Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 173 von insgesamt 342.

Ks. Ludwig erlaubt den Brüdern Graf Ludwig [VIII.] und Friedrich [II.] von Oettingen, daß sie die Juden, die in ihre Städte, Märkte, Festen oder D[örfer fahre]n1, einnemen und sie zusätzlich zu den in ihren Städten und Festen ansässigen Juden innehaben mit allen Diensten und Nutzen bis zum Widerruf.

Originaldatierung:
Geben [...] ze Nurnberg an dem dinstag2 nach Georii 1333, r.a. 19, i.a. 6.

Überlieferung/Literatur

Orig. Perg. dt. im Fürstlich Oettingen-Wallersteinschen Archiv Harburg, U I,8185; Kaisersiegel mit Rücksiegel (Posse, Siegel 1 Tf. 51, 1/2) an rot-gelben Seidenfäden (A). — Kopialbuch 15. Jh. ebd., L 40 fol. 2r. — Kopialbuch 15. Jh. ebd., L 67,15 fol. 3v —4r. — Kopialbuch 15. Jh. im Fürstlich Oettingen-Spielbergschen Archiv Harburg, K 2 fol. 45r Nr. 212. — Kopialbuch 18. Jh. im Fürstlich Oettingen-Wallersteinschen Archiv Harburg, L 45 fol. 11r-v. — Abschrift 18. Jh. ebd., Kopiensammlung sub dato.

Lang, Oettingen S. 537 Nr. 15 (aus A).

Lang, Materialien 1 S. 25. — Böhmer, RI S. 95 Nr. 1530. — Dertsch-Wulz, Urkunden Oettingen S. 143 Nr. 384. — Moser, Kanzleipersonal S. 43 (Schr. K 5).

Anmerkungen

  1. 1Loch im Orig.
  2. 2Im Spielbergschen Kopialbuch dornstag
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 5 n. 173, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1333-04-27_1_0_7_5_0_173_173
(Abgerufen am 20.09.2018).