Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 9

Sie sehen die Regesten 1 bis 50 von insgesamt 409

Anzeigeoptionen

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 1

1314 Oktober 24, auf dem Feld bei Frankfurt [a. Main]

Kg. Ludwig (1) verpfändet Jordan dem Muracher1 [von Guteneck] und seinen Erben für 200 Pfund Regensburger Pfennige, die er ihm als Rittersteuer versprochen hat und nicht bar auszahlen kann, das Geleit[geld], das auf dem Weg von Amberg über Nabburg nach Böhmen sowie von Regensburg über Nabburg...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 2

1314 Dezember 4, Köln

Kg. Ludwig wiederholt die König Johann von Böhmen am 20. September 13141 gemachten Versprechungen betreff der Verpfändung des Landes Eger2 und der Burgen Flossenbürg und Parkstein3.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 3

1314 Dezember 17, Bacharach

Kg. Ludwig (1) überträgt dem Edlen Johann [II.] von Braunshorn1, angesichts seiner Treue und seines Reichsvasallentums das Recht, am königlichen Zoll zu Bacharach von jedem Fuder Wein einen halben Großen Tournosen sowie von anderen Waren die herkömmliche Abgabe solange zu erheben, bis er 300...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 4

1315 April 6, Nürnberg

Kg. Ludwig überträgt zu seinem, seiner Vorfahren und Vorgänger [im Reich] Sündennachlass und Seelenheil Abt [Johann III.] und Konvent des Zisterzienserklosters Waldsassen das Patronatsrecht der Kirche in Berngau, Diözese Eichstätt, deren Vergabe, Kollation und Präsentation bisher ihm und seinem...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 5

[vor 1315 April 28]

Kg. Ludwig weist Seifrid I. dem Schweppermann für dessen bei Gammelsdorf erlittene Schäden 150 Pfund Regensburger Pfennige an.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 6

1315 April 28, München

Kg. Ludwig (1) verpfändet Seifrid [I.] dem Schweppermann1 und seinen Erben für deren bei Gammelsdorf2 erlittene Schäden in Höhe von 300 Pfund Regensburger Pfennigen die Burg Grünsberg3 mit Leuten und Gütern (besuchten und unbesuchten) und allem was dazu gehört, die vormals Albrecht [IV.]...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 7

1315 Mai 16, Landshut

Kg. Ludwig bestätigt den Bürgern von Regensburg die von römischen Königen und Kaisern verliehenen Rechte, darunter dasjenige, dass vom Urteil der Richter nur an den Rat appelliert werden kann und Besitz in der Stadt nach einem Jahr unanfechtbar ist1.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 8

1315 Mai 16, Landshut

Kg. Ludwig bestätigt den Bürgern von Regensburg alle von seinen Vorgängern im Reich verliehenen Privilegien1.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 9

1315 Mai 17, Landshut

Kg. Ludwig und Rudolf I. Pfalzgraf bei Rhein und Herzog von Oberbayern versprechen der Stadt Regensburg, bei Auseinandersetzungen die öffentlichen Straßen nicht zu sperren.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 10

1315 Mai 17, Landshut

Kg. Ludwig und Rudolf I. Pfalzgraf bei Rhein und Herzog von Oberbayern erklären, den Regensburger Bürgern nicht mehr feindlich zu sein.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 11

1315 Mai 22, Regensburg

Kg. Ludwig gestattet der Stadt Regensburg, Räuber und friedlose Leute zu ergreifen1.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 12

1315 Mai 28, Nürnberg

Kg. Ludwig überträgt zu seinem, seiner Vorfahren und Vorgänger [im Reich] Sündennachlass und Seelenheil Abt [Johann III.] und Konvent des Zisterzienserklosters Waldsassen das Patronatsrecht der Kirche in Harburg, Diözese Augsburg, deren Vergabe, Kollation und Präsentation bisher ihm und dem...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 13

1315 Mai 29, Nürnberg

Kg. Ludwig bestätigt Abt Siboto und dem Konvent des Benediktinerklosters Kastl, Diözese Eichstätt, auf deren Bitten die [inserierte] Urkunde König Albrechts [I.] von 1305 März 91, die [inserierten] Urkunden König Friedrichs [II.] von 1219 Mai 242 und Kaiser Friedrichs [I.] von 1165 Juni 233,...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 14

1315 Mai 29, Nürnberg

Kg. Ludwig unterstellt dem Abt des Benediktinerklosters Michelfeld, Diözese Bamberg, das Spital St. Johannes Evangelista und seine Armen in Erbendorf, Diözese Regensburg, und überträgt ihm zu seinem und seiner Vorfahren Seelenheil das Patronatsrecht der dortigen Kirche, das bisher ihm und dem...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 15

