Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 8

Sie sehen die Regesten 301 bis 350 von insgesamt 600

Anzeigeoptionen

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 301

[nach 1334 September 4]

Ks. Ludwig bestätigt die Kundschaft Graf Bertholds VI. von Graisbach und Marstetten, genannt von Neuffen, Graf Eberhards von Nellenburg, Truchseß Johanns von Waldburg, Truchseß Johanns von Diessenhofen und Johanns von Aarwangen über die Waldstätte Schwyz und Unterwalden1.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 302

[nach 1334 September 4]

Ks. Ludwig (1) erklärt, dass nicht er, sondern die Herzöge von Österreich Rechte auf die Waldstätte haben1, (2) entbindet sie von dem ihm geschworenen Eid und (3) widerruft alle von ihm verliehenen Freiheiten, die der Herrschaft schädlich sind2.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 303

1334 September 28, München

Ks. Ludwig erklärt als Vogt und Pfleger des Benediktinerklosters Hirsau alle von dem jetzt abgesetzten Abt Heinrich ohne Zustimmung des Kapitels und des Konvents erfolgten Güterverkäufe für ungültig.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 304

1334 Oktober 3, München

Ks. Ludwig erläßt dem Benediktinerinnenkloster Frauenchiemsee 16 von 96 Pfund Münchener Pfennigen, die sie ihm von Leukental als Steuer schulden

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 305

1334 Oktober 15, Passau

Ks. Ludwig verpfändet Markgraf Rudolf IV. von Baden-Pforzheim für Schulden in Höhe von 900 Mark Silber Straßburger Gewichts und 4000 Pfund Haller die Burg Ortenberg, die Städte Offenburg, Gengenbach und Zell am Harmersbach sowie die Reichsrechte in der Ortenau.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 306

[vor 1334 Oktober 16]

Ks. Ludwig verleiht Graf Ulrich III. von Württemberg Freiheit für seine Stadt Reichenweier.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 307

1334 Oktober 16, Passau

Ks. Ludwig widerruft die Freiheit, die er Graf Ulrich [III.] von Württemberg für seine Stadt Reichenweier1 verliehen hat, die in der Landgrafschaft [Elsaß] seiner Oheime und Fürsten [Albrecht II. und Otto], Herzöge von Österreich, liegt, und die er zuvor vnser Stadt Rheinau2 verliehen hatte.

...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 308

1334 Dezember 19, Augsburg

Ks. Ludwig untersagt allen Städten, Eigen- und Zinsleuten des Benediktinerklosters Ottobeuren Bürgerrechte zu verleihen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 309

1334 Dezember 20, Augsburg

Ks. Ludwig entscheidet in der Auseinandersetzung zwischen dem Benediktinerkloster Odenheim einerseits und Albrecht dem Hofwart von Kirchheim und den Richtern zu Odenheim und Tiefenbach andererseits, dass des Klosters Rechte nicht beeinträchtigt werden dürfen1.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 310

13341

Ks. Ludwig (1) nimmt die Leute und Güter des Reichshofes Lustenau in seinen und des Reiches Schutz und Schirm, (2) verbietet, sie anstelle ihrer Vögte oder derjenigen, denen sie vom Reich verpfändet worden sind oder noch werden, über ihre dem Reich jährlich zu leistende Steuer zu pfänden, und...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 311

1335 Januar 8, München

Ks. Ludwig bestätigt den Kauf von drei Werdern in der Donau zwischen seinem Diener Ulrich dem Gaude und den Bürgern von Ingolstadt1.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 312

1335 Februar 11, München

Ks. Ludwig überträgt der Stadt Arbon die Rechte der Stadt Lindau.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 313

1335 Februar 12, München

Ks. Ludwig belehnt Gerhard von Landskron mit dem Patronat über die Kirche zu Königsfeld.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 314

1335 März 3, Nürnberg

Ks. Ludwig fordert Bischof Albrecht II. von Halberstadt auf, die Stadt Aschersleben an Graf Bernhard III. von Anhalt-Bernburg zurückzugeben1.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 315

1335 März 3, Nürnberg

Ks. Ludwig fordert die Stadt Aschersleben auf, künftig nicht Bischof Albrecht II. von Halberstadt, sondern dem Grafen Bernhard III. von Anhalt-Bernburg zu gehorchen1.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 316

1335 März 5, Nürnberg

Ks. Ludwig verpfändet den Rittern Friedrich von Aue und Konrad dem Sinzenhofer die Veste Adelburg für 2000 Pfund Regensburger Pfennige1.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 317

1335 März 9, Nürnberg

Ks. Ludwig bestätigt dem Benediktinerkloster Comburg sein inseriertes, ins Deutsche übersetztes Diplom von 1318 November 61.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 318

