Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 7

Sie sehen den Datensatz 414 von insgesamt 726.

Ks. Ludwig genehmigt den Kauf eines Gutes durch Burggraf Johann II. von Nürnberg von Berthold VI. von Neuffen1.

Überlieferung/Literatur

Abschrift Pap. dt. 18. Jh. in der BayStB München, Cgm 5751 (ungezählt). Orig. Perg. dt. im StA Bamberg, Brandenburg-Bayreuth U 185 (= KLS 612) (A).

STILLFRIED, MAERCKER, Monumenta 3 S. 30 Nr. 34 (aus A).

BÖHMER, RI S. 367 Nr. 3371.

Anmerkungen

  1. 1Die Notiz: Wegen k[aiser] Ludwigs kauffs-bestättigung zwischen burggraf Johann v[on] N[ürn]b[e]rg und Bernhard grafen zu Graisbach d[e] d[ato] am montag vor dem Auffahrtstag a[nno] 1346 mögliche nachsuche angestellet, aber keine spuhr antreffen können (Abschrift Pap. 18. Jh. in der BayStB München, Cgm 5751 [ungezählt]) dürfte sich auf diese Urkunde beziehen und mit der Datierung von Nr. 662 verwechselt worden sein.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 7 n. 414, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1336-03-06_1_0_7_7_0_414_414
(Abgerufen am 25.05.2019).