Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 286 von insgesamt 342.

Ks. Ludwig befiehlt Bürgermeister, Rat und Bürgern zu Augsburg, Otto dem Besserer, seines Sohnes Herzog Stephan [II.] wirt zu Ulm, unverzüglich die 620 Pfund Haller auszuzahlen, die sie ihm als bet für seinen Hoftag zu Frankfurt schuldig sind, und verspricht, sie danach von dieser Summe loszusagen.

Originaldatierung:
Geben [...] ze Frankenford an mitwochen nach vnser Frawen tag der lesten r.a. 28, i.a. 15, 13421.

Überlieferung/Literatur

Orig. Perg. dt. im StadtA Augsburg, allgemeine Urkundenreihe sub dato; 2. Kaisersekret (Posse, Siegel 1 Tf. 51,4) in Schüssel an Pressel (A). — Herwartsches Kopialbuch 18. Jh. ebd., 2 fol. 141v. — Herwartsches Kopialbuch 18. Jh. in der StStadtB Augsburg, Cod. Aug. 2o S 16 sub dato. — Herwartsches Kopialbuch 18. Jh. ebd., Cod. Aug. 2o 223 sub dato.

Herberger, Ludwig S. 70 Nr. 51 (aus A). — Meyer, UB Augsburg 1 S. 374 Nr. 391 (aus A).

Böhmer, RI S. 141 Nr. 2263. — Moser, Kanzleipersonal S. 148 (Schr. K 30).

Anmerkungen

  1. 1Inkarnationszahl von anderer Hand nachgetragen.
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 5 n. 286, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1342-09-11_1_0_7_5_0_286_286
(Abgerufen am 20.09.2018).