Regestendatenbank - 187.233 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 9

Sie sehen den Datensatz 36 von insgesamt 409.

Kg. Ludwig überträgt seinen Vettern (Vetterlin), den Herzögen Heinrich [XIV.], Otto [IV.] und Heinrich [XV.] von [Nieder]bayern und Pfalzgrafen bei Rhein, dem alten Buchberger [Hartlieb I.]1, seinem Pfleger über diese und [Nieder]bayern, sowie seinen und ihren Edelleuten, Dienstmannen, Viztumen, Richtern, Schergen und Amtleuten den Schutz über die Leute und Güter des [Katharinen]spitals zu Regensburg, die er überall in seinem Gebiet in seinen besonderen Schutz genommen hat, und gebietet ihnen, sie nicht zu beeinträchtigen.

Originaldatierung:
Geben zu Amberg an dem pfintztag vor sant Thomas dez aposteln tag, r.a. 22.

Überlieferung/Literatur

Orig. Perg. dt. im SpitalA Regensburg, Urk. 153; Königssiegel (Posse, Siegel 1 Tf. 50,5) – Fragment – an Pressel. – Auszug 19. Jh. ebd., Urkundenrepertorium 1899 pag. 55f. – Abschrift 21. Jh masch. ebd., Ordner Spitalurkunden gesamt sub dato. Reg.: Böhmer, RI S. 11 Nr. 174.

Anmerkungen

  1. 1Hartlieb I. von Buchberg hatte einen gleichnamigen Sohn und 1315 und 1316 eine „bedeutende Stellung im Regentschaftsrat für die unmündigen niederbayerischen Herzöge“ (Schnurrer, Urkundenwesen S. 282f.); zu diesem auch Oswald, Buchberg S. 80, 26-31. – Das Geschlecht ist benannt nach der spätestens Mitte des 14. Jh. nicht mehr intakten Burg Puchberg (= Willmering-„Schloßberg“) Strasser, Puchberger S. 130-132; Ernst, Burgenbau S. 356-360 Nr. 166, während Piendl, Cham S. 52, Windischbergerdorf am Buchberg [Stadt Cham, LK Cham] als Sitz der Buchberger annimmt.
  2. 2Zur Urkunde Zirngibl, Ludwig S. 99f.; Dirmeier, Katharinenspital S. 127f.; Schmuck, Ludwig S. 289f. – Zum Urkundenwesen des Spitals Dirmeier, Schatz.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 9 n. 36, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1315-12-18_2_0_7_9_0_36_36
(Abgerufen am 21.02.2020).