Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 7

Sie sehen die Regesten 401 bis 450 von insgesamt 726

Anzeigeoptionen

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 401

[1335] Mai 30, Nürnberg

Ks. Ludwig gebietet dem Vogt in Neuburg [a.d. Donau], die Briefe, die die Äbtissin und der Konvent des Benediktinerinnenklosters St. Walburg in Eichstätt vom Aussteller haben, einzuhalten und sie darin zu schützen. Geben ze Nurenberg an eritag vor Phingsten r.a. 21, i.a. 81.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 402

1335 Juni 9, Nürnberg

Ks. Ludwig verspricht der Stadt Rothenburg o.d. Tauber nach ihrer Lösung aus der Verpfändung an Ludwig von Hohenlohe für 4000 Pfund Haller, sie nicht mehr zu versetzen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 403

1335 Juni 14, Würzburg

Ks. Ludwig überträgt dem Deutschordenshaus Rothenburg o.d. Tauber die Weide in Detwang zu Lehen1.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 404

1335 Juli 5, Nürnberg

Ks. Ludwig überträgt der Stadt Schmalkalden die Rechte der Stadt Gelnhausen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 405

1335 Juli 14, Würzburg1

Ks. Ludwig bestätigt dem Kollegiatstift Mosbach die von seinen Vorgängern verliehenen Freiheiten.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 406

1335 August 22, Nürnberg

Ks. Ludwig befreit die Bürger von Nürnberg beim Durchzug durch versetzte Geleite von Abgaben, ohne daß sie den Geleitschutz verlieren.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 407

1335 August 26, Nürnberg

Ks. Ludwig bevollmächtigt Graf Berthold VII. von Henneberg-Schleusingen, Bischof Otto II. von Würzburg Schutz zuzusagen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 408

[1335 September 16], [Regensburg]1

Ks. Ludwig schließt einen Waffenstillstand mit Kg. Johann von Böhmen bis kommendes Sonnenwendfest2.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 409

1335 Oktober 25, Nürnberg

Ks. Ludwig gebietet der Stadt Nürnberg, das Benediktinerkloster Weißenohe zu schützen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 410

1335 November 21, Nürnberg

Ks. Ludwig bestätigt Rat und Bürgern von Ingolstadt den Kauf von Donauinseln1.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 411

1335 November 26, München

Ks. Ludwig bestimmt, daß diejenigen, die Wasser, Weide und Holz mit den Bürgern von Pfaffenhofen a.d. Ilm nutzen, auch mit ihnen Steuern zahlen1.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 412

1335 Dezember 5, München

Ks. Ludwig nimmt die Grafen von Oettingen und alle anderen nicht in Bayern ansässigen Dienstleute in seinen Frieden mit Kg. Johann von Böhmen und Herzog Heinrich XIV. von Niederbayern auf.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 413

[vor 1335 Dezember 20]

Ks. Ludwig gibt für sich und seine Erben Bischof Heinrich V. von Eichstätt und seinem Kapitel das Patronatsrecht der Kirche in Eysölden, Diözese Eichstätt, auf, das sein Eigen war, und nimmt es unter Verzicht auf alle Eigenrechte als Lehen zurück, wofür ihm Bischof und Kapitel im Gegenzug das...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 414

1336 März 6, Ulm

Ks. Ludwig genehmigt den Kauf eines Gutes durch Burggraf Johann II. von Nürnberg von Berthold VI. von Neuffen1.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 415

1336 April 12, München

Ks. Ludwig bestätigt Graf Rainald II. von Geldern die Privilegien1.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 416

1336 April 24, Gaden

Ks. Ludwig schließt einen Waffenstillstand mit Herzog Heinrich XIV. von Niederbayern.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 417

1336 Mai 14, Frankfurt a. Main

Ks. Ludwig erlaubt Graf Johann II. von Sponheim-Kreuznach, 60 hausgesessene Juden zu halten.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 418

1336 Mai 14, Frankfurt a. Main

Ks. Ludwig erlaubt Graf Johann II. von Sponheim-Kreuznach den Kauf des Hofes Hemsbach1 vom Augustinerinnenstift Kleinfrankenthal und verleiht ihm die Vogtei darüber.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 419

