Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 122 von insgesamt 342.

Ks. Ludwig erlaubt Ammann, Rat und Bürgern zu [Kauf]beuren, auf dem Lande wegen Geldschulden ohne Behinderung durch den Landfrieden zu pfänden, wenn sie den Schuldnern Recht in der Stadt gewähren.

Originaldatierung:
Geben [...] ze Auspurch an dem montag nach Katherine 1330, [r.]a. 17, i.a. 31.

Überlieferung/Literatur

Orig. Perg. dt. im StA Augsburg, MüB Rst. Kaufbeuren U 12 (= KLS 430); Kaisersiegel mit Rücksiegel (Posse, Siegel 1 Tf. 51,1/2) an Pressel. — Transsumt Kaiser Maximilians von 1517 August 28 ebd., Rst. Kaufbeuren U 235. — Hörmannsches Kopialbuch 18. Jh. im StadtA Kaufbeuren, B 20 S. 151—155.

Lünig, Reichsarchiv 13 S. 1251 Nr. 3.

Sterr, Ludwig S. 333. — RB 6 S. 349. — Böhmer, RI S. 76 Nr. 1232. — Dertsch, Kaufbeuren S. 39 Nr. 102. — Ruser, Urkunden S. 480 Nr. 543. — Moser, Kanzleipersonal S. 39 (Schr. K 5).

Anmerkungen

  1. 1Vgl. die Bestätigung der Ludwigsurkunden für Kaufbeuren durch Herzog Otto von Österreich als Reichsvikar von 1331 Mai 30 (Dertsch, Kaufbeuren S. 41 Nr. 107).
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 5 n. 122, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1330-11-26_1_0_7_5_0_122_122
(Abgerufen am 21.02.2018).