Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 8

Sie sehen die Regesten 351 bis 400 von insgesamt 600

Anzeigeoptionen

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 351

1336 Mai 31, Frankfurt a. Main

Ks. Ludwig fordert dazu auf, die Städte Frankfurt a. Main, Friedberg, Wetzlar und Gelnhausen in Notfällen zu unterstützen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 352

1336 Mai 31, Frankfurt a. Main

Ks. Ludwig überläßt den Bürgern von Frankfurt a. Main die Festsetzung der Höhe des Mahlgeldes.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 353

1336 Mai 31, Frankfurt a. Main

Ks. Ludwig ermäßigt die Grundruhr auf 12 Haller pro Fuder.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 354

1336 Mai 31, Frankfurt a. Main

Ks. Ludwig erlaubt der Stadt Frankfurt a. Main, den Beweis über ihre Gewohnheiten und Freiheiten, wenn man ihren Boten auswärts nicht glauben will, in ihrer Stadt zu führen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 355

1336 Juni 1, Frankfurt a. Main

Ks. Ludwig verbietet innerhalb fünf Meilen um Frankfurt a. Main den Bau einer Burg oder Stadt und die Errichtung eines Zolls.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 356

1336 Juni 2, Wimpfen

Ks. Ludwig gebietet allen Herren und Reichsstädten, den Burgbau zu Flörsheim am Main abzubrechen1.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 357

1336 Juni 12, Esslingen

Ks. Ludwig verpfändet Pfalzgraf Rudolf II. bei Rhein für 6000 Pfund Haller den Forst zu Hagenau.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 358

1336 Juni 12, Esslingen

Ks. Ludwig verpfändet Pfalzgraf Rudolf II. bei Rhein für 6000 Pfund Haller Burg und Stadt Kaysersberg gegen die Rückgabe des Hagenauer Forstes1.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 359

1336 August 15, im Lager bei Schärding

Ks. Ludwig gestattet Graf Dietrich VIII. von Kleve die Verlegung seiner Rheinzollstätte von der Stadt Huissen flußaufwärts in die Stadt Grieth.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 360

1336 August 16, bei Schärding auf dem Feld

Ks. Ludwig bestätigt der Stadt Passau die Privilegien.1

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 361

1336 August 28, Passau

Ks. Ludwig überträgt Gerhard VI. von Blankenheim das Befestigungsrecht, einen Wochenmarkt und zwei Jahrmärkte für Gerolstein.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 362

1336 Oktober 3, München

Ks. Ludwig erlaubt den Bürgern von München, Salz in Reichenhall, Wasserburg a. Inn, Hallein und Marktschellenberg zu kaufen und in München niederzulegen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 363

1336 Oktober 28, Nürnberg

Ks. Ludwig behält sich die Gerichtsbarkeit über die Leute von Mergentheim wegen der Missetaten an den Juden vor.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 364

1337 Februar 8, Nürnberg

Ks. Ludwig gestattet Konrad Stromayer das Kohlebrennen mit acht Meilern im Nürnberger Reichswald.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 365

1337 März 27, Nürnberg

Ks. Ludwig verspricht, keiner Stadt Messe oder Markt zu verleihen, die der Stadt Frankfurt a. Main schaden.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 366

1337 April 4, Nürnberg

Ks. Ludwig setzt den Gerichtsstand der Stadt Reutlingen vor ihrem Schultheißen und nicht vor dem Landgericht Rottweil fest.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 367

1337 Juni 6, Frankfurt a. Main

Ks. Ludwig versichert der Stadt Hagenau, daß die von ihm1 den Städten der Herren von Lichtenberg und Ochsenstein gegebenen Freiheiten ihren Rechten nicht schädlich sein sollen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 368

1337 Juni 6, Frankfurt a. Main

Ks. Ludwig teilt der Stadt Hagenau mit, dass er Pfalzgraf Rudolf II. bei Rhein die Äcker und Eicheln im Hagenauer Heiligenforst verpfändet hat1.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 369

1337 Juni 9, Frankfurt a. Main

Ks. Ludwig verspricht, die Stadt Gelnhausen nicht zu verpfänden.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 370