1336 Mai 14, Frankfurt a. Main

Ks. Ludwig befiehlt Bischof Otto II. von Würzburg, die „Brunlin“ genannten Brüder Friedrich, Wolf und Brun zur Entschädigung des Zisterzienserklosters Ebrach zu veranlassen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 420

1336 Juni 11, Reutlingen

Ks. Ludwig überträgt dem Dorf Thüngfeld Nürnberger Recht.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 421

1336 Juni 26, Nürnberg

Ks. Ludwig verpfändet Pfalzgraf Ruprecht I. bei Rhein Rieden und die Vogtei Ensdorf für 2000 Mark Silber.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 422

1336 Juli 16, im Feld bei Gebelkofen

Ks. Ludwig verpfändet Bischof Ulrich II. von Augsburg für 2000 Pfund Haller die Reichsvogtei über Schwabmünchen, Wehringen, Bobingen, Göggingen, Inningen und Oberhausen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 423

1336 August 16, bi Schärding vf dem velde

Ks. Ludwig bestätigt dem Rat und den Bürgern von Passau angesichts ihrer Dienste für ihn und das Reich alle Gnaden, Briefe, Rechte, Freiheiten und guten Gewohnheiten, die sie von seinen Vorgängern, Königen und Kaisern, erhalten haben, in der Form, wie sie von jenen bestätigt worden sind, und...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 424

1336 August 16, im Lager bei Schärding

Ks. Ludwig überträgt Graf Wilhelm V. von Jülich das Präsentationsrecht der Propsteien Aachen, Kerpen Erftkreis und Werden1.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 425

1336 August 16, im Lager bei Schärding

Ks. Ludwig überträgt Graf Wilhelm V. von Jülich das freie Vergaberecht über die zur Stadt Düren, Burg Werden, Stadt Sinzig und zum Schultheißenamt Aachen gehörenden Reichslehen1.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 426

1336 August 16, im Lager bei Schärding

Ks. Ludwig verpfändet Graf Wilhelm V. von Jülich die Stadt Düren, die Burg Werden, die Stadt Sinzig, das Schultheißenamt Aachen1 und überträgt ihm das Präsentationsrecht der Propsteien Aachen, Kerpen Erftkreis und Werden2.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 427

1336 August 16, im Lager bei Schärding

Ks. Ludwig überträgt Graf Wilhelm V. von Jülich und seinem zweiten Sohn Wilhelm VI. die Reichslehen Graf Adolfs IX. von Berg, wenn der ohne Kinder sterben sollte.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 428

1336 August 16, im Lager bei Schärding

Ks. Ludwig nimmt alle Fehler in den Pfandverschreibungen an Graf Wilhelm V. von Jülich zurück.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 429

1336 August 21, im Lager bei Landau a.d. Isar

Ks. Ludwig erhebt Graf Wilhelm V. von Jülich zum Fürsten und Markgrafen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 430

1336 September 21, im Lager bei Erding

Ks. Ludwig bestätigt dem Kanonissenstift Andlau die Privilegien.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 431

1336 September 24, Freising

Ks. Ludwig befiehlt Markgraf Wilhelm I. (V.)1 von Jülich, das Zisterzienserinnenkloster Burtscheid zu schützen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 432

1336 Oktober 3, München

Ks. Ludwig erlaubt besunderlichen von vnserer herschaft ze Beyern seinen Bürgern von München angesichts der Schäden, die sie dadurch erlitten haben, daß sie Salz nur in Wasserburg [a. Inn] kaufen durften1, Salz in [Reichen]hall, Wasserburg, Hallein, [Markt]schellenberg oder sonstwo zu kaufen...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 433

1336 November 8, München

Ks. Ludwig (1) setzt fest, daß über die Güter der Geistlichen, die jetzt oder künftig im Dekanat Walda ansässig sind, nach dem Tod kein Amtmann, Viztum, Richter, Vogt oder Scherge verfügen darf, (2) bestimmt, daß die Güter, sie seien Urbare, Korn, Pferde, Rinder, Pfennige oder sonstiges, an...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 434

