Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 161 von insgesamt 342.

Ks. Ludwig untersagt Rat und Bürgern zu Giengen, Lauingen, Höchstädt und anderen seinen und des Reiches Städten, Eigenleute des Bischofs Ulrich [II.] von Augsburg und Leute des Gotteshauses zu Bürgern aufzunehmen, und gebietet Zuwiderhandelnden, die Leute wieder zu überstellen.

Originaldatierung:
Gebn. [...] ze Newenburch an dem samptztag nach Viti r.a. 18, i.a. 51.

Überlieferung/Literatur

Orig. Perg. dt. im StA Augsburg, MüB HU Augsburg 240 (= KLS 515a); 1. Kaisersekret (Posse, Siegel 1 Tf. 51,3) in Schüssel an Pressel.

MB 33,2 S. 21 Nr. 21.

Böhmer, RI S. 321 Nr. 2998. — Vock, Urkunden Augsburg S. 134 Nr. 268. — Moser, Kanzleipersonal S. 41 (Schr. K 5).

Anmerkungen

  1. 1Zur Urkunde Braun, Augsburg S. 441, Schumann, Verfassung S. 104; Zoepfl, Augsburg S. 279.
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 5 n. 161, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1332-06-20_1_0_7_5_0_161_161
(Abgerufen am 21.02.2018).