1315 Mai 30, Nürnberg

Kg. Ludwig verspricht der Stadt Regensburg, die von seiner sowie seines Bruders Rudolf I. Seite zu besiegelnden Urkunden zu besiegeln.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 16

1315 Juni 4, [Burg]lengenfeld

Kg. Ludwig erklärt, dass Rudger von Katzdorf1 (Chadolstorf) vor ihm für sich und seine Kinder bekannt hat, dass sie am Zehnt in der Pfarrei Roding nur soviele Rechte besitzen, wie ihnen die Herren zu der Alten Kapelle in Regensburg, die Ruger den Zehnt lange Jahre zu einem benannten Zins...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 17

1315 Juni 4, [Burg]lengenfeld

Kg. Ludwig (1) erklärt, Elsbeth und Agnes, Töchter Albrecht des Humels1, als Heimsteuer 10 Pfund Regensburger Pfennige gegeben zu haben, die ihnen von seinem Ritter Wolfhard dem Zeller2 auf seine Bitten ausbezahlt worden sind, (2) verpfändet dem Zeller und seinen Erben dafür die Lehen zu...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 18

1315 Juni 10, [Burg]lengenfeld

Kg. Ludwig überträgt Jordan dem Muracher1 [von Guteneck] und seinen Erben für vergangene und künftige Dienste die Güter Wohlfest und Kulz sowie die Vogtei zu Weidenthal und Pischdorf2 mit allen Rechten und allem Nutzen, besucht und unbesucht, zu rechtem Lehen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 19

1315 Juni 11, [Burg]lengenfeld

Kg. Ludwig und Pfalzgraf Rudolf [I.] bei Rhein und Herzog von [Ober]bayern verpfänden Friedrich dem Franken (Franchen) [zu Rosenberg]1 und seinen Erben für eine Schuldsumme von 50 Pfund Regensburger Pfennigen für ein [Schlacht]ross, das Rudolf von Friedrichs Bruder, Ulrich dem Franken (Franken)...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 20

1315 Juni 14, Nürnberg

Kg. Ludwig bestätigt zu seiner, seiner Vorfahren und Vorgänger im Reich Sündenvergebung und [Seelen]heil Abt [Otto I.] und dem Konvent des Benediktinerklosters Reichenbach, Diözese Regensburg, das von Herzog Heinrich [XIII.] von [Nieder]bayern übertragene1 Patronatsrecht der Kirche von...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 21

1315 Juni 25, Amberg

Kg. Ludwig verpfändet Wolfram [II.] dem Geiganter1 und seinen Erben für künftige Dienste in Höhe von 24 Pfund Regensburger Pfennigen jährliche Einkünfte in Höhe von zwei Pfund Regensburger Pfennigen aus dem Kirchsatz zu Seebarn sowie aus der Vogtei über den Golenhof zu Stetten bis zur...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 22

1315 Juni 28, Amberg

Kg. Ludwig verpfändet dem festen Mann Heinrich von Meischendorf und seinen rechtmäßigen Erben für vergangene und künftige Dienste den großen und kleinen Zehnt zu Stetten im Gericht Neunburg [vorm Wald] für 30 Pfund Regensburger Pfennige bis zur Wiedereinlösung durch ihn oder seine Erben für...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 23

1315 Juni 28, Amberg

Kg. Ludwig verpfändet dem festen Mann Ulrich Deisinger und seinen Erben für vergangene und künftige Dienste sein Vogtrecht über die dem [Benediktiner]kloster Ensdorf im Dorf Högling gehörenden Besitzungen für 30 Pfund Regensburger Pfennige bis zur Wiedereinlösung durch ihn oder seine Erben für...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 24

[1315] Juni 28, Amberg

Kg. Ludwig gibt seine Zustimmung zu der durch seinen Fürsten und Bruder Herzog Rudolf [I. von Oberbayern] erfolgten Verpfändung von Gütern zu Neunburg [vorm Wald] an den Ritter Dietrich [I.] den Kürner1 für 70 Pfund Regensburger Pfennige, worüber der Empfänger eine Handfeste Herzog Rudolfs...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 25

1315 Juli 28, Augsburg

Kg. Ludwig verpfändet seinem Diener Jordan dem Punzinger1 und dessen Erben für die Schuldsumme von 50 Pfund Regensburger Pfennigen für ein [Schlacht]ross, das der Empfänger in seinem Auftrag für künftige Dienste gekauft hat, den Hof zu Bubach, den Marquart bewirtschaftet, sowie die Vogtei zu...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 26

[vor 1315 August 15]

Kg. Ludwig verpfändet Heinrich von Ehrenfels seine Burg zu Pfaffenhofen für 200 Pfund Regensburger Pfennige.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 27

