Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 152 von insgesamt 342.

Ks. Ludwig (1) befiehlt seinem heimliche [n ] und Hauptmann in Oberbayern Graf Berthold [VI.] von Graisbach und Marstetten, genannt von Neuffen, seinem Viztum Heinrich von Gumppenberg und seinem heimliche [n ] Berthold Truchseß von Kühlenthal aufgrund der Klage des [Dom]kapitels von Augsburg gegen Marschall Wilhelm [von Biberbach], der den Vergleich, den er zwischen ihnen ausgehandelt hat1, nicht einhält und sie weiterhin an allen Gütern beeinträchtigt, mit Wilhelm zu verhandeln und ihn zur Einhaltung der Abmachung zu bringen2, (2) teilt ihnen mit, daß er Wilhelm widrigenfalls so behandle, als wenn er gegen den Ks. selbst vorgegangen wäre, und (3) gebietet ihnen, notfalls gewaltsam gegen ihn einzuschreiten, bis er die Behinderungen gegen das Gotteshaus läßt.

Originaldatierung:
Gebn. ze Nue rnberch an samptztag vor Katerine r.a. 17, i.a. 4.

Überlieferung/Literatur

Orig. Perg. dt. im StA Augsburg. MüB Domkapitel Augsburg U 225 (= KLS 499); 1. Kaisersekret (Posse, Siegel 1 Tf. 51,3) in Schüssel an Pressel (A). — Kopialbuch 16. Jh. ebd., Hochstift Augsburg L 999 I fol. 135r. — Kopialbuch 16. Jh. ebd., Hochstift Augsburg L 986 fol. 7r-v.

MB 33,2 S. 10 Nr. 9. — MGH Const 6,2 S. 108 Nr. 178 (aus A).

RB 6 S. 390. — Böhmer, RI S. 85 Nr. 1380. — Pappenheim, Reg. Pappenheim S. 70 Nr. 1286. — Moser, Kanzleipersonal S. 73 (Schr. K 16). — Battenberg, Zeit S. 81 Nr. 132.

Anmerkungen

  1. 1Nr. 147.
  2. 2Vgl. Nr. 148.
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 5 n. 152, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1331-11-23_1_0_7_5_0_152_152
(Abgerufen am 21.02.2018).