Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 204 von insgesamt 342.

Ks. Ludwig verspricht seinem heymliche [n ] Graf Berthold [VI.] von Graisbach und Marstetten, genannt von Neuffen, daß er die ihm verpfändete Vogtei [des Benediktinerklosters] Ottobeuren, als er dez vnser brief innehat1, in vollem Umfang weiterverleihen oder verpfänden darf, weil er sie von ihm gekauft hat und von der Schuldsumme abgezogen hat, als di brief sagent, die wir im darvmb gegeben haben2.

Originaldatierung:
Geben [...] ze Nurenberg an sant Laurencen abent r.a. 21, i.a. 83.

Überlieferung/Literatur

Orig. Perg. dt. im StA Augsburg, MüB HU Augsburg 257 (= KLS 594); 1. Kaisersekret (Posse, Siegel 1 Tf. 51,3) in Schüssel an Pressel. — 2 Abschriften dt. Pap. 17. Jh. ebd., KU Ottobeuren 37/4.

MB 33,2 S. 55 Nr. 54.

RB 7 S. 123. — Böhmer, RI S. 106 Nr. 1697. — Vock, Urkunden Augsburg S. 142 Nr. 286. — Bansa, Studien S. 197 (Schr. H 45). — Hoffmann, UB Ottobeuren S. 34 Nr. 72.

Anmerkungen

  1. 1Nr. 153.
  2. 2Nr. 201.
  3. 31336 März 17 vermacht Berthold für den Fall seiner erbenlosen Ehe die Vogtei seinem Neffen Swigger von Gundelfingen, als ez vns von dem durchlue chtigen keyser Lud [wig ] von Rom verschriben ist umb sechshuo ndert mark loe tigs silbers Chostenzer gewichts [...]. Vnd ist daz oben genant gemae cht geschehen mit guo ten willen vnd guo nst dez egenanten vnsers lieben herren chaiser Lud [wigs ], der vns vnd im darvo ber hat gegeben sin guo t brief (MB 33,2 S. 58 Nr. 58; Hoffmann, UB Ottobeuren S. 35 Nr. 75) und erneuert das 1339 Januar 16 (MB 33,1 S. 344 Nr. 279 (zu 1309 Januar 18); Hoffmann, UB Ottobeuren S. 37 Nr. 77). — Vgl. Nr. 242.
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 5 n. 204, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1335-08-09_1_0_7_5_0_204_204
(Abgerufen am 24.10.2018).