und abzuschliessen. Denkschr. der Ak. zu München 14,217 extr.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 101

1341 iun. 7, Prage

erklärt nach dem vorgange seines vaters die grössere stadt Prag frei von allen lasten und abgaben bis zum iahr 1344, nachdem solche seinem vater 3000 schok groschen in zwei terminen zu zahlen versprochen hat. Pelzel UB. 1, 80. Cod. Mor. 7,234.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 101a

1341 iun. 11, Prage

An diesem tage stellte ihn sein vater den versammelten ständen des königreichs Böhmen [und den abgesandten der stadt Breslau] als seinen nachfolger in der regierung Böhmens vor. Vergl. den desfalsigen anerkennungsbrief der stadt Prag. Pelzel UB. 1, 25. Cod. Mor. 7, 235.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 102

1341 iun. 15, Prage

befreit gemeinsam mit seinem vater das kloster Ossek, da es auf sechs iahre seine steuern vorausbezahlt hat, auf sieben iahre von allen abgaben. Cod. Mor. 7,236.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 103

1341 iun. 15, Prage

befreit gemeinsam mit seinem vater die bürger der grössern stadt Prag auf sieben iahre von allen abgaben. Pelzel UB. 1,32 in böhmischer übersetzung. Cod. Mor. 7,236 extr.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 104

1341 iul. 15, Prage

verbietet den prälaten, herrn und andern einwohnern von Mähren, die leute des nonnenklosters Oslawan aufzunehmen, welche sich durch entfernung von den gütern den vom kloster zu zahlenden steuern entziehen wollen. Pelzel UB. 1, 26.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 105

1341 iul. 15, Prage

verbietet denselben unter solchen verhältnissen die leute des klosters Welehrad aufzunehmen. Cod. Mor. 7,241.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 106

1341 iul. 15, Prage

verbietet denselben die leute des klosters Saar aufzunehmen. Steinbach Dipl. Samml. 2,67.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 107

1341 aug. 3, Prage

schliesst gemeinschaftlich mit seinem vater einen vergleich mit dem herzoge Heinrich und dessen sohne über die besetzung der vacanten domherrnstellen in Glogau. Cod. Mor. 7,245 extr.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 108

1341 aug. 6, Prage

befreit das kloster Hradisch auf fünf iahre von allen geldabgaben. Ebenda 7,245.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 109

1341 aug. 24, Prage

schenkt dem vom bischofe Johann von Olmütz gegründeten Benedictiner nonnenkloster Pustomirz die nach dem tode des Bruno von Draschowitz an ihn gefallenen güter. Mit zeugen, darunter Ulrich bischof von Chur. Ebenda 7, 247. Dudik Iter Romanum 2,160.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 110

1341 aug. 30, Prage

befreit auf bitten des königs Kasimir von Polen dem kloster Königssaal seine besitzungen, nämlich die burg Landesperg und die stadt Landescron, und widerruft die von seinem vater bewirkte veräusserung der dörfer Banes und Bela. Palacky Ueber Formelbücher 243 extr.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 111

1341 sept. 20, Olomutii

schenkt dem Jesco von Klobauk das gericht in den neuen dörfern Klobauk und Potetsch und anderes. Cod. Mor. 7,254.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 112

1341 sept. 24, Wratislavie

bestätigt den bürgern von Breslau ihre privilegien und verspricht eidlich für sich und seine nachfolger, solche nie von der krone Böhmen zu trennen. (Klose) Von Breslau 2,172. Cod. Mor. 7, 255. Korn UB. von Breslau 1,151.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 112a

1341 oct. 00, Thorn

Zusammenkunft mit dem hochmeister des Deutschordens Dietrich von Altenburg, um zwischen diesem und dem könige von Polen zu vermitteln. Allein kurz nach Karls ankunft stirbt der greise hochmeister (oct. 6), nachdem er ihm noch die interessen des ordens empfohlen hat. Aeltere Chronik von Oliva...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 113

1341 oct. 28, Glogovie

beurkundet, dass ihm der rath zu Glogau im namen der gemeinde auf befehl seines vaters, als er nach Glogau gekommen, dergestalt gehuldigt habe, dass sie nach seines vaters tode bloss ihm und keinem andern herrn unterworfen sein solle, verspricht eidlich, sie nie von der krone Böhmen zu...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 113a

1341 nov 2, ....

Vertreibung des Johann von Böhmen aus der grafschaft Tirol. Er hatte die gleichnamige burg, welche er mit der Margaretha Maultasch bewohnte, eines spaziergangs wegen verlassen, fand aber bei seiner rückkunft die böhmische besatzung herausgeworfen und die thore verschlossen, und war somit...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 113b

1341 dec. 14, Wienne

Ankunft nach angabe der folgenden urkunde.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 114

1341 dec. 15, Wienne

bestätigt die eingerückte urk. seines vaters könig Johanns d. d. 9. oct. 1336, die verzichtleistung auf Kärnthen, Krain und die March zu gunsten der herzoge von Oesterreich betreffend. Cod. Mor. 7,264 [wo aber zeile 8 zu lesen ist: Quarum quidem literarum tenor de verbo ad verbum dinoscitur...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 115

1341 dec. 15, Wienne

beurkundet, dass weder er noch seine erben die von den herzogen von Oesterreich für die verzichtleistung auf Kärnthen zu zahlenden 10000 mark groschen oder die dafür als pfand bestimmten städte Laa und Weidhofen anzusprechen haben, bevor nicht von seinem bruder Johann, dessen gemahlin...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 116

1341 dec. 16, Wienne

verspricht zu mehrerer befestigung des neuerlich mit herzog Albrecht von Oesterreich und dessen bruderssöhnen Friedrich und Lupolt eingegangenen freundschaftsbündnisses deren rebellischen herren und leuten keinen beistand zu leisten, sie nicht bei sich aufzunehmen, vielmehr ienen gegen diese...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 117

1342 ian. 2, Modricz

dankt der abtissin und dem convente des nonnenklosters Oslawan, dass sie seinen kaplan und notar Dietmar für die kirche in Neunkirchen präsentirt haben. Cod. Mor. 7, 274. ‒ Modritz südlich von Brünn.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 118

1342 ian. 13, Prage

befreit auf bitten des bischofs Johann von Olmütz die besitzungen des nonnenklosters Pustomirz von der weltlichen gerichtsbarkeit, und von allen abgaben und lasten ausser der berna, die es selbst erheben und zur hälfte für sich verwenden kann, und verleiht demselben noch weitere angegebene...

Details

Karl IV. - RI VIII n. 119

1342 ian. 20, Prage

bestätigt dem Johlin Baier das eingerückte privileg könig Johanns d. d. Prag 16. ian. 1342, die wachsschmelze betreffend. Pelzel Karl UB. 1,81. Cod. Mor. 7,278.

Details

Karl IV. - RI VIII n. 120

1342 ian. 28, Prage

verleiht der stadt Eger eben solche freiheiten in Mähren wie daselbst seine städte namentlich Brünn geniessen, wogegen die bürger dieser mährischen städte auch in der stadt und dem gebiete von Eger die gleichen rechte haben sollen, [und verleiht zugleich den bürgern und kaufleuten von Eger...

Details