Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 125 von insgesamt 342.

Ks. Ludwig (1) nimmt wegen der Anhänglichkeit von Abt und Konvent zu Ottobeuren das [Benediktiner]kloster mit allen jetzigen und künftig rechtmäßig erworbenen Leuten und Gütern in seinen und des Reiches Schutz, (2) bestätigt eine Konfirmationsurkunde Friedrichs II.1, Königs der Römer und von Sizilien, für das Kloster, (3) untersagt, die Empfänger in diesen Rechten zu beeinträchtigen, und (4) bedroht Zuwiderhandelnde mit einer Strafe von 50 Pfund Gold, halb für seinen Fiskus, halb für den Geschädigten.

Originaldatierung:
Dat. Monaci feria secunda proxima post Epiphaniam domini 1331, r.a. 17, i.a. 3.

Überlieferung/Literatur

Orig. Perg. lat. im StA Augsburg, MüB KU Ottobeuren 3246 (= KLS 434); Siegel fehlt, rot-gelbe Seidenfäden (A). — Kopialbuch 17. Jh. ebd., KL Ottobeuren 54 fol. 49v. — Kopialbuch 17. Jh. ebd., KL Ottobeuren 55 fol. 12v —13r. — Kopialbuch 18. Jh. ebd., KL Ottobeuren 56 fol. 44r-v. — Kopialbuch 18. Jh. ebd., NA KL Ottobeuren 2 fol. 42v —43v.

Weech, Urkunden S. 155 Nr. 12 (aus A).

RB 6 S. 351. — Böhmer, RI S. 76 Nr. 1239. — Moser, Kanzleipersonal S. 50 (Schr. K 7). — Hoffmann, UB Ottobeuren S. 32 Nr. 65.

Anmerkungen

  1. 1Privilegienbestätigung und Bestimmungen zur Kastvogtei von 1220 Januar 4 (Huillard-Breholles, Historia Friedrici 1,2 S. 717; Böhmer-Ficker, RI Philipp — Richard S. 247 Nr. 1081).
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 5 n. 125, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1331-01-07_1_0_7_5_0_125_125
(Abgerufen am 24.09.2018).