Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 92 von insgesamt 342.

Ks. Ludwig verpfändet den Grafen Ludwig VI., Ludwig VIII. und Friedrich II. von Oettingen Rechte über Wechsler, Korngülten und 300 Pfund Haller in der Stadt Nördlingen1.

Überlieferung/Literatur

Orig. und Kopien bisher nicht aufgetaucht, ergibt sich aus: 1329 September 5, Ammann, Rat und Bürger von Nördlingen versprechen den Grafen Ludwig [VIII.] und Friedrich [II.] von Oettingen, sie in den vom Ks. verpfändeten Rechten ve ber juden2, ve ber kawertzin, ve ber daz kerngelt vnd ve ber diu driuhundert pfunt [haller ], die si vnd ir veter graf Ludwig [VI.] von Oetingen der alt lange in hant gnomen, über 10 Jahre nicht zu beeinträchtigen (

Orig. Perg. dt. im Fürstlich Oettingen-Wallersteinschen Archiv Harburg, U I,183. MGH Const 6,1 S. 542 Nr. 645: Dertsch-Wulz, Urkunden Oettingen S. 127 Nr. 338)3.

Anmerkungen

  1. 1Angesichts der Anm. 2 von Nr. 2 vielleicht noch vor 1319 zu datieren — Auf die Urkunde könnte sich der Eintrag Item ein schultbrief von kayser Ludwigen (Kopialbuch 15. Jh. im Fürstlich Oettingen-Spielbergschen Archiv Harburg, K 2 fol. 15r) beziehen.
  2. 2Nr. 65.
  3. 3Zur Urkunde Kudorfer, Nördlingen S. 152
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 5 n. 92, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1329-09-05_1_0_7_5_0_92_92
(Abgerufen am 20.10.2018).