Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 7

Sie sehen den Datensatz 97 von insgesamt 726.

Kg. Ludwig nimmt die Bürger von Ingolstadt für vergangene und gegenwärtige Dienste in allen Briefen, die er Edlen und Unedlen zu Pfändungen erteilt, namentlich wie die Münchener und Amberger aus und bestimmt, falls sie unerwähnt bleiben, daß sie mit dieser Urkunde von aller Pfändung ausgenommen sind. Geben [...] ze Ingolstat an sant Pauls tag, als er becheret wart, 1317, r.a. 31.

Überlieferung/Literatur

Orig. Perg. dt. im StadtA Ingolstadt, B 784; Siegel fehlt, Pressel anhängend. — Vidimus des Abtes Wilhelm Menndorfer von Münchsmünster von 1431 April 7 ebd., B 796. — Privilegienbuch von 1493 ebd., fol. 34v.

HÜBNER, Ingolstadt 1 S. 44.

BÖHMER, RI S. 270 Nr. 2626. — OSTERMAIR, Regesten S. 7 Nr. 70. — BANSA, Studien S. 131 (Schr. H 16). — HOFMANN, Urkunden S. 29 Nr. 6. — Reg.LdB 3 S. 26 Nr. 47.

Anmerkungen

  1. 1Zur Urkunde NIEDERER, Ingolstadt S. 41; OSTERMAIR, Ingolstadt S. 7; GÖTZ, Ingolstadt S. 74; HOFMANN, Geschichte S. 170. — Vgl. die Bestätigung Herzog Ludwigs VII. von Bayern von 1416 Juni 8 (HOFMANN, Urkunden S. 104 Nr. 131). Ebenso die allgemeinen Bestätigungen Markgraf Ludwigs von Brandenburg von 1348 Juni 23 (HOFMANN, Urkunden S. 42 Nr. 33) und der Herzöge von Bayern Stephan II. von 1348 August 31 (ebd. S. 43 Nr. 35), Stephan III., Friedrich und Johann II. von 1375 Juni 15 (ebd. S. 68 Nr. 74) und Otto V. von 1376 März 26 (ebd. S. 68 Nr. 75).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 7 n. 97, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1317-01-25_1_0_7_7_0_97_97
(Abgerufen am 23.05.2019).