1337 Juni 25, Frankfurt a. Main

Ks. Ludwig verleiht Bischof Gerhard von Speyer den Wildbann um den Bienwald.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 371

[1337] Juni 27, Frankfurt [a. Main]

Ks. Ludwig befiehlt den Bürgermeistern, Räten und Bürgerschaften von Straßburg, Mainz, Speyer und Worms mit dem Hinweis auf ihre von ihm und dem Reich erlangten Gnaden und Freiheiten, seine dem Deutschen Orden verliehene Zollfreiheit auf dem Rhein1 nicht zu beeinträchtigen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 372

1337 Juli 15, Frankfurt a. Main

Ks. Ludwig verspricht dem Bischof Gerhard von Speyer, die ihm verpfändete Stadt Landau in der Pfalz nur selbst einzulösen1.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 373

1337 Juli 26, Rottweil

Ks. Ludwig erklärt, dass vor seinem Gericht zu Rottweil des negsten tages nach sanct Jacobus tage 1337, r.a. 23, i.a. 10, Graf Hugo [I.] von Hohenberg und dessen Ehefrau Ursula, nachdem sie Graf Ludwig [den Älteren] von Oettingen zum Vogt bestellt haben, zugunsten Herzog Albrechts [II.] von...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 374

1337 August 11, Bamberg

Ks. Ludwig vidimiert seinem Fürsten Bischof Leopold [II.] von Bamberg auf dessen Bitte einen brief, allerding unbemeiligt und mit ganczen insigln, als her nach geschriben stet, […], den der edel man Graf Ulrich [V.] von Pfannberg1 ihm und seiner Kirche geben hat2, besigelt mit seinem und der...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 375

1337 August 22, Bamberg

Ks. Ludwig überträgt dem Zisterzienserkloster Langheim die Blutgerichtsrechte über das Dorf Wetzendorf.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 376

1337 September 14, Augsburg

Ks. Ludwig bestätigt den Freien auf der Leutkircher Heide, ihr Gut auch nach Weggang in Reichs- oder andere Städte nutzen zu dürfen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 377

1337 September 16, Augsburg

Ks. Ludwig verleiht dem Heilig-Geist-Spital zu Memmingen das Recht auf das Gut der im Spital verstorbenen Siechen, über das diese testamentarisch nicht verfügt haben.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 378

[1337] November 6, München

Ks. Ludwig untersagt den festen Männern Ludwig dem Eglinger und Albanen dem Reicherspawr aufgrund einer Klage der Leute des [Benediktinerklosters] St. Geor-genberg, sie weder an Leib noch an Gut künftig anzugreifen noch zu schädigen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 379

1337 [November 15], München

Ks. Ludwig überträgt dem Deutschen Orden das Land Litauen und investiert den Hochmeister Dietrich von Altenburg mit dem neuen Fürstentum.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 380

1337 November 22, Augsburg

Ks. Ludwig bevollmächtigt seine Fürsten und Oheime Albrecht [II.] und Otto, Herzöge von Österreich, Steyr und Kärnten, zusammen wie auch einzelne, (1) Azzo Visconti von Mailand, der schon lange vom Weg der Treue gegenüber ihm abgewichen ist, sofern er auf seine Seite zurückkehre, in seine Huld...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 381

1338 Januar 1, München

Ks. Ludwig (1) verleiht Rat und Bürgerschaft der Stadt Kitzbühel zur pesserung irer stat die Rechte und Gewohnheiten an dem gericht, an pfentern vnd an allen andern sachen, die seine Stadt und Bürger von München innehaben, (2) bekräftigt, dass ihnen auch die Rechte und Gewohnheiten, die er...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 382

1338 Januar 4, München

Ks. Ludwig nimmt das Zisterzienserkloster Ebrach in seinen Schutz.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 383

1338 Januar 4, München

Ks. Ludwig überträgt seinen Fürsten und Oheimen Albrecht [II.] und Otto, Herzögen von Österreich, Steyr und Kärnten, sowie ihren Söhnen und Nachkommen für ihm und dem Reich zu leistende Dienste das Generalvikariat der Städte Padua und Treviso (civitatum Padue et Tervisie generales et perpetuos...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 384