1335 März 10, Nürnberg

Ks. Ludwig erläßt dem Benediktinerkloster Comburg die Wiedereinlösung der ohne Zustimmung des Reiches verkauften Güter aus der Vogtei Gebsattel1.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 319

[1335] Mai 1, Linz

Ks. Ludwig befiehlt dem festen Mann Konrad [III.] von Aufenstein1, seinen Oheimen und Fürsten Albrecht [II.] und Otto, Herzögen von Österreich und Steyr, zu dienen und in allen Sachen als deinem rechten herren vnd hertzogen in Chaernden gehorsam zu sein2, da er diesen und ihren Erben für ihm...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 320

1335 Mai 2, Linz

Ks. Ludwig verleiht seinen Fürsten und Oheimen Albrecht [II.] und seinem Bruder Otto, Herzögen von Österreich und Steyr, und ihren Erben in Anbetracht der Treue und des Gehorsams, die sie ihm und dem Reich entgegenbringen, und für bisherige und zukünftige Dienste das Herzogtum Kärnten, das ihm...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 321

1335 Mai 2, Linz

Ks. Ludwig verleiht seinen Fürsten und Oheimen Albrecht [II.] und seinem Bruder Otto, Herzögen von Österreich und Steyr, und ihren Erben in Anbetracht der Treue und des Gehorsams, die sie ihm und dem Reich entgegenbringen, und für bisherige und zukünftige Dienste die Grafschaft Tirol, die ihm...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 322

1335 Mai 2, Linz

Ks. Ludwig einigt sich in Freundschaft mit seinen Oheimen und Fürsten Albrecht [II.] und Otto, Herzögen von Österreich und Steyr, umb das Innthall und umb das gemärche, als sy zwischen uns verschriben sein1, dass den Herzögen, ihren Erben und Dienern die Straße ab der Vinstermüncz...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 323

1335 Mai 2, Linz

Ks. Ludwig (1) erklärt, dass er seinen Fürsten und Oheimen Albrecht [II.] und Otto, Herzögen von Österreich und Steyr, und ihren Erben das Herzogtum Kärnten und die Grafschaft Tirol, die ihm und dem Reich durch den Tod seines Oheims Herzog Heinrichs [VI.] von Kärnten ledig geworden sind,...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 324

1335 Mai 5, Linz

Ks. Ludwig gebietet allen Herren, Städten und Landleuten in Kärnten, seinen Oheimen [Albrecht II. und Otto, Herzögen] von Österreich, zu dienen und mit dem land als einem hertzogen ze Chernden vnd einem herren durch recht gehorsam zu sein1, da er diesen das ihm von seinem verstorbenen Oheim...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 325

1335 Mai 5, Linz

Ks. Ludwig widerruft die Freiheit, die er der Stadt Rheinau früher erteilt hat1.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 326

1335 Mai 5, Linz

Ks. Ludwig widerruft die Freiheit, die er der Stadt Arbon früher erteilte1.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 327

1335 Juni 9, Nürnberg

Ks. Ludwig verspricht der Stadt Rothenburg o.d. Tauber nach ihrer Lösung aus der Verpfändung an Ludwig von Hohenlohe für 4000 Pfund Haller, sie nicht mehr zu versetzen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 328

1335 Juni 15, Würzburg

Ks. Ludwig bestätigt dem Prämonstratenserkloster Kaiserslautern die Privilegien.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 329

1335 Juli 14, Würzburg1

Ks. Ludwig bestätigt dem Kollegiatstift Mosbach die von seinen Vorgängern verliehenen Freiheiten.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 330

1335 Juli 20, Augsburg

Ks. Ludwig bestätigt der Stadt Kaufbeuren die inserierte Urkunde König Konrads IV. von 1240 Juli 251.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 331

1335 Juli 20, Augsburg

Ks. Ludwig ernennt Abt Konrad I. des Benediktinerklosters St. Ulrich und Afra zu Augsburg zu seinem Kapellan und verbietet, ihn seitens seines Klosters gerichtlich zu belangen1.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 332

1335 August 5, Nürnberg

Ks. Ludwig verpfändet Kraft von Hohenlohe die Zölle zu Öhringen, Mergentheim, Crailsheim und Diebach für 2000 Pfund Haller.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 333

1335 August 12, Nürnberg

Ks. Ludwig erhöht Rullein von Sachsenhausen die Pfandsumme auf dem Hof zu Praunheim um 350 Pfund Haller.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 334

1335 August 31, Nürnberg

Ks. Ludwig verpfändet Peter von Hohenegg für 200 Mark Silber die Vogteien zu Aitrang und Geisenried1.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 335