1336 November 8, München

Ks. Ludwig (1) setzt fest, daß über die Güter der Geistlichen, die jetzt oder künftig im [Herzogtum] Oberbayern diesseits und jenseits der Donau ansässig sind, nach dem Tod kein Amtmann, Viztum, Richter, Vogt oder Scherge verfügen darf, (2) bestimmt, daß die Güter, sie seien Urbare, Korn,...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 435

1337 Februar 8, Nürnberg

Ks. Ludwig überträgt Konrad von Wendelstein die Hälfte des Gerichtes Wendelstein.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 436

1337 Februar 8, Nürnberg

Ks. Ludwig überträgt Konrad dem Stromayer Weiderechte im Reichswald.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 437

1337 März 26, Nürnberg

Ks. Ludwig erlaubt Graf Walram von Sponheim-Kreuznach, in seiner Grafschaft 30 seßhafte Juden zu halten und nutzen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 438

1337 Mai 30, Frankfurt [a. Main]

Ks. Ludwig verspricht für sich und seine Erben, den Rat und die Bürger von Eichstätt zu schützen, wenn Bischof Heinrich [V.] von Eichstätt oder seine Nachfolger die Einigung mit ihnen, deretwegen sie ihm 2000 Pfund Haller gegeben haben, nicht einhalten. Gebn. [...] ze Franchenford des freitags...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 439

1337 Juli 8, Frankfurt a. Main

Ks. Ludwig erlaubt Markgraf Wilhelm I. (V.)1 von Jülich die Zollerhebung in seiner Markgrafschaft und in seinen Reichslehen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 440

1337 Juli 23, Frankfurt a. Main

Ks. Ludwig fordert von Graf Rainald II. von Geldern Beistand gegen Kg. Philipp VI. von Frankreich.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 441

1337 August 11, Bamberg

Ks. Ludwig bestätigt die Verpfändung von Gütern in Kärnten durch Bischof Leopold II. von Bamberg an Graf Ulrich V. von Pfannberg.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 442

1337 August 19, Schleusingen

Ks. Ludwig fällt einen Schiedsspruch zwischen Markgraf Friedrich II. von Meißen und den Vögten von Plauen, Gera und Weida über das Bergwerk Hohenforst.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 443

1337 August 22, Bamberg

Ks. Ludwig überträgt dem Zisterzienserkloster Langheim die Blutgerichtsrechte über das Dorf Wetzendorf und andere Orte1.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 444

1337 August 27, Nürnberg

Ks. Ludwig bestätigt dem Zisterzienserinnenkloster Schlüsselau die Freiheit vom Zentgericht.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 445

1338 Januar 4, München

Ks. Ludwig nimmt das Zisterzienserkloster Ebrach in seinen Schutz und setzt unter anderen Ludwig von Hohenlohe zum Schirmer ein.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 446

1338 Februar 1, Reutlingen

Ks. Ludwig entbindet die Lehensinhaber in den an Markgraf Wilhelm I. (V.)1 von Jülich verpfändeten Gebieten des Schultheißenamtes Aachen, der Burg Werden und der Städte Düren und Sinzig vom Lehenseid.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 447

1338 April 27, Frankfurt a. Main

Ks. Ludwig bestätigt die Verpfändung der Veste Neuenburg durch Markgraf Friedrich II. von Meißen an Heinrich II. Reuß, Vogt von Plauen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 448

1338 April 27, Frankfurt a. Main

Ks. Ludwig erlaubt Heinrich II. Reuß, Vogt von Plauen, die Pflegschaft Markgraf Friedrichs II. von Meißen niederzulegen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 449

1338 Mai 10, Frankfurt a. Main

Ks. Ludwig erlaubt Markgraf Wilhelm I. (V.)1 von Jülich die Erhebung eines Durchgangszolls auf bewegliche und Kaufmannsgüter in seiner Markgrafschaft und in seinen Reichslehen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 7 n. 450

1338 Mai 11, Frankfurt [a. Main]

Ks. Ludwig erlaubt den Bürgern von München, in seiner und des Reiches Stadt Friedberg [Hessen] in der Wetterau alle ihre Kaufmannsgüter zollfrei zu kaufen und zu verkaufen, wie seine Bürger von Nürnberg von ihm1 und seinen Vorgängern von besagtem Zoll befreit sind. Geben [...] ze Franchenfurt...

Details