Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 171 von insgesamt 342.

Ks. Ludwig weist den Brüdern Graf Ludwig VIII. und Friedrich II. von Oettingen Geld auf seine und des Reiches Stadt Rothenburg und auf seine und des Reiches (Feste und) Markt Harburg mit Zubehör an1.

Überlieferung/Literatur

Orig. und Kopien bisher nicht aufgetaucht, ergibt sich aus Nr. 172.

Anmerkungen

  1. 1Das Deperditum unterliegt gewissen Vorbehalten. Nach der Diktion von Nr. 172 ist nicht klar, ob es sich gleichermaßen auf Rothenburg und Harburg zu beziehen hat. Rothenburg war seit 1325 Januar 28 an Konrad, Gottfried und Ludwig von Hohenlohe verpfändet (Bansa, Register 1 S. 201 Nr. 211; Böhmer, RI S. 45 Nr. 782) und eigentlich nicht frei für eine Anweisung. Dennoch zeigt Nr. 172 selbst und eine Verpfändung von 1331 Mai 25 an den Würzburger Bischof (Bansa, Register 2 S. 406 Nr. 558; Böhmer, RI S. 81 Nr. 1310), daß anderweitige Vergabungen getätigt wurden und ein Deperditum vermutet werden muß. Die Burg Harburg war schon mit Nr. 66 an die Oettinger verpfändet. Da dort aber nicht, wie in Nr. 172 eigens hervorgehoben wird, zwischen Burg und Markt differenziert wird, dürfte eine verlorene Urkunde anzunehmen sein, die sich allein auf den Markt oder auf Burg und Markt zusammen bezieht. Der Inhalt des Deperditums ist demnach nur annäherungsweise klar.
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 5 n. 171, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1333-02-28_1_0_7_5_0_171_171
(Abgerufen am 20.02.2018).