1315 August 15, Thierhaupten

Kg.1 Ludwig (1) verpfändet Heinrich von Ehrenfels und dessen Vetter Heinrich dem Jüngeren von Ehrenfels2 sowie deren Erben für die Schuldsumme von 200 Pfund Regensburger Pfennigen für vergangene und künftige Dienste seine Burg zu Pfaffenhofen mit allem Zubehör, Leuten, Gütern, besucht und...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 28

1315 August 26, München

Kg. Ludwig (1) teilt dem Rat und der Bürgergemeinde von Eger mit, dass er sie mit ihrem gewöhnlichen Dienst und undertaenicheit, der ir roemischen reiche schuldich seit, an König Johann von Böhmen des reiches getrewen fuersten, verpfändet hat1, (2) fordert sie auf, Johann gehorsam zu sein, der...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 29

1315 September 18, im Zeltlager bei Augsburg

Kg. Ludwig verpfändet Ulrich dem Neunburger und seinen Erben für die Schuldsumme von 20 Pfund Regensburger Pfennigen für erlittene Schäden im Kampf bei Gammelsdorf1 sowie für vergangene und künftige Dienste seine im Gericht Neunburg [vorm Wald] gelegenen Güter Leimgrube2 und Sneblitzpach bis...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 30

1315 September 18, im Zeltlager bei Augsburg

Kg. Ludwig verpfändet Konrad [II.] dem Zenger1 [von Trausnitz] und seinen Erben für die Schuldsumme von 40 Pfund Regensburger Pfennigen für erlittene Schäden im Kampf bei Gammelsdorf2 sowie für vergangene und künftige Dienste die Vogtei zu Säulnhof im Gericht Nabburg bis zur Wiedereinlösung...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 31

1315 Dezember 8, [Burg]lengenfeld

Kg. Ludwig verpfändet Friedrich dem Eschenbacher (Eschenbech)1 und seinen Erben für vergangene und künftige Dienste sowie für erlittene Schäden im Kampf bei Gammelsdorf2 seine Vogtei über die Güter zu Ebersbach, die Eigen des Bamberger [Hochstifts] sind bis zur Wiedereinlösung durch ihn oder...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 32

1315 Dezember 8, [Burg]lengenfeld

Kg. Ludwig verpfändet Ortlieb [II.] dem Zenger1, Heinrich [I.] dem Geiganter2 und Heinrich [III.] dem Zenger3, Richter zu Nabburg, und ihren Erben für vergangene und künftige Dienste sowie für die in der Schlacht bei Gammelsdorf4 erlittenen Schäden, folgende Leute im Dorf Etsdorf: Konrad den Sm...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 33

1315 Dezember 12, Nabburg

Kg. Ludwig erklärt, Ritter Ludwig [Aerbe] von Wundsheim1 für vergangene und künftige Dienste 10 Pfund Regensburger Pfennige als Heimsteuer zur Hochzeit seiner Tochter Elsbeth mit Friedrich dem Egelsrieder (Egloffrewter)2 gegeben zu haben, und verpfändet ihnen (in)3 und ihren Erben dafür...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 34

1315 Dezember 17, Amberg

Kg. Ludwig (1) überträgt Konrad dem Kemnather1 die Pflege über seine Wälder Tannech und Peutental, die er ihm bereits als Herzog anvertraut hatte2, (2) erlaubt ihm, zum Eigenverbrauch dürres Holz und Reisig aus ihnen zu holen, und (3) gebietet seinen Amtleuten, Viztumen, Richtern und allen...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 35

1315 Dezember 18, Amberg

Kg. Ludwig teilt seinen Amtleuten mit, dass er dem Katharinenspital zu Regensburg das Recht übertragen hat, alle Gülten und Schenkungen in seinem Herrschaftsgebiet zoll- und abgabenfrei zu führen1.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 36

[1315] Dezember 18, Amberg

Kg. Ludwig überträgt seinen Vettern (Vetterlin), den Herzögen Heinrich [XIV.], Otto [IV.] und Heinrich [XV.] von [Nieder]bayern und Pfalzgrafen bei Rhein, dem alten Buchberger [Hartlieb I.]1, seinem Pfleger über diese und [Nieder]bayern, sowie seinen und ihren Edelleuten, Dienstmannen,...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 37

1315 Dezember 19, Amberg

Kg. Ludwig bestätigt das von Ortlieb [II.] und Heinrich [III.] den Zengern1 besiegelte Urteil2, das der Pfarrer Konrad zu Perschen vor offenem Gericht zu Nabburg nach der erbersten und besten sage gegen die Fischer zu Nabburg erlangte, wonach diese nur einmal in der Woche am Mittwoch in dem...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 38

[1315 Februar 141 – Dezember 20]

Kg. Ludwig überträgt Schenk Ulrich II. von Reicheneck, seinem Viztum zu Burglengenfeld, Güter zu Oberndorf.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 39

