Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 218 von insgesamt 342.

Ks. Ludwig verpfändet Berthold dem Ebershauser und seinen Erben für einen Wallach, den er ihm für 36 1/2 Pfund Münchener Pfennige verkauft hat, die dem Reich gehörige Vogtei über 5 Güter zu Dürrenbach und 1 Gut zu Rommelsried, die Eigen des [Augustinerchorherrenstiftes] St. Georg zu Augsburg sind, und bestimmt, daß sie sie mit allen Nutzen und Gefällen innehaben sollen, bis er oder seine Nachfolger im Reich sie für die genannte Summe auslösen.

Originaldatierung:
Geben [...] ze Nurenberg an suntag nah sant Pauls tag 1337, r.a 23, i.a. 101.

Überlieferung/Literatur

Orig. Perg. dt. im StA Augsburg, MüB KU Augsburg-St. Georg 999 (früher 827/1; = KLS 644); 1. Kaisersekret (Posse, Siegel 1 Tf. 51, 3) in Schüssel an Pressel. — Abschrift 17. Jh. ebd., KL Augsburg-St. Georg 3 S. 475—476. — Kopialbuch 18. Jh. ebd., NA KL Augsburg-St. Katharina 53 fol. 1r-v.

RB 7 S. 173. — Böhmer, RI S. 112 Nr. 1810. — Bansa, Studien S. 198 (Schr. H 45).

Anmerkungen

  1. 1Zur Urkunde Jahn, Augsburg S. 355.
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 5 n. 218, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1337-01-26_1_0_7_5_0_218_218
(Abgerufen am 19.02.2018).