Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 6

Sie sehen den Datensatz 20 von insgesamt 129.

Kg. Ludwig bestätigt allen Leuten in den Tälern zu Schwyz, Unterwalden und Uri auf ihre Bitten1 angesichts ihrer auch unter schwierigen Verhältnissen bewährten Treue gegen ihn und das Reich alle Privilegien, Rechte und Briefe, die sie von ihm2 und den römischen Kaisern und Königen erhielten.

Originaldatierung:
Dat. Cumis kls. Maii 1327, r.a. 133.

Überlieferung/Literatur

Orig. Perg. lat. — beschädigt4 — im StA Schwyz, Urk. 93; Königssiegel (Posse, Siegel 1 Tf. 50,5) an grün-roten Seidenfäden5. — Gleichzeitige Pergamentkopie (B) ebd., Urk. 93 (beiliegend). — Abschrift 18. Jh. ebd., Urk. 93 (beiliegend). — Kopialbuch 18. Jh. (Scheuchzer Diplomatarium) in der Zentralbibliothek Zürich, Ms. K 16 (Foliierung fehlt) Nr. 1086. — Dt. Übersetzung im Kopialbuch Anfang 16. Jh. ebd., Urkunden/Kopienhefte C pag. 5 (nicht gezählt) Nr. 4. — Dt. Übersetzung im Kopialbuch von um 1540 ebd., Cod. 1905 fol. 3r. — Dt. Übersetzung um 1550 (C) in Tschudis Chronik (Urschrift) in der Zentralbibliothek Zürich, Ms. A 58 pag. 518f. — Dt. Übersetzung 1570/71 (D) in Tschudis Chronik (Reinschrift) ebd., Ms. 60a pag. 517. — Abschrift von 1618 von Tschudis Chronik (Reinschrift) in der Kantonsbibliothek Aarau, MsWettF30/1 (ohne Seitenzählung). — Abschrift von 1662 von Tschudis Chronik (Rein-schrift) in der Stiftsbibliothek Einsiedeln, Cod. 378 pag. 682. — Abschrift von 1685 von Tschudis Chronik (Reinschrift) in der Zentralbibliothek Zürich, Ms. B 17a pag. 682f. — Abschrift von 1671 (E) von Tschudis Chronik (Reinschrift) in der Kantonsbibliothek Aarau, MsMurF26 Bd. 1 pag. 939. — Abschrift von 1687 von Tschudis Chronik (Reinschrift) in der Universitätsbibliothek Basel, Ms. H I 1a pag. 691. — Abschrift 17. Jh. von Tschudis Chronik (Reinschrift) im StA Appenzell-Ausserrhoden in Herisau, Ms. 47 pag. 683f. — Abschrift um 1700 von Tschudis Chronik (Reinschrift) in der Universitätsbibliothek Basel, Ms. H I 55a pag. 585. — Abschrift von 1707 von Tschudis Chronik (Reinschrift) in der Stiftsbibliothek Engelberg, Cod. 190 pag. 82 — Abschrift von 1723 von Tschudis Chronik (Reinschrift) in der Burgerbibliothek Bern, Ms. helv. V,3 pag. 682. — Abschrift von 1738 von Tschudis Chronik (Urschrift) bzw. (Reinschrift) in der Stiftsbibliothek St. Gallen, Ms. 1180 pag. 1023 bzw. Ms. 1214 pag. 278.

Iselin, Tschudi 1 S. 305f. (aus E). — Fassbind, Geschichte 1 S. 240. — MGH Const. 6/1 S. 208 Nr. 293 (aus A). — Schiess-Meyer, Urkunden 2 S. 675 Nr. 1377 (aus A). — Stettler, Tschudi 2a S. 94f. (aus C) und 4 S. 106f. (aus D).

Böhmer, RI S. 56 Nr. 936. — Kopp, Geschichte 5/1 S. 385. — Bansa, Studien S. 159 (Schreiber H 18).

Anmerkungen

  1. 1Nach Schiess-Meyer, Urkunden 2 S. 675 Nr. 1377 Anm. 2 lag der Bitte um neue Bestätigung die 1326 Februar 10 (Druck: MGH Const. 6/1 S. 102 Nr. 148; Reg.: Gross, Reg. Habsburg S. 204 Nr. 1645) erfolgte Verpfändung von Uri seitens König Friedrich des Schönen an seine Brüder zugrunde.
  2. 2Vgl. Nr. 1—8, 12, 17—19.
  3. 3Zur Urkunde Gagliardi, Geschichte S. 217; Mommsen, Eidgenossen S. 118; Peyer, Entstehung S. 192; Müller, Ursern S. 183.
  4. 4Textverlust ergänzt aus B.
  5. 5Zur Überlieferung Stettler, Tschudi 3 S. 156* Nr. 21.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 6 n. 20, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1327-05-01_1_0_7_6_0_20_20
(Abgerufen am 23.04.2019).