1315 Dezember 20, [Amberg]1

Kg. Ludwig gibt Abt [Siboto] und dem Konvent des [Benediktiner]klosters Kastl die Güter zu Oberndorf, die Eigen des Klosters sind und die er Schenk Ulrich [II.] von Reicheneck2, seinem Viztum zu [Burg]lengenfeld, übertragen hatte3, mit allen Rechten und allem Nutzen zurück und versichert ihnen,...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 40

1315 Dezember 29, Amberg

Kg. Ludwig (1) erlässt Konrad dem Froestel, Bürger von Nabburg, für seine Treue das Vogtgeld in Höhe von 30 Pfennigen aus dem Hof zu Etzelhof, der früher im Besitz des Filmans war und den jetzt der Empfänger innehat, (2) verleiht ihm und seinen rechtmäßigen Erben den Hof zu rechtem Lehen,...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 41

1315 [Januar 1 – Dezember 31],, München

Kg. Ludwig bestätigt dem Zisterzienserkloster Walderbach die von Pfalzgraf Rudolf I. bei Rhein verliehenen Freiheiten, darunter das Recht, das Gericht zu Taimering, das sie vom Pfalzgraf gekauft haben1, frei innezuhaben und dort einen Richter einzusetzen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 42

1316 Januar 2, Ingolstadt

Kg. Ludwig verspricht Konrad von Leutenbach, für ein Pferd 60 Pfund Regensburger Pfennige zu bezahlen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 43

1316 Januar 2, Ingolstadt

Kg. Ludwig erhöht Dietrich [I.] dem Kürner1 für die Schäden, die seine Knechte zu Rötz erlitten, die Summe, für die er ihm schon früher Amt und Gericht Neunburg [vorm Wald] verpfändet hat2, um 200 Pfund Regensburger Pfennige und bestimmt, dass der Empfänger und seine Erben Amt und Gericht...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 44

1316 Februar 5, Neumarkt [i.d. Opf.]

Kg. Ludwig überträgt den Bürgern der Stadt Neumarkt [i.d. Opf.] auf deren Bitten und nach dem Vorbild seines Vorgängers König Albrechts [I.]1 die Freiheiten, Rechte, Ehren und Gnaden der Bürger seiner Stadt Nürnberg.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 45

1316 Februar 7, Nürnberg

Kg. Ludwig bestätigt dem vor ihm erschienenen Rat und der Bürgergemeinde der Stadt Neumarkt [i.d. Opf.] die vorgelegte, von ihm und seinem Bruder Herzog Rudolf [I. von Oberbayern] ausgestellte [inserierte] Urkunde von 1308 Mai 231.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. †46

1316 März 31, Nürnberg1

Kg. Ludwig bestimmt auf Klagen des Abtes [Albert I.] des [Benediktiner]klosters Ensdorf über die Belastung mit Scharwerk und Unterhalt von Jägern und Jagdhunden und auf dessen Vorschlag, stattdessen jährlich eine Mai- und eine Herbststeuer zu entrichten, dass auf Anraten seines Rates der Abt...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 47

1316 April 25, Schillingsfürst

Kg. Ludwig verpfändet Andreas dem Fronauer1 für vergangene und künftige Dienste für 18 Pfund Regensburger Pfennige seine Mühle zu Nittenau, die zur Zeit der Sesel betreibt, und erklärt, dass der Empfänger und seine Erben die Mühle mit allem Nutzen, Geld und alten Rechten innehaben sollen bis...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 48

1316 April 26, Schillingsfürst

Kg. Ludwig verpfändet Wolf von Nabburg1 und seinen Erben für vergangene und künftige Dienste für 40 Pfund Regensburger Pfennige drei Güter zu Sitzambuch und ein Gut zu Aicha mit allem Nutzen sowie einen Hof zu Vilshofen bis zur Wiedereinlösung durch ihn oder seine Erben für genannte Summe.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 49

1316 April 28, bei Schillingsfürst

Kg. Ludwig erhöht Friedrich von dem Breitenstein1 zur Vergütung von Kriegsdiensten und für vergangene und künftige Dienste um 30 Pfund Regensburger Pfennige die Summe, für die er ihm schon früher die Güter zu Sigl, Friedersreuth und Unterweißenbach verpfändet hat2, bis zur Wiedereinlösung durch...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 9 n. 50

1316 Mai 7, Nürnberg

Kg. Ludwig (1) verpfändet Rüdger dem Kemnather1 für die Schuldsumme von acht Pfund Regensburger Pfennigen für ein Pferd, das diesem in seinen Diensten abging, den Hof zu Fronberg, (2) bestimmt, dass der Empfänger und seine Erben das Pfand solange besitzen und nutzen können, bis sie daraus acht...

Details