Regestendatenbank - 191.132 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 9

Sie sehen den Datensatz 50 von insgesamt 409.

Kg. Ludwig (1) verpfändet Rüdger dem Kemnather1 für die Schuldsumme von acht Pfund Regensburger Pfennigen für ein Pferd, das diesem in seinen Diensten abging, den Hof zu Fronberg, (2) bestimmt, dass der Empfänger und seine Erben das Pfand solange besitzen und nutzen können, bis sie daraus acht Pfund Regensburger Pfennige nach Herrengült eingenommen haben, und dass der Hof danach ohne Widerspruch an ihn zurückfällt und (3) gibt dem Empfänger, seinem Bruder Konrad und ihren Erben die Nutzungsrechte in dem zum Hof gehörenden angrenzenden Wald mit Ausnahme des Grundes, auf dem er steht und den er sich vorbehält.

Originaldatierung:
Geben ze Nuern[berg] des vreytags nach sande Walpurgen tag 1316, r.a. 22.

Überlieferung/Literatur

Abschrift dt. im Oberpfälzer Register Pap. 1. Hälfte 14. Jh. im StA Amberg, Regierung Amberg 1716 fol. 6r-v mit Überschrift von Schreiberhand: Ruedger Kemnater. Solutum est; Zusatz am Ende: Sigillum minus; Abschrift durch Streichung getilgt (B). – Abschrift Thomas Rieds 19. Jh. in der Staatlichen Bibliothek Regensburg, IM Bav. 1452 sub dato (C). – Abschrift Thomas Rieds 19. Jh. im StA Amberg, Oberpfälzer Administrativakten 9719 fol. 26r Nr. 109 (D). Druck: Oesterreicher, Beiträge 5 S. 65 Nr. 24 (aus D, Auszug). Reg.: Böhmer, RI S. 13 Nr. 206. – Erben, Oberpfälzisches Register S. 77 Nr. 118 (aus B). – Sprinkart, Kanzlei S. 556 Nr. 1510.

Anmerkungen

  1. 1Zur Person Frank, Amberg S. 46 Nr. 193 (mit Lokalisierung in Hohenkemnath, Gem. Ursensollen, LK Amberg-Sulzbach); Schmuck, Ludwig S. 31 Anm. 124. – Zur Burg Hohenkemnath Helml, Burgen S. 114f.
  2. 2Zur Urkunde Oesterreicher, Beiträge 5 S. 22; Freyberg, Das goldene Buch S. 38. – Zum Hof, der im Pfandbesitz des Empfängers genannt wird, siehe Urbar für das Viztumamt Lengenfeld von 1326 April 6 (MB 36,1 S. 620). – Vgl. Nr. 158, 243.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 9 n. 50, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1316-05-07_1_0_7_9_0_50_50
(Abgerufen am 03.04.2020).