Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 274 von insgesamt 342.

Ks. Ludwig (1) bestätigt Bürgermeistern, Rat und Bürgern zu Augsburg, daß sie seinem Schreiber Werner von Neuburg1 die 80 Pfund Haller bezahlt haben, die sie ihm und dem Reich von ihrer gewöhnlichen Steuer zum kommenden Martinstag2 zu den 720 Pfund Haller, die er zuvor seinem obersten Schreiber Meister Ulrich [Hofmaier]3 verschrieben hatte4, noch schuldig waren, (2) sagt sie für sich und seine Amtleute von den 80 Pfund los und (3) verspricht, sie gegen Ansprüche Konrads des Klogger und Liupolds des Kargen5, Bürger zu Augsburg, zu schützen.

Originaldatierung:
Gebn. [...] ze Landsh [ut ] an dornstag vor sant Martins tag 1341, r.a. 27, i.a. 14.

Überlieferung/Literatur

Orig. Perg. dt. im StadtA Augsburg, allgemeine Urkundenreihe sub dato; Kaisersiegel mit Rücksiegel (Posse, Siegel 1 Tf. 51, 1/2) — stark beschädigt — an Pressel (A).

Herberger, Ludwig S. 69 Nr. 48 (aus A). — Meyer, UB Augsburg 1 S. 369 Nr. 385 (aus A).

Böhmer, RI S. 138 Nr. 2209. — Knöpfler, Reichsstädtesteuer S. 46. — Moser, Kanzleipersonal S. 135 (Schr. K 26).

Anmerkungen

  1. 1Zu Werner vgl. Moser, Kanzleipersonal S. 254—258.
  2. 21341 November 11.
  3. 3Zu Ulrich vgl. Buff, Hofmair S. 186—201; Steiger, Augsburg S. 64; Moser, Kanzleipersonal S. 208—237; Thomas, Ludwig S. 148.
  4. 4Nr. 265.
  5. 5Vgl. Nr. 282.
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 5 n. 274, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1341-11-08_1_0_7_5_0_274_274
(Abgerufen am 18.06.2018).