Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 6

Sie sehen den Datensatz 7 von insgesamt 129.

Kg. Ludwig bestätigt den Leuten in den Tälern und dem Land Unterwalden auf ihre Bitten die [inserierten] Privilegien seiner königlichen und kaiserlichen Vorgänger: Den Freiheitsbrief Kaiser Friedrichs [II.] von 1240 Dezember1, das Diplom König Rudolfs [I.] von 1291 Februar 192 hinsichtlich des Verbots der Gerichtsausübung von Unfreien über die E. und das Gerichtsstandsprivileg König Heinrichs [VII.] von 1309 Juni 33 und verbietet, die Empfänger darin zu beeinträchtigen.

Originaldatierung:
Dat. in obsidione oppidi Hemden IIII kalen. Aprilis 1316, r.a. 24.

Überlieferung/Literatur

Orig. Perg. lat. im StA Obwalden in Samen, Urk. 4; Königssiegel — beschädigt — (Posse, Siegel 1 Tf. 50,5) an Pressel5. — Kopialbuch (B) um 1470 (Weißes Buch) ebd., T2.CHR3 fol. 96r-v (= pag. 217f.). — Gekürzte Abschrift auf Einlageblatt um 1550 Jh. (C) in Tschudis Chronik (Urschrift) in der Zentralbibliothek Zürich, Ms. A 58 pag. 444. — Randnotiz 1570/71 in Tschudis Chronik (Reinschrift) ebd., Ms. A 60a pag. 474. — Abschrift von 1609 des Weißen Buches im StA Obwalden in Samen, ohne Signatur fol. 216r —218r. — Abschrift von 1618 von Tschudis Chronik (Reinschrift) in der Kantonsbibliothek Aarau, MsWettF30/1 (ohne Seitenzählung). — Kopialbuch von 1621 im StA Nidwalden in Stans, Bündnisbuch von 1621 fol. 1v —2v (es fehlen die Inserte Rudolfs und Heinrichs). — Abschrift von 1662 von Tschudis Chronik (Reinschrift) in der Stiftsbibliothek Einsiedeln, Cod. 378 pag. 629. — Abschrift von 1671 von Tschudis Chronik (Reinschrift) in der Kantonsbibliothek Aarau, MsMurF26 Bd. 1 pag. 837. — Abschrift von 1685 von Tschudis Chronik (Reinschrift) in der Zentralbibliothek Zürich, Ms. B 17a pag. 629. — Abschrift von 1687 von Tschudis Chronik (Reinschrift) in der Universitätsbibliothek Basel, Ms. H I 1a pag. 629. — Abschrift 17. Jh. von Tschudis Chronik (Reinschrift) im StA Appenzell-Ausserrhoden in Herisau, Ms. 47 pag. 629. — Abschrift um 1700 von Tschudis Chronik (Reinschrift) in der Universitätsbibliothek Basel, Ms. H I 55a pag. 538. — Abschrift von 1707 von Tschudis Chronik (Reinschrift) in der Stiftsbibliothek Engelberg, Cod. 189 pag. 807. — Abschrift von 1723 von Tschudis Chronik (Reinschrift) in der Burgerbibliothek Bern, Ms. helv. V,3 pag. 889. — Abschrift von 1738 von Tschudis Chronik (Urschrift) bzw. (Reinschrift) in der Stiftsbibliothek St. Gallen, Ms. 1223 pag. 1023 bzw. Ms. 1214 pag. 180.

Kopp, Geschichte 4/2 S. 462 (unvollständig). — Stettler, Tschudi 2a S. 3 (aus C).

Iselin, Tschudi 1 S. 279b. — Kopp, Geschichte 4/2 S. 164. — Segesser, Eidgenössische Abschiede S. 8 Nr. 19. — Kiem, Obwalden S. 214 Nr. 4. — Oechsli, Eidgenossenschaft S. 221* Nr. 559. — Schiess-Meyer, Urkunden 2 S. 426 Nr. 832a — Wirz, Sarnen S. 96 Nr. 33. — Bansa, Studien S. 225 (Schreiber nicht zu bestimmen). — Stettler, Tschudi 4 S. 12. — Battenberg, Gerichtsstandsprivilegien S. 201 Nr. 304.

Böhmer, RI S. 12 Nr. 197.

Anmerkungen

  1. 1Ein entsprechend dem Schwyzer Text (vgl. Nr. 6) ausgestelltes Diplom wurde für Unterwalden nicht ausgefertigt; vgl. dazu Stettler, Tschudi 3 S. 144* Nr. 2c.
  2. 2Entsprechend wie Anm. 1; vgl. dazu Stettler, Tschudi 3 S. 146* Nr. 4c.
  3. 3Schiess-Meyer, Urkunden 2 S. 231 Nr. 480a; Böhmer, RI Heinrich VII. S. 263 Nr. 92.
  4. 4Zur Urkunde Durrer, Einheit S. 120f; Nabholz, Gründung S. 135; Gagliardi, Geschichte S. 212; Meyer, Ursprung S. 563; Beck, Gedanken S. 264.
  5. 5Zur Überlieferung Schiess-Meyer, Urkunden 2 S. 426 Nr. 832a; Wirz, Samen S. 96 Nr. 33; Stettler, Tschudi 3 S. 154* Nr. 16c.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 6 n. 7, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1316-03-29_2_0_7_6_0_7_7
(Abgerufen am 23.10.2019).