Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 316 von insgesamt 342.

Ks. Ludwig (1) erhöht Graf Albrecht von Werdenberg[-Heiligenberg] und seinen Erben die Pfandsumme auf die Feste Eglofs mit Vogtei, Gericht, Leuten, Gütern und bisherigem Zubehör, besuo cht vnd vnbesuo cht, die sie bislang haben, als ir brief sagent1, um 100 Mark Silber Konstanzer Gewichts, damit sie ihm und dem Reich besser dienen können, (2) setzt fest, daß sie Feste, Leute, Güter und Zubehör innehaben und nutzen sollen mit allen Rechten, Ehren, Diensten und Nutzen, als ander ir brief sagent, solange, bis er oder seine Nachfolger im Reich, Könige oder Kaiser, sie für die 100 Mark Silber und die andere Pfandsumme auslösen, und (3) bestimmt, daß sie die 100 Mark Silber in guo ter gewizzen vnd nach iren triwo en zum Ausbau der Feste verwenden sollen.

Originaldatierung:
Geben [...] ze Nurnberg an freytag nach vnsrer frawo n tag, als si geboren warde 1345, r.a. 31, i.a. 18.

Überlieferung/Literatur

Orig. Perg. dt. im Fürstlich und Gräflich Fuggerschen Familien- und Stiftungsarchiv Dillingen, 201,7; Kaisersiegel mit Rücksiegel (Posse, Siegel 1 Tf. 51,1/2) — stark beschädigt — an Pressel.

Böhmer, RI S. 154 Nr. 2448. — Moser, Kanzleipersonal S. 150 (Schr. K 30). — Reg.LdB 1 S. 168 Nr. 392.

Anmerkungen

  1. 1Vgl. Nr. 107.
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 5 n. 316, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1345-09-09_1_0_7_5_0_316_316
(Abgerufen am 19.02.2018).