Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 8

Sie sehen den Datensatz 30 von insgesamt 600.

Kg. Ludwig (1) bestätigt Johann [II.] von Braunshorn, Herrn zu Beilstein1, für ihm und dem Reich geleistete und noch zu leistende Dienste alle dessen Stadt Beilstein durch Kaiser Heinrich [VII.]2, seinen Vorgänger im Reich, rechtmäßig verliehenen Gnaden und Freiheiten, (2) verleiht der Stadt einen jeweils am Dienstag abzuhaltenden Wochenmarkt sowie dessen Besuchern den Schutz der Marktfreiheit und (3) erklärt, dass durch diese Verleihung weder die ihm und dem Reich noch die dritten Personen zustehenden Rechte beeinträchtigt werden dürfen. –

Originaldatierung:
Dat. in campis prope Ezzlingen XIII kalend. Octobris 1316, r.a. 23.

Überlieferung/Literatur

Abschrift lat. 16. Jh. als Beilage zum Konzept des Transsumts Ks. Maximilians II. von 1566 April 10 im HHStA Wien, Confirmationes privilegiorum dt. Expedition, Karton 239, Konv. 1. – Abschrift des Transsumts Ks. Maximilians II. von 1566 April 10 im Reichsregister Maximilians II. 16. Jh. ebd., RR Maximilian II. Bd. 7 fol. 56r-63r (Ludwig fol. 56v-57r).

Orig Perg. lat. im Národny archiv Praha, RAM-A 4434.

Hlaváček-Hledíková, Originalurkunden S. 200 (Faksimile).

Mötsch, Reg. Winneburg-Beilstein S. 91 Nr. 41.

Anmerkungen

  1. 1Zu diesem Mötsch, Johann von Braunshorn S. 110-112.
  2. 2Zu den Urkunden von 1309 Dezember 3 (Anlage eines befestigten Ortes und Aufnahme von 10 Juden) und 1310 April 23 (u.a. Bürgeraufnahme, Wochenmarktsverleihung) Mötsch a.a.O. S. 110; Schommers, Judengemeinde S. 115f.
  3. 3Zur Urkunde Mötsch a.a.O. S. 111. – Vgl. Nr. 180.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 8 n. 30, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1316-09-19_1_0_7_8_0_30_30
(Abgerufen am 16.09.2019).