Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 176 von insgesamt 342.

Ks. Ludwig erlaubt Gebhard von Kammer die Verschreibung einer Summe an seine Ehefrau Katharina auf verpfändete Güter, darunter auf Burg Rottenegg.

Überlieferung/Literatur

Ergibt sich hier aus: Roteneck haben Hiltprand von Chamer und Gebhart sein sohn pfandweise inngehabt von kaiser Ludwigen anno 13201 und 1333 (Regest Pap. 19. Jh. im Archiv der Freiherren von Gumppenberg Pöttmes, L 15 S. 482).

Orig. Perg. dt. im HStA München, Kurbayern U 19415 (= KLS 546). Böhmer, RI S. 96 Nr. 1549.

Anmerkungen

  1. 1Nr. 32.
  2. 2Die Burg kam später zeitweise an die Gumppenberger.
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 5 n. 176, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1333-06-01_1_0_7_5_0_176_176
(Abgerufen am 24.02.2018).