Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 6

Sie sehen den Datensatz 12 von insgesamt 129.

Kg. Ludwig (1) hebt auf Bitten der Leute von Uri den bis dahin bestehenden Mißbrauch, daß beim Tod natürlicher Söhne oder Töchter nicht ihre Eltern das liegende und fahrende Gut erbten, sondern die Vögte der Talschaft es zum Nutzen der Vogtei einzogen, als unvernünftig und unbillig auf, (2) verbietet, ihn weiterhin zu befolgen, und (3) verordnet, daß bei solchen Todesfällen die Eltern oder die nächsten Verwandten von Vaterseite in der gesamten Hinterlassenschaft erbrechtlich nachfolgen sollen.

Originaldatierung:
Datum in Ingolstatt VII kalend. Februarii 1318, r.a. 41.

Überlieferung/Literatur

Abschrift lat. und dt. Übersetzung um 1550 (B) in Tschudis Chronik (Urschrift) in der Zentralbibliothek Zürich, Ms. A. 58 pag. 4552. — Abschrift lat. und dt. Übersetzung 1570/71 (C) in Tschudis Chronik (Reinschrift) ebd., A 60a pag. 482. — Abschrift von 1618 von Tschudis Chronik (Reinschrift) in der Kantonsbibliothek Aarau, MsWettF30/1 (ohne Seitenzählung). — Abschrift von 1662 von Tschudis Chronik (Reinschrift) in der Stiftsbibliothek Einsiedeln, Cod. 378 pag. 637 (nur Abschrift!). — Abschrift von 1671 (D) von Tschudis Chronik (Reinschrift) in der Kantonsbibliothek Aarau, MsMurF26 Bd. 1 pag. 851 f. — Abschrift von 1685 von Tschudis Chronik (Reinschrift) in der Zentralbibliothek Zürich, Ms. B 17a pag. 637 (nur Abschrift!). — Abschrift von 1687 von Tschudis Chronik (Reinschrift) in der Universitätsbibliothek Basel, Ms. H I 1a pag. 638f. (nur Abschrift!). — Abschrift 17. Jh. von Tschudis Chronik (Reinschrift) im StA Appenzell-Ausserrhoden in Herisau, Ms. 47 pag. 637 (nur Abschrift!). — Abschrift um 1700 von Tschudis Chronik (Reinschrift) in der Universitätsbibliothek Basel, Ms. H I 55a pag. 545f. (nur Abschrift). — Abschrift von 1707 von Tschudis Chronik (Reinschrift) in der Stiftsbibliothek Engelberg, Cod. 189 pag. 821f. — Abschrift von 1723 von Tschudis Chronik (Reinschrift) in der Burgerbibliothek Bern, Ms. helv. V,3 pag. 903 (nur Abschrift!). — Abschrift von 1738 von Tschudis Chronik (Urschrift) bzw. (Reinschrift) in der Stiftsbibliothek St. Gallen, Ms. 1223 pag. 1091ff. bzw. Ms. 1214 pag. 195f. — Kopialbuch 18. Jh. (Scheuchzer Diplomatarium) in der Zentralbibliothek Zürich, Ms. K 16 fol. 325r Nr. 1010.

Iselin, Tschudi 1 S. 283f. (aus D). — Schmid, Geschichte 1 S. 238 Nr. 15. — Denier, Urkunden S. 56 Nr. 80. — Stettler, Tschudi 2a S. 15f. (aus B) und 4 S. 27f. (aus C).

Böhmer, RI S. 18 Nr. 291. — Kopp, Geschichte 4/2 S. 213. — Oechsli, Eidgenossenschaft S. 238* Nr. 581. — Schiess-Meyer, Urkunden 2 S. 465 Nr. 913.

Anmerkungen

  1. 1Zur Urkunde Meyer,Entstehung S. 16* Anm. 1; Schiess-Meyer, Urkunden 2 S. 465 Nr. 913 Anm. 2; Mommsen, Eidgenossen S. 111; Schneider, Grafen S. 153.
  2. 2Zur Überlieferung Gallati, Freibriefe S. 514; Stettler, Tschudi 3 S. 155* Nr. 17.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 6 n. 12, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1318-01-26_1_0_7_6_0_12_12
(Abgerufen am 25.05.2019).