Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 268 von insgesamt 342.

Ks. Ludwig (1) bestätigt, daß er die 400 Pfund Haller, die ihm seine Bürger zu Augsburg als Steuer schuldeten und die er dem Ritter von Bopfingen verschafft hat, selber eingenommen hat, wan wir der ze disen zeiten ze noe tigen sachen bedorften, (2) quittiert den Augsburger Bürgern zusammen mit den 400 Pfund Haller, die sie seinetwegen Rüdiger dem Langenmantel gegeben haben, die gewöhnliche Steuer dieses Jahres, (3) widerruft di brief, die er dem von Bopfingen gegeben hat1, und (4) verspricht ihnen, sie gegen diesbezügliche Schädigungen durch den von Bopfingen zu schützen.

Originaldatierung:
Geben [...] ze Muo nchen an suntag nach Andree 1340, r.a. 27, i.a. 132.

Überlieferung/Literatur

Orig. Perg. dt. im StadtA Augsburg, allgemeine Urkundenreihe sub dato; Kaisersiegel mit Rücksiegel (Posse, Siegel 1 Tf. 51,1/2) — stark beschädigt — an Pressel (A). — Herwartsches Kopialbuch 18. Jh. ebd., 2 fol. 135v. — Herwartsches Kopialbuch 18. Jh. in der StStadtB Augsburg, Cod. Aug. 2o S 16 sub dato. — Herwartsches Kopialbuch 18. Jh. ebd., Cod. Aug. 2o 223 sub dato.

Herberger, Ludwig S. 68 Nr. 46 (aus A). — Meyer, UB Augsburg 1 S. 361 Nr. 378 (aus A).

Böhmer, RI S. 133 Nr. 2126. — Moser, Kanzleipersonal S. 116 (Schr. K 25).

Anmerkungen

  1. 1Nr. 267.
  2. 2Zur Urkunde Knöpfler, Reichsstädtesteuer S. 27 Anm. 6.
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 5 n. 268, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1340-12-03_2_0_7_5_0_268_268
(Abgerufen am 25.02.2018).