Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 284 von insgesamt 342.

Ks. Ludwig überträgt Abt und Konvent des Benediktinerklosters Auhausen, Diözese Eichstätt, die Vogtei über 2 Güter in Erlingshofen zu Eigen, die Friedrich der Münzmeister, Bürger zu [Donau]wörth, von ihm und dem Reich zu Lehen hatte, damit sie sie mit allen Rechten und Nutzen innehaben wie ihr anderes Eigengut, und untersagt seinen Amtleuten, sie darin zu beeinträchtigen.

Originaldatierung:
Gebn. [...] ze Muo nchen an samptztag nah vnserer Fraue m tag, als si ze himel fue r, 1342, r.a. 28, i.a. 15.

Überlieferung/Literatur

Orig. Perg. dt. im StA Augsburg, MüB KU Kaisheim 2753 (früher 601/1; = KLS 865); Siegel fehlt, ehemals an Pressel. — Kopialbuch 16. Jh. ebd., KL Kaisheim 163 fol. 342v. — Kopialbuch um 1765 ebd., KL Kaisheim 242 S. 51—53.

RB 7 S. 342. — Böhmer, RI S. 141 Nr. 2261.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 5 n. 284, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1342-08-17_1_0_7_5_0_284_284
(Abgerufen am 21.02.2018).