1338 Januar 4, München

Ks. Ludwig verspricht, seinen Fürsten und Oheimen Albrecht [II.] und Otto, Herzögen von Österreich, Steyr und Kärnten, sobald er in die Lombardei komme, die Städte Padua und Treviso mit allen Rechten und Zubehör, die sie sowohl als Lehen und wegen des Vikariats (super infeodatione ac viccariatu...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 385

1338 Januar 7 / 8, München

Ks. Ludwig bestätigt dem Prämonstratenserkloster Weißenau das inserierte Diplom König Konradins von 1264 März 111.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 386

[1338] Januar 27, Ulm

Ks. Ludwig (1) schreibt dem Dogen Francesco Dandolo, den Anzianen, Räten und der Bürgerschaft von Venedig, seinen und des Reiches lieben Getreuen [!], er habe nach reiflicher Überlegung und Beratung mit seinen und des Reiches Getreuen, Fürsten, Baronen, Grafen und sonstigen Großen, beschlossen,...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 387

1338 März 5, Colmar

Ks. Ludwig erklärt, dass Graf Friedrich von Freiburg [i. Breisgau] an dem Tag, den er ihm und der nicht erschienenen Bürgerschaft von Freiburg gesetzt hat, sich vor ihm und anderen genannten Adligen von den Anschuldigungen der Freiburger Bürger eidlich gereinigt hat, worauf er ihn für...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 388

1338 März 30, Speyer

Ks. Ludwig gestattet Bischof Gerhard von Speyer die Einlösung der Vogtei über Kloster und Dorf Odenheim von Albrecht Hofwart von Kirchheim1.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 389

1338 April 18, Frankfurt a. Main

Ks. Ludwig gebietet Graf Ulrich III. von Württemberg, das Zisterzienserkloster Herrenalb zu schützen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 390

1338 Mai 11, Frankfurt a. Main

Ks. Ludwig erlaubt den Bürgern von München, ihre Kaufmannsgüter in der Stadt Friedberg in der Wetterau zollfrei zu kaufen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 391

1338 Mai 15, Frankfurt a. Main

Ks. Ludwig bestätigt der Stadt Gelnhausen die nach Frankfurter Recht verhängten Gerichtsbußen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 392

1338 Mai 21, Frankfurt a. Main

Ks. Ludwig beurkundet das Weistum der Hübner über die Grenzen des Wildbannes in der Dreieich.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 393

1338 Juni 2, Frankfurt a. Main

Ks. Ludwig bestätigt dem Zisterzienserkloster Herrenalb die Vogtfreiheit.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 394

1338 Juni 30, Frankfurt a. Main

Ks. Ludwig überträgt Graf Berthold VI. von Graisbach und Marstetten, genannt von Neuffen, Stadt, Veste und Herrschaft Neuburg a.d. Kammel zu Lehen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 395

1338 Juli 22, Frankfurt a. Main

Ks. Ludwig untersagt Hochmeister Dietrich von Altenburg und den Deutschordensbrüdern, wegen des Streites mit Kg. Kasimir III. von Polen vor einem geistlichen oder weltlichen Gericht zu erscheinen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 396

1338 August 24, Frankfurt a. Main

Ks. Ludwig bestätigt der Stadt Osnabrück den von Ks. Friedrich I.1 verliehenen und von Kg. Rudolf I.2 bestätigten Gerichtsstand ihrer Bürger nur vor dem Stadtrichter.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 397

1338 August 27, Koblenz

Ks. Ludwig belehnt Graf Gottfried IV. von Arnsberg mit den vom Vater [Wilhelm] ererbten Reichslehen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 398

1338 September 15, Frankfurt a. Main

Ks. Ludwig setzt Kg. Eduard III. von England zum Vikar des Reiches ein.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 399

1338 September 16, Frankfurt a. Main

Ks. Ludwig gewährt Pfalzgraf Rudolf II. bei Rhein das Recht, dass seine Diener nur vor ihm zu Recht stehen sollen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 8 n. 400

1338 September 17, Frankfurt a. Main

Ks. Ludwig nimmt Pfalzgraf Rudolf II. bei Rhein mit allen seinen Ländern, Leuten und Gütern in seine besondere Pflege und Schutz.

Details