Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 181 von insgesamt 342.

Ks. Ludwig (1) bestätigt Abt und Konvent des [Zisterzienser]klosters Heilsbronn, die mit briefen [...] vor vns beweist vnd gelesen habent, daß sie ihr Steinhaus in der Stadt Nördlingen als freies Eigen von Graf Ludwig [VI.] von Oettingen gekauft und ohne Widerspruch in Nutz und Gewähr gehabt haben, das Eigentum an diesem Haus mit allem Zubehör und Rechten, (2) untersagt, sie darin zu beeinträchtigen, (3) gebietet dem Rat und der Gemeinde der Stadt Nördlingen wegen der Behinderungen der Empfänger von der purger wegen, daß sie Abt und Konvent nicht mehr beim Aufgang und Eingang oben, unten und anderswo beschränken, ihnen erlauben, das Haus zu be- und entsetzen, auszubauen und zu benutzen nach dem Bedarf ihres Klosters, ihnen dabei helfen und kein anderes Kaufhaus zu ihrem Schaden bauen, und (4) verspricht, daß er den Empfängern im Falle, daß die Stadt dem Befehl nicht nachkommt, einen Schirmer gibt, der sie an seiner Stelle schützt.

Originaldatierung:
Gebn. [...] ze Nue renberg an montag nach Quasi modo geniti 1334, r.a. 20, i.a. 71.

Überlieferung/Literatur

Orig. Perg. dt. im StadtA Nördlingen, Reg. 137, U 2827; Kaisersiegel mit Rücksiegel (Posse, Siegel 1 Tf. 51,1/2) — stark beschädigt — an gelben Seidenschnüren. — Vidimus des Rates und der Gemeinde von Nürnberg von 1342 Juni 20 ebd., Reg. 171, U 2828.

Puchner-Wulz, Urkunden Nördlingen S. 43 Nr. 137. — Moser, Kanzleipersonal S. 79 (Schr. K 20).

Anmerkungen

  1. 1Zur Urkunde Kudorfer, Nördlingen S. 446.
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 5 n. 181, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1334-04-04_1_0_7_5_0_181_181
(Abgerufen am 21.02.2018).