Regestendatenbank - 187.233 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 9

Sie sehen den Datensatz 44 von insgesamt 409.

Kg. Ludwig überträgt den Bürgern der Stadt Neumarkt [i.d. Opf.] auf deren Bitten und nach dem Vorbild seines Vorgängers König Albrechts [I.]1 die Freiheiten, Rechte, Ehren und Gnaden der Bürger seiner Stadt Nürnberg.

Originaldatierung:
Datum in Novo Foro nonas Febr. 1316, r.a. 22.

Überlieferung/Literatur

Orig. Perg. lat. im StadtA Neumarkt, Urkunden 4 (AS: BayHStA München, KLS 91); Königssiegel (Posse, Siegel 1 Tf. 50,5) – beschädigt – an Pressel (A). – Transsumt Kg. Ruprechts I. von 1401 August 30 ebd., Urkunden 12. – Vidimus Abt Heinrichs von St. Egidien in Nürnberg von 1435 April 30 ebd., Urkunden 16. – Vidimus Abt Georgs von St. Egidien zu Nürnberg von 1443 Februar 4 des Transsumts Kg. Ruprechts I. von 1401 August 30 ebd., Urkunden 20. – Vidimus des Nürnberger Schultheißen Joachims von Westhausen und der Nürnberger Schöffen von 1564 September 25 ebd., Urkunden 35. – Vidimus des Nürnberger Schultheißen Joachims von Westhausen und der Nürnberger Schöffen von 1564 September 25 des Transsumts Kg. Ruprechts I. von 1401 August 30 ebd., Urkunden 36. – Kopialbuch 16. Jh. ebd., Amtsbücher u. Druckschriften B 6.1 fol. 3v. – Kopialbuch 17. Jh. ebd., Amtsbücher u. Druckschriften B 6.1 pag. 37f. Druck: Löwenthal, Neumarkt S. 217f. Nr. 4 (aus A). Reg.: Böhmer, RI S. 12 Nr. 184. – Bansa, Studien S. 128 (Schreiber H 14). – Reg.LdB 8 S. 12 Nr. 24.

Anmerkungen

  1. 11301 März 12 (Löwenthal, Neumarkt S. 216 Nr. 2; Böhmer, RI Albrecht S. 224 Nr. 329).
  2. 2Die Stadt Neumarkt war durch die Staufer als Reichsbesitz an die bayerischen Herzöge verpfändet worden, aber als solcher zunehmend umstritten Schrauth, Neumarkt S. 15; Ried, Neumarkt S. 7; Heinloth, Neumarkt S. 51-53; Bansa, Register 1 S. 43*f. Anm. 55. – Vgl. die allgemein gehaltenen Privilegienbestätigungen nach Vorlage von verschiedenen älteren königlichen Privilegien, darunter namentlich diejenigen Kg. Ludwigs durch die Pfalzgrafen Rudolf II. und Ruprecht I. bei Rhein von 1331 November 6 (Orig. Perg. dt. im StadtA Neumarkt, Urkunden 9. Koch-Wille, Reg. Pfalzgrafen S. 127 Nr. 2125), Pfalzgraf Philipp bei Rhein von 1500 Juni 23 (Orig. Perg. dt. ebd., Urkunden 28), Pfalzgrafen Ludwig V. und Friedrich II. bei Rhein von 1508 März 24 (Orig. Perg. dt. ebd., Urkunden 30), Pfalzgraf Ottheinrich bei Rhein von 1556 April 16 (Orig. Perg. dt. ebd., Urkunden 32), Pfalzgraf Friedrich III. bei Rhein von 1559 Mai 16 (Orig. Perg. dt. ebd., Urkunden 34), Pfalzgraf Ludwig VI. bei Rhein von 1577 März 23 (Orig. Perg. dt. ebd., Urkunden 39) und Pfalzgraf Johann Kasimir bei Rhein von 1582 Juni 21 (Orig. Perg. dt. ebd., Urkunden 41).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 9 n. 44, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1316-02-05_1_0_7_9_0_44_44
(Abgerufen am 21.02.2020).