Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 287 von insgesamt 342.

Ks. Ludwig (1) überträgt Graf Ludwig [VI.] dem Alten von Oettingen für die 400 Pfund Haller, die er ihm bei der Auslösung von Giengen schuldig blieb, alle jetzt und künftig auf seinen Schlössern und Festen wohnenden Juden, (2) setzt fest, daß er sie innehaben und nutzen soll, bis er oder seine Nachfolger im Reich sie von ihm oder seinen Erben gänzlich auslösen, (3) befreit die Juden für die Zeit von seinen Forderungen mit Ausnahme des guldin pfenn [i ]ng als von andern juden und (4) überläßt dem Grafen den Ertrag für seine bisherigen Dienste.

Originaldatierung:
Geben [...] zu Franchenfurt an sant Matheus tag 1342, r.a. 28, i.a. 15.

Überlieferung/Literatur

Orig. Perg. dt. im Fürstlich Oettingen-Wallersteinschen Archiv Harburg, U I,259; Siegel fehlt, ehemals an Pressel. — Beglaubigte Abschrift von 1739 Juni 13 ebd., L 48 fol. 38r — 3 Abschriften 18. Jh. ebd., Kopiensammlung sub dato.

Lang, Oettingen S. 509 Nr. 25. — Böhmer, RI S. 142 Nr. 2266 (zu September 20). — Dertsch-Wulz, Urkunden Oettingen S. 176 Nr. 481. — Moser, Kanzleipersonal S. 135 (Schr. K 26).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 5 n. 287, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1342-09-21_1_0_7_5_0_287_287
(Abgerufen am 19.06.2018).