Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 6

Sie sehen den Datensatz 1 von insgesamt 129.

Kg. Ludwig (1) teilt den Leuten der Täler zu Uri, Schwyz und Unterwalden mit, daß er beabsichtigt, einen Zug in das Elsaß zu unternehmen1, und zu diesem Zweck den [Erz]bischof [Balduin] von Trier und andere Adelige aus den Niederlanden auf dem Weg nach Speyer erwartet, (2) setzt sie in Kenntnis davon, daß er, nachdem diese nicht zum vereinbarten Zeitpunkt erschienen sind, mit Rat des Erzbischofs [Peter] von Mainz und anderer Fürsten und Adeliger, die ihm und dem Reich zum Schutz seiner Rechte sowie zur Überwindung des Hochmuts der österreichischen Herzöge, durch deren Macht allenthalben der Wohlstand zerstört wird, anhangen, für kommende Pfingsten2 einen Reichstag nach Nürnberg ausgeschrieben hat, auf dem er mit Rat der Kurfürsten, Fürsten, Adeligen und Städte Anordnungen zum allgemeinen Nutzen treffen wird, und (3) ermahnt sie, ihm bis dahin weiter treu ergeben zu sein.

Originaldatierung:
Geben zuo Spir am sibentzechenden tag Mertzen (ze latin 16. kalend. April.)3, r.a. 14.

Überlieferung/Literatur

Dt. Übersetzung im Kopialbuch Anfang 16. Jh. (B) im StA Schwyz, Urkunden/Kopienhefte C pag. 7f. (nicht gezählt) Nr. 7. — Dt. Übersetzung im Kopialbuch von um 1540 ebd., Cod. 1905 fol. 3r-v. — Dt. Übersetzung5 um 1550 Jh. (C) in Tschudis Chronik (Urschrift) in der Zentralbibliothek Zürich, Ms. A 58 pag. 405. — Dt. Übersetzung 1570/71 (D) in Tschudis Chronik (Reinschrift) ebd., Ms. A 60a pag. 459. — Abschrift von 1618 von Tschudis Chronik (Reinschrift) in der Kantonsbibliothek Aarau, MsWettF30/1 (ohne Seitenzählung). — Abschrift von 1662 von Tschudis Chronik (Reinschrift) in der Stiftsbibliothek Einsiedeln, Cod. 378 pag. 611. — Abschrift von 1671 (E) von Tschudis Chronik (Reinschrift) in der Kantonsbibliothek Aarau, MsMurF26 Bd. 1 pag. 805f. — Abschrift von 1685 von Tschudis Chronik (Reinschrift) in der Zentralbibliothek Zürich, Ms. B 17a pag. 611. — Abschrift von 1687 von Tschudis Chronik (Reinschrift) in der Universitätsbibliothek Basel, Ms. H I 1a pag. 611. — Abschrift 17. Jh. von Tschudis Chronik (Reinschrift) im StA Appenzell-Ausserrhoden in Herisau, Ms. 47 pag. 611f. — Abschrift um 1700 von Tschudis Chronik (Reinschrift) in der Universitätsbibliothek Basel, Ms. H I 55a pag. 523. — Abschrift von 1707 von Tschudis Chronik (Reinschrift) in der Stiftsbibliothek Engelberg, Cod. 189 pag. 769f. — Abschrift von 1723 von Tschudis Chronik (Reinschrift) in der Burgerbibliothek Bern, Ms. helv. V,3 pag. 860f. — Abschrift von 1738 von Tschudis Chronik (Urschrift) bzw. (Reinschrift) in der Stiftsbibliothek St. Gallen, Ms. 1223 pag. 965f. bzw. Ms. 1214 pag. 146. — Dt. Übersetzung im Kopialbuch 18. Jh. (Scheuchzer Diplomatarium) in der Zentralbibliothek Zürich, Ms. K 16 fol. 257r Nr. 975.

Iselin, Tschudi 1 S. 268 (aus E). — MGH Const. 5 S. 204 Nr. 232 (aus D). — Schiess-Meyer, Urkunden 2 S. 379 Nr. 756 (aus D). — Stettler, Tschudi 1a S. 526 (aus C), 3 S. 340 (aus D) und S. 151* Nr. 11 (aus B).

Böhmer, RI S. 5 Nr. 78. — Kopp, Geschichte 4/2 129 Anm. 3. — Segesser, Eidgenössische Abschiede S. 5. — Oechsli, Eidgenossenschaft S. 201* Nr. 537. — Vogt-Otto, Reg. Mainz 1 S. 321 Nr. 1749. — Gross, Reg. Habsburg S. 16 Nr. 109.

Anmerkungen

  1. 1Vgl. dazu Reg. LdB 4 S. IXf.
  2. 2Pfingsten fiel 1315 auf den 11. Mai; der Reichstag kann aber nach dem Itinerar des Königs erst vom 25. — 30. Mai abgehalten worden sein; vgl. dazu auch Kopp, Geschichte 4/2 S. 106 Anm. 7 und Vogt-Otto, Reg. Mainz 1 S. 328 Nr. 1773.
  3. 3Aus D.
  4. 4Zur Urkunde Pupikofer, Geschichte S. 668; Dierauer, Geschichte S. 109.
  5. 5Der Intitulatio und Inscriptio folgt nach ausgespartem Raum die Übersetzung. Zur Existenz eines lateinischen Originals Stettler, Tschudi 3 S. 151* Nr. 11 sowie S. 138*. — Zur Überlieferung Stettler a.a.O. S. 151* Nr. 11.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 6 n. 1, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1315-03-17_1_0_7_6_0_1_1
(Abgerufen am 17.11.2019).