1335 September 8, Nürnberg

Ks. Ludwig verbietet allen Städten die Aufnahme der Eigenleute oder Hintersassen des Markgrafen Rudolf IV. von Baden-Pforzheim zu Bürgern.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 336

1335 Oktober 25, Nürnberg

Ks. Ludwig gebietet der Stadt Nürnberg, das Benediktinerkloster Weißenohe zu schützen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 337

1335 Oktober 25, Nürnberg

Ks. Ludwig bestätigt dem Deutschordenshaus Mergentheim die rechtmäßige Errichtung ihres Baus.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 338

1335 Oktober 25, Nürnberg

Ks. Ludwig befreit den Deutschmeister Wolfram von Nellenburg und die Brüder des Deutschen Ordens gemäß der von ihm und seinen Vorfahren im Reich erteilten Briefe1 von allen Beden, Steuern, Viehsteuern und anderen Schatzungen, die er einem Dritten auf ihre Leute und Güter geben, versatzten oder...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 339

1335 November 21, Nürnberg

Ks. Ludwig bestätigt Rat und Bürgern von Ingolstadt den Kauf der Werder in der Donau von dem verstorbenen Ulrich dem Gaude1.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 340

1335 Dezember 121

Ks. Ludwig bestätigt dem Propst des Augustinerchorherrenstiftes Berchtesgaden, an der Vogtei über Höbing keinerlei Rechte zu haben und auch an weiteren 26 genannten Orten2.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 341

1336 Januar 5, Wien

Ks. Ludwig verleiht seinen Oheimen und Fürsten Albrecht [II.] und Otto, Herzögen von Österreich, Steyr und Kärnten, und ihren Erben für ihm und dem Reich geleistete und künftige Dienste seine und des Reiches Städte Padua und Treviso mit Zubehör zu rechtem Lehen und bestimmt, dass sie ihm und...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 342

1336 Januar 5, Wien

Ks. Ludwig gestattet seinen Oheimen und Fürsten, den Herzögen Albrecht [II.] und Otto von Österreich, alle Lehen in Ungarn an seiner Stelle an wen und wohin auch immer zu verleihen oder mit ihren Briefen zu bestätigen, und erwartet, dass die Lehen in gleicher Weise, als ob er sie verliehen...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 343

1336 Februar 21, München

Ks. Ludwig nimmt Leute und Güter des Benediktinerklosters Rott a. Inn, die am Pillersee in seinem Gericht Kitzbühel liegen, in seinen Schutz.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 344

1336 März 4, Ulm

Ks. Ludwig bestätigt dem Benediktinerkloster Ottobeuren die Hälfte des Todfallrechts von ihren Eigenleuten.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 345

1336 März 17, München

Ks. Ludwig übergibt Agnes, der Frau des Hans Wispecken und Tochter des Zacharias von Höhenrain, die sein vom Herzogtum [Ober]bayern herrührendes aigen war, auf Bitten ihres Vaters St. Ruprecht zu Salzburg und der dortigen Kirche.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. †346

1336 April 24, in vnserm marckt Myorach

Ks. Ludwig erklärt, dass (1) der feste Mann, sein Kammermeister Hektor von Trautmannsdorf1, vor ihm gegen seinen Rat Siegfried [II.] den Frauenberger [von Haag]2 geklagt hat, dieser habe ihm seine Ehre genommen und sich als von Adel älteren Herkommens gerühmt, (2) auf Bitte Hektors um Vorlage...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 347

1336 Mai 13, Frankfurt [a. Main]

Ks. Ludwig bestätigt den Bürgern von Germersheim nach dem Vorbild der Könige Adolf1, Albrecht [I.]2 und Heinrich [VII.]3 das inserierte Diplom König Rudolfs [I.] von 1276 August 184.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 348

1336 Mai 18, Frankfurt a. Main

Ks. Ludwig verleiht Graf Gottfried von Diez und dessen Sohn Gerhard für ihre Leute im Dorf Camberg die Freiheiten der Stadt Frankfurt a. Main1.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 349

1336 Mai 29, Frankfurt a. Main

Ks. Ludwig bestätigt den Bürgern von Frankfurt a. Main die inserierten Diplome Kaiser Friedrichs II. von 1240 Juli 111, König Heinrichs (VII.) von 1235 Mai 102, König Wilhelms von 1254 August 103, König Richards von 1257 September 84 und König Rudolfs I. von 1291 Mai 305.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 350

1336 Mai 29, Frankfurt a. Main

Ks. Ludwig überträgt Gottfried IV. von Eppstein, Landvogt in der Wetterau, dem Burggrafen und den Burgmannen von Friedberg den Schutz des Wildbannes zu Friedberg und in der Mörler Mark.

Details