Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 192 von insgesamt 342.

Ks. Ludwig überträgt seinem Fürsten, dem bestätigten Elekt Ulrich [II.] von Augsburg, für bisherige und künftige Dienste das Patronatsrecht der Pfarrkirche in Hausen bei Dillingen, Diözese Augsburg, das vom Herzogtum [Ober]bayern zu Lehen rührt1, mit allen Rechten, damit er, die Augsburger Kirche und seine Nachfolger es als kanonisch rechtmäßig erworben innehaben. Actum et datu. Aug [uste ] in vigilia beati Thome apostoli 1334, r.a. 21, i.a. 7 (A1),

Originaldatierung:
Datum Aug [uste ] in vigilia beati Thome apostoli 1334, r.a. 21, i.a. 7 (A2)2.

Überlieferung/Literatur

1.Orig. Perg. lat. im StA Augsburg, MüB HU Augsburg 250 (= KLS 576/II); Kaisersiegel mit Rücksiegel (Posse, Siegel 1 Tf. 51,1/2) an roten Seidenfäden (A1). — 2.Orig. Perg. lat. ebd., U Domkapitel Augsburg 8603 (= KLS 576/I); Kaisersiegel mit Rücksiegel (Posse, Siegel 1 Tf. 51,1/2) an roten Seidenfäden (A2). — Abschrift 18. Jh. im DiözA Augsburg, Cod. dipl. episc. Aug. 2 fol. 60r.

MB 33,2 S. 41 Nr. 41.

RB 7 S. 96. — Böhmer, RI S. 103 Nr. 1645. — Vock, Urkunden Augsburg S. 139 Nr. 279. — Bansa, Studien S. 197 (Schr. H 45). — Moser, Kanzleipersonal S. 25 (Schr. K 3), S. 86 (Schr. K 22).

Anmerkungen

  1. 1Vgl. die Verzichtsurkunde von 1335 Februar 14 der Brüder Johann und Ulrich Burggraf und ihres Brudersohns Renhart Burggraf, Bürger zu Augsburg, nachdem sie den Kirchensatz von ihren Vorfahren als Lehen des Herzogtums Oberbayern hatten und ihn aufgegeben haben in vnsers genedigen herren chayser Lvdwigs von Rome hant (MB 33,2 S. 43 Nr. 44, Vock, Urkunden Augsburg S. 139 Nr. 280).
  2. 2Zur Urkunde Böhmer, RI Add. I S. IX.
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 5 n. 192, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1334-12-20_1_0_7_5_0_192_192
(Abgerufen am 23.06.2018).